Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  20 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

  
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
   
Titel : Mission: Impossible III 
   
Originaltitel: Mission: Impossible III
Land / Jahr: USA 2006
   
Regie: J.J. Abrams
Darsteller: Tom Cruise, Philip Seymour Hoffman, Ving Rhames, Billy Crudup, Michelle Monaghan, Jonathan Rhys Meyers, Keri Russell, Maggie Q, Laurence Fishburne
  
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 3
   
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben

  
 
blub am 31.10.2006
schwach

Wertung:

   
 

Der eiste Teil war überdreht, aber ganz interessant. Der 2. Teil war absurd und extrem und aus meiner Sicht gerade deswegen mit seinen endlosen Zeitlupenbildern irgendwie reizvoll. Dieser 3. Teil erscheint mir letztlich bedeutungslos. Er war so uninteressant und wenig bewerkenswert, dass ich bereits einige Minuten nach dem Angucken das Meiste wieder vergessen hatte. Dieser Film hinterlässt keinerlei Eindruck. Man kann ihn nur ansehen, wenn man wirklich nichts Besseres vor hat. Er tut nicht weh, aber er gibt auch nichts her...
 

 
Axel F. am 12.11.2006
Einer der besten Actionfilme von 2006

Wertung:

   
 

Ich muss sagen "M:I-III" hat mich sehr positiv überrascht. Ich bin weder ein Fan des ziemlich konfusen ersten Teils noch des comichaft-überdrehten zweiten Teils, der dritte Teil aber machte die Fehler der Vorgängerfilme wett. Noch vor den Titeln gehts richtig zur Sache mit einer unglaublich spannenden Verhörszene in der der hervorragende Charakterschauspieler Philip Seymor Hoffmann einen Bösewicht einführt, der nicht bedrohlicher sein könnte. Von dieser Szene ist klar, dass das neueste Abenteuer des Special-Agent Ethan Hunt kein Spaziergang wird. Man kann über Tom Cruise denken was man will, aber er spielt den Profi in der emotionalen Bredouille nicht schlecht. Aber auch das raffinierte Drehbuch und die kraftvolle Regie schaffen es, dass seine Rolle wesentlich interessanter ausfällt und man als Zuschauer wesentlich gespannter dabei ist als in den ersten beiden Teilen. Die phantastisch ausgeführten Special-Effects und Actionszenen tun ihr übriges. So wird "M:I-III" zum absoluten Pflichtprogramm für Actionfans (-wobei diesmal auch Frauen von der Mission begeistert sind-) und zu einem der besten Actionfilme des Jahres.
 

 
Dauragon am 12.01.2007
Der 1. Teil bleibt der Beste!

Wertung:

   
 

MI III lebt von seiner Geschwindigkeit. Alles perfekt inszeniert. Immer im Mittelpunkt: Tom Cruise. Ich kann mir keinen besseren Darsteller für die Rolle des Ethan Hunt vorstellen, obwohl Ving Rhames in der Rolle des Luther Stickell ihm schon zum dritten Mal fast die Show stiehlt. Alle anderen Darsteller sind ebenfalls sorgsam ausgewählt worden und doch reicht dies nicht aus, um an den ersten Teil nur ansatzweise heranzureichen. Ein genialer Agentenfilm bedarf einer fesselnden Erzählweise á la Hitchcock. Geheimnisvoll, ständig in Ungewissheit der Handlung folgend mit cleveren Überraschungsmomenten, all das bietet MI III eher nur ansatzweise. Aber es wird wohl noch eine Weile dauern, bis die Verantwortlichen merken, dass der anspruchsvolle Kinobesucher sich nicht nur mit teuren computeranimierten Filmszenen und überhäufter Aktion ertränken lassen will. Die Macher von Casino Royale haben das erkannt, es wäre schön, wenn sich Tom Cruise als Darsteller und Produzent Ähnliches für den Vierten Teil vornähme.
 

 
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben