Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  95 Leser online

 
     

Feine Deutsche Kurzwaren

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 04.11.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 17.11.2003
   
Deutscher Titel: Feine Deutsche Kurzwaren
Originaltitel: Feine Deutsche Kurzwaren
Land / Jahr: D 2003
   
Regie:  diverse
Darsteller:  Diether Krebs , Ralf Richter , Peter Thorwarth
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: keine
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Einleger mit Hintergrundinfos zu den einzelnen Titeln
Verpackung: Amaray Clone
Kapitel: 1
Laufzeit: 108 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Bitfilm / Euro Ralph
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die DVD enthält die folgenden Kurzfilme:

01. Rattenskat
02. Das Taschenorgan
03. Bodyshapa
04. Silverstar
05. Die Liebe der Mannequins
06. Handle With Care
07. Hase & Igel
08. Coming Out
09. Schwarzfahrer
10. Schnee von gestern
11. Was nicht passt, wird passend gemacht
12. Balance
13. Raus aus seinen Kleidern
14. Quest

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Extras gibt es auf dieser DVD leider gar keine, weder einen Audiokommentar, noch ein Making Of.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Das Menü ist recht umfangreich geworden und bietet viel Platz für die einzelnen Titel und kurze Infos.

Das Design orientiert sich am Cover und wirkt insgesamt angenehm und gediegen "weichgespült".

Leider hat man beim Authoring nicht ganz auf die praktische Anwendung geachtet. Dadurch, dass nach jeder Bewegung im Menü ein neuer Videostream abgefahren wird, dauert die Navigation auf bestimmten Geräten leider sehr lange. Spaß macht das leider nicht...

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Alle 14 Kurzwaren liegen auf der DVD nur letterboxed vor. Ein Großteil der Titel ist zwar zumindest letterboxed vorhanden, besonders Besitzer von 16:9 Geräten schauen aber leider sprichwörtlich in die Röhre. Hier hilft dann nur aufzoomen.

Es ist jedoch durchaus verständlich, dass gerade den kleinen Filmen das Geld für eine würdige Abtastung fehlt. Da kann man es dann auch glatt verzeihen, wenn z.B. der Bildstand so stabil ist, wie die Börsenkurse der Firmen am Neuen Markt. Auch der Kontrast ist in den meisten Fällen leider nur unterdurchschnittlich ausgefallen. Viele der Vorlagen sind verrauscht, oftmals stimmt auch die Farbbalance nicht so recht. Da kann es auch passieren, dass ein tiefes Schwarz eher grün aussieht und helle Bildflächen zudem überstrahlen.

Wer es jedoch nur auf die Kurzfilme abgesehen hat und keine Cineastenansprüche an die Technik stellt, der wird hier bestens bedient.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Alle Filme liegen als zweikanalige Dolby Digital Abmischung vor. Einige der Titel klingen darüber so mittig, dass man auch gar von Twin-Mono ausgehen darf. Dann nämlich kommt aus den beiden Lautsprechern der Front das exakt gleiche Signal.

Die Tonqualität ist ebenfalls nicht besonders ansprechend ausgefallen. Viele der Titel bringen einen satten Rauschteppich mit und klingen darüber hinaus besonders in den oberen Frequenzen leider eher gedämpft. Oftmals ist der Ton auch etwas topfig, was die Sprachverständlichkeit nicht gerade verbessert.

   
 
Wertung:
  (ausreichend)
       
Gesamtwertung:

"Feine Deutsche Kurzwaren" schimpft sich die erste Veröffentlichung der Bitfilm SMS - was in Langform dann "Short Movie Selection" bedeutet.

Auf der DVD befinden sich 14 herrliche Kurzfilme aus deutschen Landen, drei davon sogar Oscar-prämiert. So bekommt man hier erstmals "Balance" der Lauenstein-Brüder in annehmbarer Form auf DVD präsentiert. Das "Sandmännchen" aus "Quest" fehlt ebenso wenig, wie "Schwarzfahrer" - der herrlich unbürokratisch mit dem Thema Rassenhass abrechnet. Und auch Peter Thorwarths treffender Kurzfilm "Was nicht passt, wird passend gemacht" (ebenfalls als Bonus auf der gleichnamigen DVD enthalten) ist vertreten.

Wer vierzehn toll gemachte, gänzlich andere und darüber hinaus vor Ideen nur so sprühende Filmchen sehen möchte, der ist mit dieser DVD bestens beraten. Da stört es auch nicht weiter, dass Bild und Ton nur so "la la" sind. Es geht schließlich um die Filme - und die wird man wahrscheinlich eine lange Zeit nicht mehr zusammen auf einer Scheibe geboten bekommen.

       
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
  

 
 
Der Standpunkt - das denken unsere Redakteure über diesen Film:

Christian Bartsch
 

 

Eine Bitte: auch wenn der professionelle Heimkinofan sonst natürlich zu Recht auf prickelnde Umsetzungen pocht - lasst Euch von der technischen Bewertung dieses Titels nicht abschrecken. Darüber kann und sollte man auch hinwegsehen. Es sei denn, man möchte eben keine guten Kurzwaren anschauen und lieber richtig gute und anspruchsvolle Hollywoodfilme sehen: "Drei Engel für Charlie 2" oder vielleicht "The Core"... :-)

 

Wertung:

(sehr gut)

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Mit „Feine Deutsche Kurzwaren“ hat Bitfilm eine erlesene Auswahl an deutschen Kurzfilmen auf DVD gepresst. Eigentlich reicht dieser „Mut“ schon aus, um Bitfilm zu loben, doch verfügt die DVD über solch eklatante technische Schwächen, dass der Genuss der Filmchen teilweise doch recht dürftig ist. Angefangen vom schlechten Bild, über die teilweise miserable Soundqualität bis hin zu den nicht vorhand[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 04/10 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Die Deutschen

(RC 2 )
 

Fetenhits - neue deutsche welle

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de