Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  152 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

  
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
   
Titel : Carlito´s Way 
   
Originaltitel: Carlito´s Way
Land / Jahr: USA 1993
   
Regie: Brian De Palma
Darsteller: Al Pacino, Sean Penn, Penelope Ann Miller, John Leguizamo, Ingrid Rogers, Luis Guzmán, James Rebhorn, Joseph Siravo, Viggo Mortensen, Richard Foronjy, Jorge Porcel, Frank Minucci, Adrian Pasdar, John Ortiz, Ángel Salazar
  
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
   
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben

  
 
Patryk am 31.03.2004
Nicht überall da wo de Palma darufsteht ist auch de Palma drin..

Wertung:

   
 

"Carlitos Way" war 1993 zurecht eine eher unbedeutender Gangsterfilm. Denn die Geschichte vermag trotz guter Darsteller nicht zu überzeugen. Die Zeitkolorit wirkt nicht authentisch und auch Sean Penn und Al Pacino agieren nur durchschnittlich. Selbst Penelope Ann Miller bringt wenig Leben in ihre Rolle. Insgesamt wirkt der Film viel zu gemächlich. Er erfüllt kaum die Komponenten die einen Gangsterfilm und sei es auch ein Drama, auszeichnen. Eine entsprechende dramaturgische Erzählspanne als Katalysator der die eher lahme Erzählung temporeich vorantreibt fehlt. Das Abwarten wann Carlito und wie er sich in kriminelle Machenschaften verstrickt und sich die Geschichte so am Anfang des Films hinzubewegt - nämlich dem Finale am U-Bahnhof - ist irgendwann uninteressant. Die Protagonisten vermögen nicht zu fesseln oder die Zuschauer durch schaupielerische Fähigkeiten emotional zu fesseln und mitfiebern zu lassen. Als Drama im kriminellen Milieu angelegt, ist dieser Film absolut unter den Erwartungen. Ebenso wie "Es war einmal in Amerika" ist diesem Film wenig Bedeutung zugemessen - da er trotz seines interessanten Plots, die Erwartungen erstens nicht erfüllt und andererseits in seiner gemächlichen Erzählweise, denn unüberzeugenden Darstellern und einem lahmen Drehbuch die wenigen Höhepunkte im Film nicht mehr kompensieren kann. Leider verspricht "Carlotos Way" weniger als Cover und Inhalt tatsächlich halten können.
 

 
Georg Nath am 17.04.2004
Episches Gangsterdrama

Wertung:

   
 

Brian De Palma´s neben Scarface zweifellos bester und dichtester Film erzählt in grossartigen Bildern von einem unabwendbaren Schicksal. Kaum ein anderer, vielleicht noch Robert DeNiro, hätte das Leiden eines Menschen mit dem Willen sich zu ändern, mit einer solchen Aussdrucksstärke darstellen können. Ebenso überzeugend ist Sean Penn als aalglatter Anwalt. Ein unerhört intensives Meisterwerk auf einer sehr guten DVD.
 

 
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben