Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  42 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

  
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
   
Titel : Terminator 3 
   
Originaltitel: Terminator 3 - Rise of the Machines
Land / Jahr: USA 2003
   
Regie: Jonathan Mostow
Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Nick Stahl, Claire Danes, Kristanna Loken, David Andrews, Mark Famiglietti, Earl Boen, Moira Harris, Chopper Bernet, Christopher , Carolyn Hennesy, Jay Acovone, M.C. Gainey, Susan Merson, Elizabeth Morehead, Billy D. Lucas, Brian Sites, Alana Curry, Larry McCormick, Robert Alonzo
  
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 13
   
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben

  
 
Wuffi am 08.12.2003
Terminator 3 hat mich begeistert!

Wertung:

   
 

Ich habe mich schon gefürchtet, daß T3 mich sehr enttäsuchen wird, aber ich habe mich geirrt. T3 hat mich sehr begeistert, ich fand den Film einfach toll und eine super gelungene Fortsetzung mit unabsehbares Ende. 4. Teil darf ruhig kommen.
 

 
Marco am 08.12.2003
Enttäuschende Fortsetzung

Wertung:

   
 

Viele Jahre hatte ich auf eine Fortsetzung vom Terminator gefreut. Umso mehr wurde ich im Kino enttäuscht, als ich Teil 3 sah. Sicherlich, der Film ist nettes Popcorn Kino, und als Action Film an sich in Ordnung. Wenn man aber T2 kennt und einen würdigen Nachfolger bzw. Steigerung von T2 erwartet, wird man als Fan leider enttäuscht. Für mich ist Kristanna Loken zwar nett anzusehen, als T-X konnte sie mich leider nie im Film überzeugen. Am schlimmsten fand ich die Schlußsequenz (will hier nicht zu viel verraten, für die Leute, die den Film noch nicht gesehen haben). Was blöderes hätte dem Studio echt nicht einfallen können...Ich brauche keinen Teil 4 mehr, vor allem, wenn man bedenkt, dass Arnie nicht mehr mitspielen wird...und wenn die Story ähnlich wie T3 wird...erst recht nicht.
 

 
Luki am 10.12.2003
Terminator 3

Wertung:

   
 

Sofern man in der Lage ist sein Hirn für 100 Minuten zu "terminieren" darf man beim Namen T3 einen höchst unterhaltsamen Actionfilm erwarten. Ansonsten natürlich genrebedingt schwach.
 

 
Patryk am 10.12.2003
Solider Actionthriller bringt die Terminator-Saga zu einem würdigen Abschluss

Wertung:

   
 

genauen Ablauf der Szene. Bei T3 gibt es sekundenkurze Sequenzen bei denen einem der Mund offen stehen bleibt. Z.B sind die Szenen erschreckend wenn wir in Zeitlupe sehen wir der Kran auf den Asphalt kracht.Nicht neu dagegen ist, dass der Terminator auf der bösen Seite aus Flüssigmetall besteht. Das gabs schon bei Robert Patrick. Neu ist das die Terminatrix aus einem ganzen Waffenarsenal besteht; zwar haut es nicht vom Hocker aber ist beeindruckend inszeniert. Neu ist, dass eine Frau die Rolle des bösen Cyborgs übernommen hat und das ist der eigentliche Reiz des Films. Man kriegt mehr Angst vor diesem reizenden Frauenbild das so präzise mordet als vor jedem männlichen Cyborg. Die Terminatrix stellt u.a den eigentlichen Reiz in T3 dar. Da mag man die Abwesenheit von Linda Hamilton gerade noch verschmerzen. Aber man kann sich fragen, wie sich die Rolle von Sarah Connor denn noch hätte entwickeln können.T3 ist John Connors Film. Hier entwickelt er sich vom ängstlichen jungen Mann, der die Tatsache verdrängt, einmal als Anführer der Menschen im Kampf gegen die Maschinen, hervorzugehen zum gereiften Mann dem letztlich nichts übrig bleibt sich den Bestimmungen der Zukunft zu stellen. Hier muß man aber sagen das Nick Stahl im Grunde genommen wirklich gut besetzt ist. Aus einem guten Grund: Optisch kommt Nick Stahl seinem Vater; gespielt von Michael Biehn in T2 am nächsten.Claire Danes hingegen gefällt in ihrer Rolle als unauffällige Kate Brewster; auch nur deshalb weil sie einen feinen Kontropunkt aufweist. Es ist gut für die Geschichte das es eine Identifikationsfigur wie Claire Danes gibt.Eine ungescholtene Person die wie aus dem Nichts aus ihrer vertrauten Umgebung gerissen wird und ihren Augen nicht traut. Zwei Menschengestalten mit herkulischen Kräften. Wie sie sich als Ungläubige zur Gläubigen entwickelt ist schon ein passendes Element im Film. Sicher wiederholen sich einige Szenen aus den beiden Terminator Filmen in anderer Location
 

 
MovieFreak am 12.12.2003
t3 is geil

Wertung:

   
 

terminator 3 is der beste terminator film, meiner meinung... die ersten beiden fand ich nich so geil, wie den dritten... das kann aber auch an den special effects liegen, die sind natürlich aufgrund des zeitunterschiedes der filme im dritten sehr viel besser... zwar sind die ersten nicht schlecht, aber gegen t3 kommen die nich an... fette action mit arnie...
 

 
Lipi am 12.12.2003
Dafür 10 Jahre?

Wertung:

   
 

Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern, wie ich damals voller Begeisterung ein zweites mal ins Kino gegangen bin. Terminator II war einfach unglaublich gut, neu und tricktechnisch das Neuste auf dem Markt. Die Story war super, jeder Schauspieler hat überzeigend agiert. Kommen wir zum neuen Teil: Das alles hat er nicht! Als Action Film ganz gut, als Nachfolger von Terminator II schlecht. Da habe ich doch mehr erwartet. Gute Effekte, viel Action und tolle Effekte und massig Action, und hier noch ´ne Explosion und da eine Explosion, aber wo blieb eigentlich die Handlung? Die lag irgendwo dazwischen und war wohl nicht so wichtig. Fazit: Ganz gut, aber ihm fehlt die Klasse und vor allem die Story des Vorgängers.
 

 
Spartanier am 25.12.2003
T3 - Die Fortsetzung

Wertung:

   
 

Ich verstehe die Entäuschung verschiedener Kritikschreiber nicht. Bei Terminator ist es doch schon fast wie bei den Bond-Streifen; jeder weiß was kommt und es gibt keine großen Überraschungen. Der Film ist die Fortsetzung von Teil 2 und es wäre wohl möglich gewesen, den dritten vor dem zweiten Teil zu verfilmen. Ergo: Ein kurzweiliger Film mit viel Krawumm der zu unterhalten weiß.
 

 
Morpheus am 02.01.2004
EINFACH GUT

Wertung:

   
 

Der Film ist genial, super Unterhaltung für Fans!!!!! Arnies Situationskomik ist zum Schieflachen, die Action-Fans werden voll und ganz befriedigt, Kristanna Lken ist einige Blicke wert! Allerdings hapert es an der Story und auch der Schluss ist sehr sehr mies!! Das gigantische Budget sieht man dem Film an, denn was hier an digitalen Special-Effects geboten wird sucht seinesgleichen und wird höchstens von der Matrix-Trilogie getoppt! Ansonsten einfach gut!!!
 

 
D.M.deRules am 28.02.2004
Haut einen vom Hocker!!! SUPER Actionfilm!!!!!!

Wertung:

   
 

Bin schon immer Terminator Fan gewesen und hab auf diesen Film schon ewig gewartet! Ich war bei der Premiere TOTAL begeistert!!! Genialer Film!!! Und Kristanna Loken ist eine wirklich "heiße" Skynet Erfindung!!! :-)))
 

 
Andi am 16.03.2004
Gut aber....

Wertung:

   
 

Ich fand den Film auch sehr gelungen. Aber der Schluss ist total mies. Die Tendenz geht immer mehr dazu, Filme als eine Art Serie mit Fotsetzungen zu drehen. Ein Teil alleine ist nicht zu verstehen, wenn man die anderen nicht kennt. Schade diese Tendenz. Aber trotzdem guter Film.
 

 
Nightqueen am 28.09.2004
Kein Vergleich mit dem Vorgänger

Wertung:

   
 

Terminator 3 reiht einfach nur Motive und Versatzstücke des Vorgängers aneinander ohne zu einer eigenen Vision zu finden. Weder die Effekte, noch die Regie oder die Darstellerleistungen können mit dem grandiosen T2 mithalten. T3 ist zwar für einen unterhaltsamen Abend gut, wird aber die Filmgeschichte nicht prägen.
 

 
Alex am 18.04.2006
der schlechteste von allen dreien, aber dennoch total geil!!!!!!

Wertung:

   
 

Ich finde das T3 derschlechteste von allen drei Terminatorn ist. Trotzdem finde ich diesen Film sehr gelungen und er ist meiner Meinung nach einer der besten Actionfilme die es gibt. Ich finde es hier nur Schade das für John Connor und seine Freundin die falsche Besetzung gewählt wurde. Ich finde diese beiden spielen ihre Rolle sooo schlecht, dass sich das ein kleines bisschen negativ auf den Film auswirkt. Trotzdem ist dieser Film von der Action her sogar besser als Matrix Reloaded, und das soll schon was heißen
 

 
videofrek am 28.01.2007
Nicht nur das Ende von Arnie...

Wertung:

   
 

Dabei hätte alles so schön sein können... John Connor (Nick Stahl) denkt immer noch, dass er vor 10 Jahren den Tag des Jüngsten Gerichts mit seiner Mutter Sara verhindert hat. Sie glaubten den bevorstehenden Krieg zwischen Mensch und Maschine verhindert zu haben. Doch dann taucht plötzlich ein weiterer Terminator auf um John zu töten. Und ein anderer um ihn zu beschützen. Haben John und seine Mutter denn den Tag des Jüngsten Gerichts doch nicht verhindert?... Mit Spannung erwartet, im Eilflug wieder vergessen! Stefan Paulmeyer hat´s eigentlich schon perfekt ausgedrückt: Ein guter Actionfilm, aber von der grandiosen "Terminator"atmosphäre, die von James Cameron so geprägt wurde, fehlt jede Spur! Weder eine Fururewarsequens, noch der geniale Soundtrack von Brad Fiedel, noch die Meisterhafte Arbeit von James Cameron! Nix gegen J. Mostow - er ist schon ein guter Regisseur, aber man hätte lieber wieder Cameron und Fiedel ran lassen sollen - vielleicht hätte T3 dann nicht den Titel - schlechtester Terminator Film bekommen!! P.S.: Zu Teil 4! BITTE Jonnathan Mostow - lass es! Denn Terminator ohne Arnie - ist wie Rocky ohne Stallone oder Bad Boys ohne Will Smith oder Halloween ohne Michael Myers (und wir wissen was aus Halloween 3 - ohne Michael Myers wurde...)!!!
 

 
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben