Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  112 Leser online

 
     

Jetzt raucht überhaupt nichts mehr

  

Getestet von Wolfgang Pabst

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 28.05.2002
Im Handel ab: 29.05.2002
   
Deutscher Titel: Jetzt raucht überhaupt nichts mehr
Originaltitel: Still Smokin
Land / Jahr: USA 1983
   
Regie:  Thomas Chong
Darsteller:  Cheech Marin , Thomas Chong , Hansman In´t Veld , Carol Van Herwijnen , Shireen Strooker , Susan Hahn
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch: Dolby Digital 1.0 mono
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Türkisch, Französisch, Holländisch, Italienisch, Norwegisch, Spanisch, Schwedisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Kapiteleinleger
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 12
Laufzeit: 87 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 18 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Cheech und Chong werden auf das „Burt Reynolds und Dolly Parton – Filmfestival“ nach Amsterdam eingeladen. Schon am Flughafen kommt es zu den ersten Missverständnissen. Und wie sich auch kurz darauf heraus stellt, wurden die Beiden aus Kostengründen eigentlich wieder ausgeladen. Da aber Burt und Dolly dann doch nicht anreisen, sollen Cheech und Chong mit einer Show dem Verantwortlichen aus der Patsche helfen....

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Genau 1:44 Minuten dauern die Extras. Das ist die Länge des original Kinotrailers. Mehr bekommt man für sein Geld auch nicht geboten.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Wer nichts erwartet wird auch nicht enttäuscht. Ein typisches Paramount Menü das seinen eigentlichen Zweck erfüllt, nämlich den Film zu starten oder die Sprache auszuwählen. Nicht mehr und nicht weniger.

     
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
     
Bildtest:

Auch hier gilt die Devise: Nicht zu viel erwarten. Farben und Kontrast sind auf einem, für das Alter dieses Streifens entsprechend, gutem Niveau. Gelegentlich treten auch mal Verschmutzungserscheinungen auf, die sich aber auch in Grenzen halten. Viel schlimmer ist hingegen die Bildschärfe. Fast über die gesamte Filmdauer liegt eine Art Schleier über dem Bild. Dadurch wirkt es unscharf und neigt zum vermatschen. Hier zeigt sich ganz deutlich was ein zu stark eingesetzter Rauschfilter alles anrichten kann. Denn es gibt ein bis zwei Szenen, in denen das Bild fast 2002er Niveau erreicht. Vergleicht man das Bild mit dem ersten Teil aus dem Jahre 1978 muss man einfach sagen, das Paramount mit diesem Sequel eine schwache Leistung abgeliefert hat.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Alle Sprachfassungen liegen in mono vor. Allerdings schneidet die deutsche Synchro von allen am schlechtesten ab. Sie ist zwar nicht so dumpf und schwer verständlich wie im ersten Teil, kämpft aber trotzdem mit hörbaren Alterserscheinungen. So zischt es im Hochtonbereich bei allen „S“ und „SCH“ Worten, das man nach etwa 50 Minuten schon fast wieder geneigt ist, die Originalfassung zu schauen. Da wir aber Monofassungen wie immer nicht bewerten, hat "Jetzt raucht überhaupt nichts mehr" in dieser Kategorie Glück gehabt....

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Die Fortsetzung von „Viel Rauch um Nichts“ kann aus technischer Sicht nicht wirklich überzeugen. Sowohl die Extras als auch Bild und Ton kränkeln vor sich hin. Mit etwas mehr Liebe zum Detail hätte bestimmt mehr aus dem Material herausgeholt werden können. Nur gut, dass wir die Story nicht bewerten müssen...

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

American Pie - Jetzt wird geheiratet

(RC 2 )
 

Ice Age 2 - Jetzt taut´s

(RC 2 )
 

Liebling, jetzt haben wir uns geschrumpft

(RC 2 )
 

Nichts Bereuen

(RC 2 )
 

Rize

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de