Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  126 Leser online

 
     

Shaolin Kickers

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 10.11.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 06.10.2004
   
Deutscher Titel: Shaolin Kickers
Originaltitel: Siu lam juk kau
Genre: Komödie
   
Regie:  Stephen Chow
Darsteller:  Stephen Chow , Vicki Zhao , Man Tat Ng , Yin Tse , Sarondar Li , Yut Fei Wong
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Kantonesisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 19
Laufzeit: 86 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Viele Jahre ist es her, dass sich der einstige Fußballstar Fung (genannt
"Golden Leg") im entscheidenden Spiel bestechen ließ, absichtlich daneben schoss und deshalb aus der Liga flog. Mit dem Ende der Karriere folgte der soziale Abstieg – doch das Blatt wendet sich als Fung auf den großen Kung-Fu Meister Sing trifft: Dieser versucht verzweifelt, seine in Vergessenheit geratene Kampfkunst wieder populär zu machen. Gemeinsam haben Fung und Sing den rettenden Einfall: warum nicht Fußball mit Kung-Fu kombinieren? Mit neu entfachtem Kampfgeist und wiederhergestellter Würde gehen Sing und seine Brüder ans Werk - die "Shaolin Kickers" sind geboren! Sie erringen Sieg um Sieg, doch im Finale wartet das "Evil Team", alte Bekannte von Fung und obendrein unschlagbar...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Anscheinend ist der Titel für Buena Vista nicht besonders wichtig, denn der Gehalt an Bonusmaterialen ist nihilistisch interpretiert worden. So gibt es auf dieser Scheibe schlichtweg keine Extras zu finden. Schade.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Das Menü von "Shaolin Kickers" ist einfach und trist aufgebaut. Einzig und allein ein paar Standbilder hat Buena Vista herangezogen um daraus das Menü zu erzeugen. Die Aufmachung ist belanglos und erleichtert eine schnelle Navigation. Musik und Animationen sucht man vergeblich.

     
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
     
Bildtest:

Bei "Shaolin Kickers" handelt es sich um eine typische Hong Kong Komödie, die übrigens komplett auf Kantonesisch produziert wurde. So ist auch das Bildmaster leider nicht optimal, Fans von Filmen aus Fernost dürften die "typischen" Mängel bereits kennen. Da man in Hong Kong Film als "Verbrauchsmaterial" ansieht, sind die Kopien, die für die DVD Auswertung herangezogen werden, oftmals schon recht grobkörnig und verschmutzt. So macht auch "Shaolin Kickers" leider keine besondere Ausnahme, wenngleich die Mängel bei dieser DVD im Vergleich zu vielen anderen Titeln noch im Rahmen sind. Gefallen kann der recht gute Schwarzwert, der dem Kontrast eine gute Vorlage bietet. Zwar ist dieser nicht optimal, aber immerhin noch so gut, dass auch helle Bildteile noch genügend Detailzeichnung aufweisen.

Nicht so gelungen ist die Schärfe, die allerhöchstens auf befriedigendem, selten gutem, Niveau liegt und in Kombination mit sichtbarer Körnung und diversen kleineren Verschmutzungen auf eine Abtastung vom Dub-Positiv (oder gar einer Kinokopie) hindeutet - hier sind Abtastungen vom Negativ oder zumindest vom Interpositiv wesentlich schärfer und sauberer. Bisweilen ist auch deutlich wahrnehmbares Dichteflackern zu verzeichnen. Immerhin, der Film liegt in anamorphem 16:9 vor, was bei asiatischen DVDs durchaus nicht die Regel ist.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Die deutsche Synchronisation ist "zweckdienlich", wenngleich aufgrund der völlig anderen Grammatik und der Lautsprache im Kantonesischen recht schnell offensichtlich ist, dass es sich hier nicht um die Originaltonspur handelt. Die Qualität der deutschen Fassung ist gut, erwartet man allerdings sonderlich ausgeprägten Raumklang, so ist man bei diesem Film leider falsch. Es gibt nur sehr wenige Szenen, in denen die hinteren Lautsprecher überhaupt deutlich wahrnehmbar genutzt werden. Ansonsten handelt es sich meist um einfache Atmos, die allerdings zu unscheinbar sind, um aufzufallen.

   
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

"Shaolin Soccer" wurde, anscheinend aus Angst, das Publikum könne mit dem Titel nichts anfangen, bei uns zu "Shaolin Kickers" umbenannt. Da der Film bereits im Kino nicht besonders anlaufen wollte, hat Buena Vista auch den DVD Start still, heimlich und unspektakulär ausfallen lassen. Eine angemessene Aufmachung oder Bonusmaterial sucht man auf dieser Scheibe daher leider vergeblich. Der Film an sich ist bisweilen für bundesdeutsches Humorverständnis ein wenig zu skurril, bietet aber viel Spaß, sobald es erst einmal um Fußball geht.

Leider liegt auf der deutschen DVD nur der amerikanische "Spezialschnitt" von Miaramax vor. Die Originalfassung enthält noch mehr schrägen Humor und hat eine Kinolaufzeit von 102 Minuten. Wer dennoch nichts gegen B-Movie Flair und eine nur magere Umsetzung hat - und auch auf eine hübsch-hässliche Liebesgeschichte nicht verzichten möchte - der darf sich "Shaolin Soccer" bzw. "Shaolin Kickers" ruhig einmal näher ansehen.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de