Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  57 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

  
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
   
Titel : Basic Instinct 
   
Originaltitel: Basic Instinct
Land / Jahr: USA 1992
   
Regie: Paul Verhoeven
Darsteller: Michael Douglas, Sharon Stone, George Dzundza, Jeanne Tripplhorn, Denis Arndt
  
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
   
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben

  
 
Beamer-Bear am 19.01.2004
Ältester und bester Film seiner Art

Wertung:

   
 

Die Bezeichnung "Erotikthriller" paßt haargenau - DAS ist der Streifen. Auch heute noch, im Jahre 12 danach. Das Drehbuch ist geschickt genug, daß man sich garantiert nicht langweilt. Sharon Stone ist ein Vamp auf dem Höhepunkt der Laufbahn. Wenn man überlegt, daß die jetzt nach ner Hirnblutung nur so rumkrebst, echt schade. Michael Douglas trifft die Rolle als ambivalent-verknallter Cop ebenfalls gut. Und ich kenn keinen älteren Film aus dem Genre, der besser ist! Immer wieder einfach gut.
 

 
Axel F. am 19.06.2005
Perfekter Thriller in glanzvollen Bildern

Wertung:

   
 

Als ich "Basic Instinct" 1992 im Kino sah, war ich etwas enttäuscht. Ich fand, dass weder der Einfallsreichtum noch die psychologische Tiefe des Drehbuches mit dem ungleich spannenderen "Das Schweigen der Lämmer", der kurz vorher veröffentlicht worden war, mithalten konnte. Nun habe ich den Film nach Jahren wieder gesehen und war weit mehr angetan. Da man durch die damals skandalösen Sexszenen von der eigentlichen Story etwas abgelenkt war, übersah man leicht, dass sie doch einiges zu bieten hat. Sehr interessant finde ich, dass die von Sharon Stone, die nur noch in "Casino" besser war, wirklich perfekt verkörperte Femme fatale, das Vertrauen von Mördern gewinnt, um ihre Lebensgeschichten für ihre Romane auszuschlachten. Auch Michael Douglas´Darstellung findet eine gute Ballance zwischen kaltschnäuziger Arroganz und verletzlicher Unbeherrschtheit. Am meisten beeindruckt noch immer die hervorragende Kameraarbeit von Jan De Bont, ohne die der Film seine Eleganz und Rasanz verlieren würde. Die passende und eindrucksvolle Filmmusik von Jerry Goldsmith tut ihr übriges, dass man "Basic Instinct" zu einem der perfektesten Thriller zählen muss.
 

 
Zur DVD-Review

Filmkritik schreiben