Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  92 Leser online

 
     

Der Superfighter

Project A

  

Getestet von fn@digital-movie.de

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: ungeschnitten; auch als Limited Edition erhältlich (Metallschuber)
Review Datum: 11.06.2004
Im Handel ab: 24.05.2004
   
Deutscher Titel: Der Superfighter
Originaltitel: ´A´ gai waak - Project A
Land / Jahr: HK 1983
Genre: Actionkomödie
   
Regie:  Jackie Chan
Darsteller:  Jackie Chan , Sammo Hung
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (letterboxed)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 1.0 mono), Chinesisch (vereinfacht) (Dolby Digital 1.0 mono)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 16
Laufzeit: 101 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Splendid Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Eine Einheit von Matrosen der Küstenwache soll nach einigen verlorenen Schlachten gegen Piraten aufgelöst werden. Doch Jackie gibt nicht auf, den Piraten soll das Handwerk gelegt werden. Mit Hilfe eines Polizeibeamten heften Sie sich an die Fersen der Piraten, und in einem harten Fight decken sie einen Waffenschmuggel auf. Mutig machen sie sich auf den Weg zur Festung der Piraten - dort werden seit langem Geiseln gefangen gehalten. Um diese aus der Festung der Piraten zu befreien, stellen sich Jackie und seine Freunde einem Kampf auf Leben und Tod...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Nach dem Menüpunkt "Extras" oder "Bonusmaterial" braucht man nicht zu suchen - man wird ihn nicht finden. Einzig eine DVD-Trailershow von weiteren Splendid-Titeln wurde auf die DVD gepresst. Für die einen mag dies vielleicht als Bonusmaterial gelten. Nüchtern betrachtet könnten die acht Trailer auch als Werbung abgestempelt werden, wenn man deren Informationsgehalt betrachtet.

Der Umfang des Bonusmaterials der Limited Edition im Metallschuber unterscheidet sich übrigens in keiner Weise.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Splendid Entertainment spendiert uns ein nett animiertes DVD-Menü, ganz im gelb-grauen Stil der Jackie Chan-Collection gehalten.

Im Hauptmenü wird eine kurze Sequenz aus dem Film gezeigt, in welcher Jackie Chan und Sammo Hung ein paar andere Typen verkloppen. Die Menüübergänge vom Haupt- in die Nebenmenüs sind kurz und cool, was danach folgt ist traurig: Sowohl die Kapitelübersicht als auch die anderen Untermenüs bestehen aus Standbildern, wie man sie von alten Warner-DVDs kennt. Eine animierte Kapitelvorschau hätte viel hergemacht, stattdessen langweilen uns die sieben Standbilder. Genau - das komplette Menü besteht lediglich aus dem animierten Hauptmenü und sieben Standbildern, wobei die Trailershow zwei Seiten einnimmt.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Eines schicken wir gleich vorweg: Trotz Widescreen-Bildformat (2.35:1) wurde das Bild im Letterbox-Format auf DVD gebannt. So können Besitzer von Breitbild-Monitoren nicht von einer erhöhten Zeilenauflösung profitieren. Trotzdem ist die Bildqualität gerade noch akzeptabel, wenn man bedenkt, dass der Film aus dem Jahre 1983 stammt und in Hongkong produziert wurde.

Das vorhandene Bildrauschen hält sich in Grenzen, nur in hellen Szenen macht es sich bemerkbar. Teilweise schwankt auch das Kontrastverhalten, so dass schwarze Flächen mal schwarz, mal dunkelgrau sind, und helle Objekte in Außenszenen häufig überstrahlen. Auch der relativ niedrigen Farbsättigung und der geringen Bildschärfe merkt man das Alter des Films an.

Eine anamorphe Abtastung wäre der Bildschärfe bestimmt zugute gekommen, und das Problem mit den deutschen Untertiteln hätte man vermeiden können: Diese fallen bei Breitbildfernsehern in den Zoombereich und werden gänzlich abgeschnitten.

     
Wertung:
   (ausreichend - befriedigend)
   
Tontest:

Die Dolby 5.1 Tonspur entpuppt sich hier wieder als Mogelpackung, denn der aufgeblasene Mono-Track unterscheidet sich wesentlich von echtem Mehrkanalton. Sowohl die Stereofront als auch die Rear-Kanäle wurden ausschließlich mit Hall-Effekten belegt. Im Vergleich zum Mono-Ton bietet der 5.1-Upmix allerdings mehr Tiefen und weniger Verzerrungen in den Dialogen, so dass letzterer trotzdem vorgezogen werden sollte.

Da wir Mono-Tonspuren grundsätzlich nicht bewerten, und der Mehrkanal-Track die Anforderungen an einen Mehrkanal-Track nicht erfüllt, vergeben wir ein "mangelhaft".

Mit auf die DVD wurde übrigens noch die ursprüngliche Kantonesische Sprachfassung in 1.0 Mono gepresst.

   
 
Wertung:
  (mangelhaft)
       
Gesamtwertung:

"Der Superfighter" begeistert uns mit rasanter Action und fetten Stunts - Jackie Chan in Topform! Die DVD jedoch keucht: Unter "Digitally Remastered" versteht man heute mehr als nur aufgepumpte Mono-Tonspuren und ein Letterbox-Bild. Schade ist auch, dass auf Bonusmaterial verzichtet wurde. Hoffen wir, dass zukünftige Jackie Chan-Neuauflagen sorgfältiger "remastered" werden.

       
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Die gebotene Qualität ist für den verlangten Preis an der unteren Grenze. Insgesamt reicht es zu sehr knappen zwei Punkten.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 2/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

The Blair witch Project

(RC 1 )
 

The Blair Witch Project

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de