Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  94 Leser online

 
     

Der Eisbär

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 08.12.1999
   
Deutscher Titel: Der Eisbär
Originaltitel: Der Eisbär
Land / Jahr: Deutschland 1998
   
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1 und Dolby Surround
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Ja (Chapterliste und Werbeheft)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 17 Kapitel
Laufzeit: 87 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: Mawa / VCL
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Ein Killer vermasselt seinen Auftrag, eine Terroristin läßt sich das Auto mit der im Kofferraum plazierten Bombe stehlen. Während zwei aufgeweckte Kids eine Spritztour mit dem Auto unternehmen, kommen Killer und Terroristin in einem Pilspub ins Gespräch und verlieben sich ineinander. Ein blutiger Ausgang ihrer Liaison scheint unausweichlich, als sie von ihren jeweiligen Auftraggebern aufgestöbert werden.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Auch mit der Ausstattung wurde nicht gerade gespart. Die DVD bietet einige Interviews mit den Darstellern, aufwendige Biographien mit abwechslungsreichem Soundtrack, 4 Trailer aus dem bestehenden Mawa-Filmprogramm und einige Hintergrundinfos zum Film.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Nach Concorde (Der Schakal) versucht sich jetzt auch Mawa mit 3D Animationen ! Was dabei heraus gekommen ist, sieht man leider noch sehr selten.

Man befindet sich in einer Kneipe, im Hintergrund läuft dementsprechend Musik. Wählt man nun einen der übersichtlich angelegten Buttons, fährt das Bild spektakulär ins nächste Menü über. Das ganze wird von tollen Toneffekten untersetzt und gibt dem Menü den letzten Schliff zum perfekten. Aber auch sämtliche Untermenüs sind aufwendig animiert und haben alle samt verschiedene Musikstücke als Begleitung, womit alles recht abwechslungsreich ist.

     
 
Wertung:
  (sehr gut)
     
Bildtest:

Ausgewogene Farben und einwandfreier Kontrast können durchweg überzeugen, der Schärfe hingegen fehlt aber noch der letzte Tick. Auch mit Bildrauschen wird man stellenweise konfrontiert, was allerdings nur geringfügig stört. Insgesamt aber immer noch ein überdurchschnittliches Bild.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Kaum zu glauben, aber was einem hier geboten wird, überbietet sogar die meisten großen Hollywood Produktionen !!! Bereist der Vorspann ist toll anzuhören und bietet bereits einen satten Bass und beeindruckende Surroundeffekte. Aber auch der tolle Filmsoundtrack erstreck sich auf alle Kanäle, was ein weiträumiges Klangpanorama schafft. Hier wurde wirklich ganze Arbeit geleistet.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Diese DVD ist eine der wenigen Mawa Titel die in allen Bereichen überzeugen kann. Besonderes Augenmerk gilt hier aber dem überragenden Ton, der wirklich eindrucksvoll demonstriert, was Dolby Digital Ton wirklich schafft.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Eisbär

(RC 2 )
 

Der kleine Eisbär

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de