Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  61 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

  
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
   
Titel : Die Vergessenen 
   
Originaltitel: The Forgotten
Land / Jahr: USA 2004
   
Regie: Joseph Ruben
Darsteller: Julianne Moore, Dominic West, Gary Sinise, Anthony Edwards
  
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 4
   
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben

  
 
Gunnar am 26.03.2005
Spannend naja, gruselig? Mmh

Wertung:

   
 

Der Film ist nicht das beste. Genauer gesagt ist er zwischendurch etas banal und albern. Trotzdem spielt Julianne Moore gut und nur das Ende ist ein wenig spannend. Befriedigend, aber ich hätte mir mehr erhofft.
 

 
mryamaha am 26.03.2005
Mein (derzeitiger) Lieblingsfilm...

Wertung:

   
 

Hey! Wie bei allem kann man sich über Filminhalte etc. streiten, aber mir hat es der Film irgendwie angetan. Handlung, Bestzung und drumherum stimmt, einzig die Filmmusik ist wie eine Endlos-melodie, trotzdem gefällt mir die Stimmung, die verbreitet wird. Vielleicht sollte ich zuvor erwähnen, daß es eine extrem gute Anlage voraussetzt um sich den Film anzusehen. Ich stehe total auf Ambiente Effekte, egal ob bei Szenen- wechsel oder ähnlichem. Auch die Kameraarbeit und die Kulisse wird super einfangen. Jedes Detail passt. Tonschockeffekte gibt es auch. Werde bestimmt nicht gesponsert vom Regiseur des Films, aber die Leute am Set gaben sich echt Mühe und dies weis ich zu schätzen. Klar wird die Handlung gegen Ende etwas konfus, aber ist doch bei allen Filmen diesen Genre so. Besonders interessant finde ich die "Boni" der DVD. Die alternativen Enden bzw. die Szenen die rausgeschnitten wurden lassen den Film manchmal in einem anderem Licht sehen. Finde es stark wie über jede Szene diskuttiert wird. Glaub ich muss zum Film. Der Regiseur wäre wohl stolz auf mich, die Gedanken, die ich mir mache. Fakt ist doch, das viele Leutz Filme nur "konsumieren" und fertig. Wie will man die Leute noch begeistern, wenn sich doch heute (fast) keiner mehr für was begeistern lässt. Abschliessend noch ein paar rein technische Worte. Es ist enttäuschend wie ein Major-Label wie COLUMBIA TRISTAR sich zusehens immer weniger Mühe macht beim Mastering von "brandneuen" DVDs. Bei älteren Filmen kann ich es noch verstehen, aber nicht bei Neuproduktionen. Es wird nicht das letzte rausgeholt vor allem an Bildqualität. COLUMBIA zählte mal zu meinen Lieblingslabels weil der Name Qualität war. Das hat leider schwer nachgelassen! Manch "bemühtes" kleine Label macht da schon mehr. Schade...
 

 
SiNday am 27.03.2005
Columbia und Qualität? :-)))

Wertung:

   
 

Columbia hat so gut wie nie an die deutschen Filmfans gedacht. Am deutlichsten sieht man das an den verkorksten untertiteln. Kommen meistens auf "Englisch" daher, wenn zwangsweise was eingeblendet wird! Andere Hersteller denken wenigstens an den deutschen Markt. Der Film selber hatte ein zwei nette momente, das wars aber auch schon.
 

 
Dead-Line am 12.04.2005
nicht schlecht, ...

Wertung:

   
 

aber auch nicht der Reißer. Ich sag mal so die schauspielerische Leistung war in Ordnung. Der einzige Knackpunkt an dem Film ist meines erachtens nach das Ende. Ich war zwischendrin ein paar mal weg und hab erst im Making of kapiert um welche Macht es da geht und genau das ist mein Problem mit dem Film, diese besagte Macht gehört einfach nicht in den Film. Ich hätte es lieber Gesehen das da das FBI oder ähnliches die Finger drin hat. Aber naja. An sonsten kein schlechter Film, kann man sich mal anschauen wenn nicht besseres da ist.
 

 
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben