Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  35 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

  
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
   
Titel : Constantine 
   
Originaltitel: Constantine
Land / Jahr: USA 2005
   
Regie: Francis Lawrence
Darsteller: Keanu Reeves, Rachel Weisz, Shia LaBeouf, Djimon Hounsou, Max Baker, Pruitt Taylor Vince, Gavin Rossdale, Tilda Swinton, Peter Stormare
  
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 6
   
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben

  
 
Axel F. am 15.06.2005
Spannender Gruselthriller mit tollen Bildern

Wertung:

   
 

Constantine ist ohne Übertreibung einer der besten Grusel-Thriller der letzten Jahre. Mag die Geschichte zunächst an den gefloppten Van Helsing erinnern, zeichnet Constantine seine Fantasy-Welt weit ernsthafter und in sich schlüssiger. Dabei werden, wie in meisten neueren Genrefilmen, viele Bilder und Storyelemente aus anderen Filmen übernommen: Die spannende Eröffnungsszene erinnert an "Der Exorzist", der Kampf mit den Dämonen an "From Dusk Till Dawn" und die gesamte düstere Optik an "Sieben", aber bei "Constantine" fügt sich diese Mischung zu einem überzeugenden Ganzen zusammen. Einige der Special-Effects sind absolut phantastisch und manche Bilder, wie die der Höllendimension, hat man so noch nie gesehen. Die Schauspieler sind allesamt überzeugend, wobei die Leistungen von Tilda Swinton als Gabriel und Peter Stromare als Höllenfürst besonders hervorzuheben sind. Ich bin zwar kein grosser Fan von Keanu Reeves, muss aber zugeben, dass er als kettenrauchender, zynischer Geisterjäger eine sehr gute Figur macht. Constantine ist für einen unheimlichen und spannenden Filmabend uneingeschränkt zu empfehlen.
 

 
James B. am 17.06.2005
Intressante Story in stylischem Look

Wertung:

   
 

Schade, dass dem Dämonenjäger Constantine kein grosser Kassenerfolg beschieden war und ein Sequel darum unwahrscheinlich ist. Ich hätte gern erfahren, wie es mit seiner Geschichte weitergeht. Die Charakterzeichnung der Hauptfigur und vieler skuriller Nebenfiguren (u.a. ein Engel als religiöser Übereiferer)ist interessant und auch die Geschichte selbst zieht den Zuschauer weit mehr in ihren Bann, als es z.B. der letzte Blade-Film schaffte. Ein sehr gutes Set-Design, stylischer Look mit coolem Low Key-Lightning und extremen Kamerawinkeln und starke Effekte sorgen für ein ordentliches Plus auf der visuellen Seite. Wer Grusel-Action mag, wird hier gut bedient.
 

 
Nightqueen am 17.06.2005
Empfehlenswert

Wertung:

   
 

Düster sah es in letzter Zeit für Fans des gepflegten Grusels aus. "Exorzist-The Beginning" war eine Katastrophe, "Blade-Trinity" eine herbe Enttäuschung. So wartete man gespannt auf die Verfilmung des britischen Kultcomics "Hellblazer" namens Constantine. Der Trailer versprach sehr viel. Gute Action, ebensolche Effekte, ein namenhafter Cast (Keanu Reeves, Rachel Weiz, Tilda Swinton) und ein interessantes Konzept. Die Erwartungen waren hoch – "Constantine" hat sie alle erfüllt. Die Special Effects sind sensationell, die Geschichte originell und rasant erzählt und die Darsteller ausgezeichnet. Keanu Reeves mag zwar kein Darsteller mit einer grossen Bandbreite sein, hier passt er aber perfekt. Besonders fasziniert hat mich der schwedische Shakespeare-Schauspieler Peter Stromare, der seine Rolle stark überzeichnet, aber nie ins Lächerliche abdriftet. Fazit: "Matrix meets Exorzist" und ganz nebenbei: Die geilste Anti-Raucher-Kampagne aller Zeiten. Die Bonus-DVD hat umfangreiche Infos über die Comics, auf die der Film beruht; die hervorragenden Effekte; Constatines Waffen und vieles mehr zu bieten. Von mir gibt´s eine absolute Kaufempfehlung.
 

 
Klaus am 25.06.2005
Nicht die ultimative Dämonenjagd

Wertung:

   
 

Zunächst sollte gesagt werden, dass Constantine, auch wenn gelegentlich der "Bullet-Time"-Effekt eingesetzt wird und Keanu Reeves mitspielt, kein Matrix-Abklatsch ist. Ich habe den Film auch aufgrund der guten Leserkritiken auf dieser Seite angesehen. Ich finde, dass Constantine zwar eine der besseren Comicverfilmungen der letzten Zeit, aber nicht ganz der Überflieger ist, als der er hier angepriesen wurde.Es ist ein durch und durch zwiespältiger Film: Interessant, aber nicht wirklich fesselnd. Humorvoll, aber nicht witzig. Unterkühlt, aber nicht cool. Auf jeden Fall ist er ein interessantes Regiedebut von Francis Lawrence. Seine Inszenierung ist die meiste Zeit über sehr stilsicher. Ein paar Schwachpunkte finden sich zweifellos in der Story, die dermaßen viel mythologische Information einzubauen versucht, dass der Film schnell überladen wirkt. Bis auf Rachel Weisz überzeugen dafür die Charaktere, bei deren Gestaltung ganz bewusst auf Schwarzweiss-Malerei verzichtet wurde.Was die grandiose Bildführung von Oscarpreisträger Phillipe Rousselot (Interview mit einem Vampir) und die Effekte betrifft ist der Film allererste Sahne. An dieser Stelle sei auch noch die hervorragende Tonspur des Films erwähnt, die maßgeblich zur Atmosphäre beiträgt und viele Schockmomente erst so richtig funktionieren läßt. In einer Zeit, in der die Filmstudios Comicverfilmungen am Fließband produzieren, hebt sich Constantines Dämonjagd auf wohltuende Weise vom Einheitsbrei ab. Das letzte Wort in Sachen Mystery ist aber sicher nicht gesprochen.
 

 
Tobias am 01.07.2005
Sehenswert

Wertung:

   
 

Ich gebe meinem Vorredner Klaus grundsätzlich Recht finde aber, dass Constantine ein sehr sehenswerter Film ist. Gerade in Zeiten von Filmen wie Van Helsing, Die Mumie, Blade III u.v.a., sollte man einem Genrefilm hoch anrechnen, wenn er eine interessante Story und Charaktere vorzuweisen hat und sich die Inzenierung darauf konzentriert. Besonders positiv fällt auf, dass die (im übrigen wirklich guten) Effekte nie zum Selbstzweck werden, sondern sich aus der Story ergeben und diese unterstützen. Manchem mag das Erzähltempo des Films vielleicht zu gemächlich erscheinen, ich finde es genau richtig.
 

 
tricksi88 am 04.08.2006
Top-Film

Wertung:

   
 

Constantine ist eine der besten Comic-Verfilmungen der letzten Jahre. Genau das Richtige für Horror oder Grusel Fans. In dem Film sind super Animationen, die Dämonen kommen ziemlich realistisch rüber. Die Geschichte ist fesselnd und auch die Schauspieler kommen nicht zu kurz.
 

 
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben