Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  65 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

  
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
   
Titel : Independence Day (DTS) 
   
Originaltitel: Independence Day - ID4
Land / Jahr: USA 1996
   
Regie: Roland Emmerich
Darsteller: Will Smith, Jeff Goldblum, Bill Pullman, Brent Spiner, Mary McDonnell, Judd Hirsch, Robert Loggia, Randy Quaid, Margaret Colin, Adam Baldwin
  
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 4
   
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben

  
 
Priamos am 28.06.2004
Albern und belanglos

Wertung:

   
 

Nach wie vor zählt "Independence day" für mich persönlich zu den schlechtesten Filmen die je gedreht wurden. Eine denkwürdige und äußerst befremdliche Mischung aus Patriotismus und Kitsch, Albernheiten und grenzdebilen Charakteren. Wer sich diesen sinnentleerten und intelligenzallergischen Schwachsinn ansieht, sollte sich vorher subkultan ein Durchhalteserum spritzen lassen.
 

 
Manuel Horn am 21.02.2005
Einer der Besten Katastrophenfilme aller Zeiten!

Wertung:

   
 

Mein Vorredner muss den Film wohl verwechselt haben! Emmerich ist mit diesem Film ein Meisterwerk gelungen. Vorallem die Special-Effect sind atemberaubend. Mit Will Smith, Bill Pullman und Jeff Goldblum eine perfekte Besetzung! Independence Day ist einer der wenigen Filme den man nach dem dritten mal sehen immer noch anschauen kann und immer noch gefesselt ist!
 

 
mrpulpfiction am 21.02.2005
würg (4 zeichen reichen nicht - deswegen die klammer noch ;) )

Wertung:

   
 

ich denke eher du hast den film verwechselt! ich gebe hingegen deinem vorredner zu 100% recht! - da ist dann eh schon alles gesagt...
 

 
neo am 22.02.2005
Die Geschmäcker...

Wertung:

   
 

...sind verschieden, so ist das nunmal. Ich persönlich halte ID4 für einen durchschnittlichen Actionstreifen, dessen Grundidee vom Prinzip mehr hergegeben hätte als Emmerich dem Zuschauer in diesem Film tatsächlich präsentiert. Dass ein Deutscher den Amis einen derart vor Patriotismus und Pathos nur so triefenden Film vorsetzt, ist schon ziemlich verwunderlich, von Emmerich aber auch ein genialer Schachzug, um in Hollywood letztlich ganz nach oben zu gelangen. By the way - ID4 ist um Klassen besser als "The day after tomorrow", dem letzten Emmerich-Output.
 

 
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben