Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  2 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

  
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
   
Titel : Training Day 
   
Originaltitel: Training Day
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie: Antoine Fuqua
Darsteller: Denzel Washington, Ethan Hawke, Scott Glenn, Tom Berenger, Harris Yulin, Raymond J. Barry, Cliff Curtis, Dr. Dre, Snoop Dogg, Macy Gray
  
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 4
   
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben

  
 
DanDiesel am 13.11.2004
Grottenschlecht!

Wertung:

   
 

Das einzige was mir an dem Film gefallen hat ist der Titelsong von Nelly "Number One" !!! Sonst schläft man bei dem Film gnadenlos ein! Denzel Washington scheint so viele Filme wie nur möglich zu produzieren!
 

 
Axel F. am 19.11.2004
Packend und authentisch

Wertung:

   
 

Ob Denzel Washington den Oscar für den besten Hauptdarsteller wirklich verdient hat bleibt zwar fraglich, nicht aber, dass er eine sehr differenzierte Darstellung einer Figur abliefert, die die ganze Entwicklung von souveränem Machismo bis zum erbärmlichen Verlierer durchmacht. Mit Ethan Hawke, den man so eine intensive Leistung gar nicht zugetraut hätte, hat er einen fast gleichberechtigten Partner, was den Film zu einem spannenden und interessanten Psychoduell macht. Vor allem aber besticht Training Day durch seine bedrückende Authentizität der Ghettos von Los Angeles. Starker Film!
 

 
Ghostwriter am 08.09.2006
Fesselnde Gewaltorgie

Wertung:

   
 

Dieser Film ist erschreckend und genial zugleich. Erschreckend, weil er die dunkele Seite des Gesetzes zeigt hinter der sich neben Korruption auch dunkele Machenschaften und die Frage nach der Ethik verbirgt. Genial, weil dieser Film so eindrucksvoll und authentisch zeigt, was passieren kann, wenn Macht aus der Kontrolle gerät und moralische Werte an Wichtigkeit verlieren.
 

 
Herbie Melbourne am 17.04.2007
Absolut mies

Wertung:

   
 

Also ich kann nur sagen, dass das meiner Ansicht nach einer der schlechtesten Filme aller Zeiten ist. Warum Denzel Washington (den ich an sich sehr schätze - siehe z.B. seine Leistung in Crimson Tide) hierfür einen Oscar bekommen hat ist mir ein Rätsel. Der Film ist an Unlogik und hanebüchener Handlung kaum zu überbieten. Gegen Gewalt in Filmen habe ich nichts einzuwenden, aber sie sollte nicht völlig sinnlos sein wie hier. Dann lieber ein Film wie Leon - der Profi, wo die Gewaltdarstellung auch sehr hart, aber sinnvoll und differenziert eingesetzt wird. Oder in Form von schwarzem Humor à la Kiss Kiss Bang Bang. Alles um Längen besser als dieses Machwerk.
 

 
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben