Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  123 Leser online

 
     

Bug

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
HD-DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

HD-DVD-Daten:

Review Datum: 25.01.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 06.12.2007
   
Deutscher Titel: Bug
Originaltitel: Bug
Land / Jahr: USA 2006
   
Regie:  William Friedkin
Darsteller:  Ashley Judd , Michael Shannon , Harry Connick Jr.
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (DTS-HD 5.1 Master Audio), Englisch (DTS-HD 5.1 High Resolution), Kommentar (DTS 2.0)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives iHD-Menü
Booklet: keins
Verpackung: Elite HD-DVD-Case (rot)
Kapitel: 8
Laufzeit: 97 Minuten
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: HD-DVD 30 / Dual Layer
Anbieter: Ascot Elite Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Kellnerin Agnes schuftet in einer Bar und haust in einem schäbigen Motel. Dort versteckt sie sich vor ihrem extrem gewalttätigen Ex-Mann Jerry, der auf Bewährung draußen ist und fieberhaft nach ihr sucht. Seelischen Beistand spendet Arbeitskollegin R.C., mit der Agnes eine lesbische Beziehung hat. Plötzlich taucht ein freundlicher Fremder namens Peter auf, der unter den Folgen eines Golfkrieg-Einsatzes leidet. Peter ist besessen von imaginären Insekten, die nach seiner Überzeugung für Militärzwecke gezüchtet werden. Agnes fühlt sich dennoch zu dem gestörten Mann hingezogen, fühlt sich in seiner Gegenwart sicher, und lässt sich sogar auf dessen Wahnvorstellungen ein.

    
HD-DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Leider sind die Extras nicht der Rede wert. Neben einem Audiokommentar des Regisseurs, gibt es noch eine rund 12 Minuten lange Behind-the-Scenes-Featurette mit Interviewausschnitten und Szenen vom Dreh. Dies wird vom obligatorischen Trailer abgerundet.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Die Menügestaltung ist sehr einfach ausgefallen, erfüllt aber seinen Zweck und kann durch eine einfache Bedienung überzeugen. Nach dem Einlegen und Starten der HD DVD startet der Film direkt ohne zunächst in ein Hauptmenü zu springen. Das rückt die Bedeutung des Menüs noch weiter in den Hintergrund.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Die Bildqualität von "Bug" ist leider recht enttäuschend und kann sich im Vergleich zur DVD kaum abheben. Als Laie könnte man kaum sagen, ob es sich um eine HD DVD oder um eine hochskalierte DVD handelt.
Schon zu Beginn erscheint das Bild sehr weich und teilweise sogar leicht verschwommen. Dazu gesellt sich hin und wieder ein mehr oder weniger starkes Rauschen, was aber noch zu verschmerzen gewesen wäre. Dies wird offensichtlich auch als Stilmittel genutzt. Der Kontrast ist meist sehr satt und neigt dazu, im Dunkeln Details zu verschlucken. Schwarz ist auch als solches zu erkennen.
Zu den positiven Eigenschaften gehören die Farben, die zwar aufgrund der Location meist sehr gedeckt und erdig sind, aber dennoch natürlich und gut gesättigt erscheinen. Die VC-1-Kompression arbeitet gut, was dem aber relativ unscharfen Bild auch nicht mehr weiterhelfen kann.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Ascot Elite hat für die HD DVD ausschließlich DTS-HD-Spuren zur Verfügung gestellt. Während die deutsche Synchro in der Master Audio-Variante zum Einsatz kommt, muss sich der Originalton mit der High Resolution-Version begnügen. Wirklich imposant sind beide aber nicht, denn obwohl sich "Bug" auf dem Cover spannend liest, dauert es rund 50 Minuten, bis das erste Mal etwas lautere Töne aus den Boxen zu hören sind.
Insgesamt gestaltet sich der Mix zu frontlastig und die meiste Zeit sind höchstens dezente Umgebungsgeräusche aus den Effektlautsprechern zu hören. Wirklichen Horror oder nennenswerte Surroundfeuerwerke hat der Film aber leider nicht zu bieten.
Wer dem Englischen mächtig ist, der sollte lieber den Originalton wählen, die deutschen Stimmen sind zum Teil nicht besonders gelungen und klingen zuweilen zweitklassig.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Wer von "Bug" einen Horrorfilm oder spannenden Gruselthriller erwartet wird enttäuscht werden. Die Handlung zieht sich doch recht zäh dahin, sodass ungeduldige Zuschauer zuweilen zum Abschalten verführt werden. Rein technisch gesehen ist die HD DVD nicht besonders gelungen. Ein langweiliger Ton paart sich mit einem enttäuschenden und HD-unwürdigen Bild und die Extras sind auch schnell abgearbeitet.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Mit BUG hat der mittlerweile bereits über 70-jährige Regisseur William Friedkin (DER EXORZIST, DIE 12 GESCHWORENEN) einen interessanten Film gedreht. Die erste Hälfte der gut 100 Minuten ist sehr ruhig aufgebaut und spielt zum großen Teil in Agnes\' (Ashley Judd) Wohnung, welche eine Beziehung zu Peter (Michael Shanon) aufbaut. Dialoge reihen sich an Dialoge, ohne dass man auch nur erahnen ka[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 05/10 lesen>>

 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de