Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  87 Leser online

 
     

Der Geheimagent

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 24.05.1999
   
   
Bildformat: 16:9 1,85:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch und Englisch in Dolby Digital 2.0 (Dolby Surround)
Untertitel: Deutsch (nicht ausblendbar.)
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Kapitel: 12 Kapitel
Laufzeit: 91 Min. Minuten
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: EMS
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der biedere Adolf Verloc lebt im viktorianischen England ein Doppelleben. Hinter seiner bürgerlichen Fassade versteckt er seine politischen Aktivitäten, die sich nicht nur auf seine Mitgliedschaft in einer anarchistischen Gruppe beschränken. Gleichzeitig ist er auch Spitzel für die Polizei und Spion für die russische Regierung. Als er den Auftrag erhält, das königliche Observatorium in Greenwich in die Luft zu jagen, wird versehentlich der zurückgebliebene Bruder seiner jungen Frau getötet. Nun muß sich der Agent seiner wahren Identität stellen, denn seine Frau fordert die Wahrheit.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die DVD bietet dem Filmfreund ausführliche Biografien und Produktionsnotizen, die wie man es von EMS kennt von einem Sprecher vorgetragen werden. Auch eine Filmshow mit Ausschnitten aus kommenden Titeln ist vorhanden.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Übersichtliche Menügestaltung mit bewegtem Hintergrund und passender Filmmusik. Sogar die Kapitelwahl ist voll bewegt und macht einen sehr übersichtlichen Eindruck. Auch die "Return" Taste am DVD-Player wurde hier belegt und erspart so einen "Zurück" Button, was bis zum heutigen Stand der Dinge noch sehr selten ist.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Deutliches Bildrauschen und etwas blasse Farben trüben den nur mäßigen Bildeindruck. Ansonsten ist das Bildmaterial sehr sauber und bietet einen ausreichenden Kontrast. Dank anamorpher Codierung kann auch ein 16:9 TV mit der vollen Auflösung protzen.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Unspektakulerer Surroundsound, mit wenig Dynamik und sehr wenig Räume. Das gesamte Klangfeld wirkt mehr Centerbetont, was wiederum die Stimmenwiedergabe hervorhebt und ein Dialogorientiertes Klangbild schafft.

   
 
Wertung:
  (ausreichend)
       
Gesamtwertung:

Im Vergleich zu den ersten EMS Titeln ein erheblicher Sprung nach vorn.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de