Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  60 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

  
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
   
Titel : Der Herr der Ringe - Die Gefährten 
   
Originaltitel: The Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie: Peter Jackson
Darsteller: Elijah Wood, Ian McKellen, Viggo Mortensen, Sean Astin, Liv Tyler, Sean Bean, Cate Blanchett, Christopher Lee
  
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 9
   
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben

  
 
Ralf am 13.11.2002
Special extended version

Wertung:

   
 

Schummelpackung (Keine 30 Minuten, sondern nur zehn Minuten mehr). Da wird monatelang angekündigt, dass eine ca. 30 Minuten längere Version auf den Markt kommt, die dann tatsächlich gerade zehn Minuten länger ist. Nur weil im Abspann 20 Minuten lang irgendwelchen Mitgliedern irgendwelcher Tolkien-Fan-Club´s gehuldigt wird, werden daraus 30 Minuten. Jeder sollte also selber überlegen, ob er für diese 10 Minuten das Doppelte bezahlen will. Den Rest auf den weiteren Zusatz-DVD´s sieht man sich sowieso nur einmal an. Die DTS Tonspur bleibt hinsichtlich der tieffrequenten Tonlagen deutlich hinter der Dolby-Tonspur zurück. Das verwundert ein wenig, weil meiner Erfahrung nach DTS-Spuren doch besser klingen als Dolby-Spuren, aber letztendlich kommt es immer auf die Abmischung an. Der Film ist und bleibt eine tolles Werk, der sich aber vor allem im Preis von der bisherigen DVD-Version absetzt und zusätzlich eine DTS-Tonspur hat, die in den Bassfrequenzen kaum Spaß macht. Schade, viel heiße Luft um ein ganz klein wenig mehr....

hallo ralf,

natürlich hat die extended version 30 zusätzliche filmminuten zu bieten und nicht 10. es stimmt schon, dass im abspann die namen tausender fans stehen und der abspann deshalb an die 18 minuten dauert. das ändert jedoch nichts daran, dass der film an sich 30 minuten länger ist.

dazu muss man einfach nur rechnen können - die extended fassung 218 minuten, die kinofassung 171 minuten. nach adam riese dauert die extended version somit 47 länger als die kinofassung. nach abzug der 18 minuten für den abspann bleiben letztlich 29 minuten übrig, die die extended effektiv länger ist als die kinofassung.

mfg
stefan paulmayer

 

 
Peter Schneider am 14.11.2002
Klasse

Wertung:

   
 

Ich versteh nicht worüber man sich hier so aufregt. Ton und Bild dieser dvd sind meiner Meinung nach erste Sahne. Dies gilt auch für alle zusätzlichen und erweiterten Szenen, deren Qualität mich absotul überzeugt hat, ich hatte mit schlechterem Ton gerechnet. Auch die Auswahl eben dieser zusätzlichen Szenen sind überaus gelungen. Hätte man das Original nicht gesehen so hätte man absolut keinen Unterschied zwischen den Filmen erkannt. Sie ergänzen die Story perfekt, zwar nicht so ausführlich wie das Buch, aber immerhin. Ich hatte allerdings gehofft das vielleicht in diesen neuen 30 min Tom Bombadil vorkommen würde, was leider nicht der Fall ist. Meiner Meinung nach ist diese DVD jedem Fan sowieso zu empfehlen und allen weiteren die die normale Fassung noch nicht besitzen würde ich zum Kauf dieser Version raten.
 

 
Silvaheart am 14.11.2002
DER Film schlechthin...

Wertung:

   
 

Erst was kurzes zur DVD: Auch ich verstehe nicht worüber die Leute sich hier so furchtbar aufregen. Ist doch diese DVD wirklich DIE DVD des Jahres ! (Höchstens Episode 2 wird ähnlich gut) Bild & Ton sind ABSOLUTE Referenz. Außerdem wurden nicht nur neue Szenen eingefügt, sondern auch vorhandere erweitert. Also Leute: Was wollt ihr denn noch alles ? Diese DVD ist einfach spitze ! Zum Film: Kenner der Bücher wissen, daß es unmöglich ist diese von vorn bis hinten perfekt zu verfilmen. (Ähnlich Harry Potter) Aber ich denke der Film zeigt das erste Buch in seiner bestmöglich machbaren Form. Kürzungen sind unumgänglich oder will einer von Euch 7 oder mehr Stunden in einem Kinosessel verbringen, um ab und an mal aus dem Nickerchen zu erwachen? Ich denke nicht ... Vielmehr ist der Film eine perfekte Zusammenfassung mit allem was so ein Spektakel haben muß: Spannung, Atmosphäre, Dramaturgie, Romantik & jede Menge Action ! Für mich einer DER Filme überhaupt ! C U SOON !
 

 
Ralle am 17.05.2003
Das NONPLUSULTRA DVD Erlebniss

Wertung:

   
 

Der Film ist über alles erhaben. Die Special Edition warscheinlich eine der besten DVD´s, welche das Medium gekonnt ausnutzt. Wer noch Glück hat wird im Internet fündig und kann diese für knapp 25 Euro bei kleineren Versandhäusern bestellen. Gehört in jede Sammlung!!! Ich habe mir extra für diese DVD einen Player zugelegt!!!
 

 
Neo am 03.06.2003
Läßt keine Wünsche offen!

Wertung:

   
 

Der Film an sich ist top, die Extended-Version auf DVD ist top - da bleiben keine Wünsche offen. Ich habe seinerzeit extra auf den Kauf der "normalen" DVD-Version zugunsten der einige Monate später erscheinenden Langversion verzichtet, und das Warten hat sich vollkommen gelohnt! Man kann nur hoffen, dass auch die beiden anderen Teile als Extended-Version angeboten werden. Ein Muss für alle Fans der Serie (und die, die´s werden wollen) - volle Punktzahl!
 

 
Shania am 26.07.2003
Besser gehts nicht!

Wertung:

   
 

Erst einmal finde ich den Film große Klasse (für mich der beste Film aller Zeiten) und außerdem die Idee eine SEE (Spezial Extended Edition) auf den Markt zu bringen. Mehrere Szenen, die im Film aus dem Buch nicht enthalten sind werden dort miteingebracht! Zwar hätten sie länger sein können, aber hauptsache sie sind enthalten! Und die Extras auf den 2 Bonus-Cd´s sind auch nicht zu missachten! Also auch von mir ganze Punktzahl!
 

 
Becket am 18.08.2003
Die Manipulation des Geistes

Wertung:

   
 

Tolkien hasste Allegorien. Und als solche sollte man den Film auch nicht verstehen. "Der Herr der Ringe" (in der Romanvorlage) ist das beste Beispiel für den schweren Kampf zwischen Gut und Böse. Die Macht des Frenetischen scheint unüberbrückbar, aber selbst in der Hoffnungslosikeit des Unterfangens ist der kämpferische Wille unbezwingbar. Die Helden sind nicht mutig sondern wachsen in ihrer Angst und Unbeholfenheit über sich selbst hinaus. Und aus dieser Situation heraus wächst neue Hoffnung. Genau dieses Konstrukt aus Freundschaft, Verrat, Hoffnungslosikeit, Verwzeiflung und Zusammengehörigkeit macht den "Herrn der Ringe" so einzigartig in seinem Wesen. Wir alle finden uns in der einen oder anderen Person wieder - wir können uns identifizieren, die Fantasy wird Wirklichkeit, weil sie in unserem Innern schon längst wirlich ist. Der Mensch ist schwach und dürstet nach Macht. Und der Ring ist das Werkzeug. Er manipuliert den Geist, so wie die Menschen tagtäglich manipuliert werden. Wir müssen es nur erkennen.......
 

 
$alomon am 03.01.2004
wirklich gelungen

Wertung:

   
 

Bei objektiver Betrachtung kommt der durchschnittliche Kinobesucher zu bestmöglichen Faziten, wobei jedoch ein Tolkien-Kenner diesen Hochkarätigen Film kritischer betrachtet. Das kommt von der Tatsache, dass dieser Film stark visuell und emotional betont ist. Wobei es jedoch, hinsichtlich der Grösse der Produktion, an der Qualität der Schnitt- und Kameratechnik etwas mangelt. Die Spannung und Stimmung, die durch die ausgezeichnet komponierte, mit der Szenie harmonierende Hintergrundmusik aufgebaut werden, hält nicht mit dem schnellen Aublauf der Handlung mit. Auch bleiben im Film keine 4 Minuten von der stetigen Filmmusik frei, wodurch zusammen mit dem recht hektischem Schnitt die besagten Stimmungen streckenweise verwirrend schnell wechseln. Sehr positiv ist dagegen die Besetzung, die eine lange Reihe von Hollywoodstars aufweist, sowie die Zusammenfassungen aus dem Buch und die ausgefeilte Dramaturgie zu bewerten. Trotz hochgesetztem Anspruch in präsentativer Hinsicht erreicht dieses Epos nicht den Status eines Meisterwerks, wobei die Qualität auch durch die abschweifenden und teils oberflächlichen Dialoge hinabgesetz wird. Daher ist der Film bestenfalls mit 2- zu bewerten.
 

 
Gunnar am 03.04.2005
Warum FSK ab 16?

Wertung:

   
 

Herr der Ringe ist klasse, bombastisch, traurig, humorvoll, episch als Buch wie auch als Film. Die Gefährten: Das Aufklärungsbuch. Deswegen ist der Film auch NOCH recht ruhig ausgefallen. Trotzdem super. Zehn Minuten mehr: Also warum nochmal ab 16? Antworten!!!!
 

 
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben