Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  126 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

  
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
   
Titel : A Beautiful Mind 
   
Originaltitel: A Beautiful Mind
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie: Ron Howard
Darsteller: Russell Crowe, Jennifer Connelly, Ed Harris, Christopher Plummer
  
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 4
   
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben

  
 
blub am 18.09.2002
Ausgezeichnet

Wertung:

   
 

Der Film ist wieder einmal eine Abwechslung zum üblicher Weise seichten Effektkino von Hollywood. Gute Dialoge, interessante und glaubwürdige Handlung, schauspielerische Glanzleistungen und eine berührende Geschichte machen diesen außergewöhnlich einfühlsamen Film zum lohnenswerten Erlebnis.
 

 
Willard am 26.02.2004
Klasse

Wertung:

   
 

Die story ist sagenhaft, dieser Film reißt sich aus den normalen Drama Genere heraus. Die Idee ist Klasse es bleibt den ganzen film über spannend und dramatisch und Russel Crow überzeugt als Genie der dem Wahnsinn verfallen ist alle mal. Auch Labyrinth Schauspielerin Jennifer Conelly überzeugt als starke Frau und Mutter die dem ständigen Druck stand hält und ihrem Mann beisteht.Beide schauspieler wirken passend und sympathisch.
 

 
Daniel M am 06.10.2004
Kitsch

Wertung:

   
 

Wieder einer dieser Hollywood-Filme, der so tut, als sei er was anderes, wenn er sich ein vermeintlich ernstes Thema nimmt. Am Ende kommt mal wieder Bubble Gum raus. Kein wunder, dass hier die - vermeintlich - überragende Intelligenz des Protagonisten derart inszeniert wird, dass er verwirrt unverständliche Formeln aufs Fenster zeichnet. Keine Ecken und Kanten und wenn doch, dann nur vermeintliche, weil sie nämlich derart sind, dass der Zuschauer nach Ende des Films beruhigt nach Hause gehen kann. Definitiv keine Empfehlung von meiner Seite - U-Kino, dass sich mal wieder eine schicke Maske des E-Kinos aufgesetzt hat.
 

 
Die FSK am 06.10.2004
Einer der besten Filme seines Gneres

Wertung:

   
 

Sehr anspruchsvoller Film , der zurecht 4 Oscars erhielt. Er zeigt gefühlvoll wie John Nash seinen eigenen Geniereichen Weg in der normalowelt zu bestreiten versucht bis er seine Berufung erfährt ,auch wenn es sich auch als ggf. irreal rausstellen sollte. Ich weiß das dieser Film für manche zu anspruchsvoll ist und es auch schon eine wenig mehr Bildung als die der Strasse bedarf. Leider wird unverständnis meistens mit unwissen und ausschließlichen verständnis für Triebhafte Handlungsakte von einigen bewertet . SCHADE.
 

 
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben