Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  55 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

  
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
   
Titel : Sin City 
   
Originaltitel: Sin City
Land / Jahr: USA 2005
   
Regie: Robert Rodriguez, Frank Miller, Quentin Tarantino
Darsteller: Jessica Alba, Bruce Willis, Clive Owen, Josh Hartnett, Michael Madsen, Rosario Dawson, Benicio Del Toro, Michael Clarke Duncan, Rutger Hauer, Brittany Murphy, Mickey Rourke, Elijah Wood
  
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 5
   
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben

  
 
Bloodpack am 05.09.2005
Das ist es.....!

Wertung:

   
 

Sin City war der erste Film dieses Jahr der mich ohne wenn und aber begeistern konnte ! Bei diesem Film stimmt einfach alles: Schauspieler, Story (ja, ja die ist vorhanden), Technik und der richtige Härtegrad an Spannung und Brutalität. Da mir das Comic bereits bekannt gewesen ist, war ich um so gespannter auf die Umsetzung von Robert Rodriguez und Frank Miller (genial der Mann). Und mann muss einfach behaupter: "Die beiden haben es geschafft aus ein paar Sprechblasen einen wunderbaren, von Hollywood losgelösten Film zu produzieren, der einen fesselt, ensetzt und überlegen läßt !" Die Gewaltdarstellung als zu heftig zu bezeichnen werde ich mir sparen, da ich diese Meinung nicht teilen kann. Die Code2 DVD (Englisch) erscheint bereits ebenfalls schon ende September. Auf jeden Fall zugreifen oder noch schnell ins Kino !!! Geil
 

 
Steven Heller am 07.09.2005
Fehlgeschlagenes Experiment

Wertung:

   
 

Man mag SIN CITY einen konsequent postmodernen Film nennen. Man kann man ihn als Phänomen durchaus sehr interessant finden. Mögen muss man ihn deshalb nicht. Regisseur Rodriguez Schwäche, seine Filme als reine Achterbahnfahrt ohne Anspruch sehen zu können, zeigt sich wieder überdeutlich. Sein Film ist wahrlich nicht mehr als ein Comic, mit dem Unterschied, dass sich die Bilder bewegen. Wie verfehlt Rodriguez Ansatz von Grund auf war, zeigen die wenigen Minuten, in denen ein anderer Regisseur die Zügel in die Hand nimmt: Rodriguez´ alter Mentor und Kumpane Quentin Tarantino durfte für eine Sequenz als "Special Guest Director" antreten. Auch wenn man vorher nicht weiß, welche Sequenz das ist, erkennt man sie sofort. Es ist eigentlich eine der unscheinbareren Passagen in SIN CITY, eine Autofahrt nur (na ja, keine ganz normale). Aber plötzlich spürt man einen Atem der Freiheit, ein Lösen aus den unsinnig strengen Fesseln der "Vorlagentreue"; plötzlich interessiert sich merklich jemand für die Schauspieler, für das Herz und den Rhythmus der Szene. Es ist so ziemlich das einzige Mal in SIN CITY, wo aus der Aneinanderreihung von Bildern, aus der Ver-Filmung, ein Film wird.
 

 
Cabal2k am 09.09.2005
Der Wahnsinn

Wertung:

   
 

Ich hab in meinem ganzen Leben noch nicht so einen genial gemachten Film gesehen. Angefangen bei den Dialogen, über die Charaktere bis hin zum eigentlich Design des Films, alles perfekt! Der Film ist schlicht ergreifend eines der größten Highlights des letzten Kinojahrzents. Wer dem verpasst ist selber Schuld, ich war mittlerweile zum zweiten mal ins Kino und muss sagen, den Film kann man sich immer wieder anschauen....schade das man hier keine 0,5 vergeben kann...denn diesen Film muss man klar besser bewerten als "nur" sehr gut.
 

 
Videofreak am 18.09.2005
Welcome to Sin City!!

Wertung:

   
 

Einfach, der Wahnsinn! Ich war wirklich positiv überrascht was Robert Rodriguez so drauf hat! Nach Filmen wie "From Dusk Till Dawn", "Desperado" oder diesen Kinderagentenfilme (Sorry, hab den Namen vergessen) hab ich gedacht Robert Rodriguez kann nur blutige Mexi-Actionfilme drehen. Weit gefehlt! Was er uns mit "Sin City" bietet ist einfach der Hammer! Und dann natürlich nicht vergessen, den Meister hinter der Kamera, den geistigen Vater und Erfinder von "Sin City" - Frank Miller! Einfach nur genial der Mann!! Der visuelle Mix aus Schwarz-Weiß-Comic Bildern ist der Hammer und dann noch die Darsteller! Top-besetzt bis zu den letzten Reihen. Mickey Rourke (voll Cooooooooooool), Bruce Willis, jessica Alba, Benico del Torro, Josh Hartnett, Elija Wood (Würg:-)) und Ruter Hauer! Alles ist perfeckt. Und dann noch einen RIESEN Lob an die dt. Syncronsprecher von "Sin City" supermegahammergeile Arbeit Jungs und Mädchen :-)! Ach ja! Noch was zu "Sin City" die Brutalität. Also ich finde der Film strahlt nicht mehr Brutalität aus, als ein Film ab 16! Da ist die Brutalität nur anders aufgeteilt. Klar sind einige Szenen in "Sin City" schon harter Tobak, doch keinesfalls eine Indizierung wert! Aber nachdem was uns die Bundesprüfstelle für jugendgefährdete Trottel schon alles "weggenommen" hat, würd`s mich nicht wundern wenn sie irgendwann mal "Madagascar" Indizieren weil der film "Sexistische Äußerungen enthält"! Doch zurück zu "Sin City" schaut ihn euch an, auch wenn ihr skeptisch seit, weil er in Schwarz-Weiß ist. So was habt ihr noch NIE Gesehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! also denkt dran: Geht die richtige Straße in Sin City unter und alles ist möglich!
 

 
willy wonka am 21.01.2007
willy wonka

Wertung:

   
 

!!!!!!Beste Comicverfilmung, die jemals gemacht wurde!!!!!! Frank Millers Meisterwerk ist perfekt in Szene gesetzt worden!!!!! Und zu dem Kommentar, das "Sin City" keine gute Regiearbeit sei, bloß eine aneinanderreihung von Comicbildern, die sich bewegen.... Das war Sinn der Sache!!!!! "Sin City" ist ein Comic und der Film eine Comisverfilmung!!!!!!
 

 
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben