Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  104 Leser online

 
     

Winchell

Reporter aus Leidenschaft

  

Getestet von Lasse Hambruch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 22.04.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 24.02.2003
   
Deutscher Titel: Winchell
Originaltitel: Winchell
Land / Jahr: USA 1998
   
Regie:  Paul Mazursky
Darsteller:  Stanley Tucci , Glenne Headly , Paul Giamatti , Xander Berkeley , Kevin Tighe , Frank Medrano , Paula Cale
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 16
Laufzeit: 101 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: mediacs AG
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Walter Winchell, der Erste der Klatschkolumnisten, zerrt in der Presse und im Radio die Privatsphäre der Prominenten rücksichtslos in die Öffentlichkeit. Kein Geheimnis, keine Perversion bleibt ihm verborgen. Die Lügen und Skandale – er macht sie alle publik, egal ob darin Präsidenten oder Filmstars verwickelt sind. Winchells beispiellose Einmischung in das Leben anderer, die Einseitigkeit und Willkür seines Boulevardjournalismus werden von seinen Gegnern immer wieder kritisiert. Viele versuchen ihn zum Schweigen zu bringen oder zumindest zu bestechen – bis der Tag anbricht, an dem er selbst bloßgestellt wird ...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Hierzu muss nicht viel geschrieben werden. Es gibt nur eine kleine Werbepalette von vier mediacs AG Filmen und den obligatorischen Trailer. Punkt das wars!

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft - ausreichend)
     
Gestaltung:

Das Menü wartet mit netten Animationen auf. Im Hauptmenü wird einem im Hintergrund der Schreibtisch des Journalisten präsentiert. Das Ganze wird dazu noch durch die passende Musik unterstützt. Am Anfang werden die jeweiligen Menüpunkte mit der Schreibmaschiene auf den Fernsehschirm "getippt". In den Untermenüs finden sich dann nur kleine bzw. gar keine Animationen mehr. Insgesamt ist das Menü gelungen, da es einen sehr schön auf den Film einstimmt und damit absolut passend gewählt wurde. Manchmal ist eben auch weniger mehr!

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Das Bild ist leider nicht die Schokoladenseite der DVD, denn des offenbart doch eklatante Schwächen. Da wäre zuerst das überdurchschnittlich starke Rauschen zu nennen, das man leider während des gesamten Films beobachten kann. Ob es sich nun um Personen im Vordergrund oder einzelne Elemente im Hintergrund handelt, es ist einfach überall vorhanden. Der Film spielt im Amerika der 30-er und 40-er Jahre, dementsprechend wurde auch die Farbgebung gewählt. Diese ist allerdings gelungen, auch wenn die Farben stellenweise ein wenig matt wirken. Der Kontrast ist leider nicht sauber geworden, sodass weiß im Film immer ein wenig grau wirkt und analog dazu eben der Schwarzwert ständig ins grau abdriftet. Kein gutes Haar kann man auch an der Schärfe lassen, die stellenweise durchschnittlich, stellenweise aber auch einfach schlecht ist. Daraus resultiert dann natürlich auch, dass viele Details einfach "verschluckt" werden. Zu kritisieren ist auch die Kompression, die doch einige Male mit heftiger Blockbildung aufwartet und somit einen schlechten Gesamteindruck bestätigt.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Der Film bietet nur geringfügiges Potential, um sich wirklich in Szene zu setzen. Das Geschehen spielt sich demnach auch fast ausnahmslos auf den vorderen Lautsprechern ab. Nur selten werden die Rear Speaker mit in das Geschehen miteinbezogen und wenn dies der Fall ist, dann haben sie lediglich unterstützende Funktion. Gut hingegen kommen die Dialoge rüber, da sie stets klar und sauber aus dem Centerkanal zu vernehmen sind und das ist bei diesem Film auch die Hauptsache. Deshalb gibt es hier auch eine ordentliche Bewertung!

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Die DVD ist wahrlich keine Offenbarung. Denoch ist der Film recht interessant und da es so schnell auch keine andere Version auf dem deutschen Markt geben wird, kann man hier, bei entsprechendem Preis, ruhig zugreifen.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Gunshy

(RC 2 )
 

Legenden der Leidenschaft

(RC 2 )
 

Ritter aus Leidenschaft

(RC 2 )
 

Ritter aus Leidenschaft

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de