Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  121 Leser online

 
     

Rocky Balboa

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 07.08.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 10.09.2007
   
Deutscher Titel: Rocky Balboa
Originaltitel: Rocky Balboa
Land / Jahr: USA 2006
Genre: Action
   
Regie:  Sylvester Stallone
Darsteller:  Sylvester Stallone , Burt Young , Milo Ventimiglia , Geraldine Hughes , Antonio Tarver
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1 Master Audio), Französisch (DTS 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Blu-ray-Case (blau)
Kapitel: 16
Laufzeit: 102 Minuten
TV Norm: 1080p
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code B
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die lebende Legende Rocky Balboa hat dem Boxsport, der ihm einst Geld und Ruhm einbrachte, den Rücken gekehrt und schlägt sich jetzt als Restaurantbesitzer durch. Nicht nur der Krebstod seiner Frau Adrian macht ihm schwer zu schaffen, sondern auch die schlechte Beziehung zu seinem Sohn Rocky Junior, der sich immer mehr von ihm distanziert. Erst ein im Sport-TV ausgestrahlter virtueller Boxkampf zwischen ihm und dem um Jahre jüngeren amtierenden Champion Mason "The Line" Dixon weckt Rockys Boxleidenschaft und Siegeswillen. Rocky, der in dem virtuellen Kampf als Sieger hervorgeht, entschließt sich zu einem Comeback.

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Die auf der Blu-ray-Disc vorhandene Zusatzausstattung ist durchaus gehaltvoll: neben einem informativen Audiokommentar mit Regisseur und Hauptdarsteller Sylvester Stallone, der wie die restlichen Extras dankenswerterweise auch deutsch untertitelt ist, geben Featurettes mit gut einer Stunde Laufzeit einen guten Einblick in die Entstehung von "Rocky Balboa". Zusätzlich gibt es noch knapp zwanzig Minuten an Deleted Scenes, Outtakes und ein alternatives Ende. Bis auf eine der Featurettes liegen alle Extras in High Definition vor. Das ist vorbildlich und noch längst nicht selbstverständlich.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Etwas enttäuschend ist die Menügestaltung. Wie schon bei "Speed" bemängelt, liefert Fox ein einfallsloses Pop-Up Menü, durch das man auch noch scrollen muss um zur Tonauswahl oder zu den Extras zu wechseln zu können. Ein Hauptmenü gibt es nicht, animiert ist auch nichts. Das hätte man durchaus besser machen können.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

So nostalgisch "Rocky Balboa" auch anmutet, visuell ist es ein sehr moderner Film geworden. Regisseur Sylvester Stallone bedient sich verschiedener visueller Stile. Manche Szenen wirken fast dokumentarisch, mit rauen, kühlen Bildern. Andere Szenen hingegen sind sehr edel und eher klassisch gefilmt. Entsprechend unterschiedlich fällt daher auch die Bildqualität aus. Gerade das Rauschverhalten variiert stark, einige Einstellungen sind sehr verrauscht, was aber durchaus ein bewusst eingesetztes Stilmittel sein dürfte. Die meisten Szenen hingegen sind aber relativ rauscharm.

Kaum wechselhaft ist auf jeden Fall die Bildschärfe, diese ist konstant auf einem sehr hohen Niveau - eben so wie man es sich von High Definition erwartet. Viele feine Details werden abgebildet und sorgen immer wieder für das berühmte HD-"Aha"-Erlebnis. Nur wenige Szenen fallen leicht in Puncto Bildschärfe leicht ab. Fraglich ist dabei natürlich ob Sylvester Stallone diese Schärfe gefällt, denn sie ist so hoch dass sie jede Furche und Falte in seinem nicht mehr ganz jungen Gesicht hervorhebt.

Die Kompression arbeitet völlig unauffällig, auch der Kontrast ist ausgewogen und bietet einen guten Schwarzwert ohne zu viele Details zu verschlucken. Die Farben sind sehr leuchtend und lassen das Bild teilweise dreidimensional erscheinen. Auch das sehr ruhige und saubere Bildmaster gibt keinen Anlass zur Kritik.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Zu zwei Dritteln ist "Rocky Balboa" ein ruhiges Drama der leisen Töne, was sich auch auf die Tonspuren auswirkt. Zunächst wird fast ausschließlich die Stereofront eingesetzt. Erst wenn Rocky mit dem Training anfängt und Bill Contis berühmte Hymne erklingt, steigt die Dynamik ein wenig an. Trotzdem bleibt der Tonmix über weite Strecken sehr frontlastig. Im finalen Kampf in der Arena in Las Vegas werden dann die hinteren Lautsprecher mehr beansprucht, allerdings hauptsächlich für die Atmosphäre und Reaktionen des Publikums.

Die Tonqualität und Sprachverständlichkeit ist sehr gut. Warum die englische Fassung als DTS Master Audio vorliegt, die deutsche Synchronfassung allerdings "nur" normalen DTS-Ton bietet, ist nicht nachvollziehbar. Wirklich schlimm ist das allerdings nicht, denn große Unterschiede sind zwischen den Tonspuren nicht auszumachen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Stallone beweist allen Zweiflern, dass er es doch noch drauf hat. Genauso überzeugend wie sein Abschluss der "Rocky"-Reihe ist auch die Blu-ray Ausgabe des Films, die mit einem wirklich guten Bild und interessanten Extras ganz locker einen Punktsieg einfährt.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Rocky

(RC 2 )
 

Rocky

(RC 2 )
 

Rocky 2

(RC 2 )
 

Rocky 3

(RC 2 )
 

Rocky Balboa

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de