Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  101 Leser online

 
     

Hausmeister Krause - Ordnung muss sein - 2

Staffel 2

  

Getestet von Stefan Scheller

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 23.12.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 11.11.2005
   
Deutscher Titel: Hausmeister Krause - Ordnung muss sein
Land / Jahr: D 2000/2001
Genre: Serie
   
Regie:  Friedrich Schaller, Gerit Schieske
Darsteller:  Tom Gerhardt , Axel Stein , Janine Kunze , Irene Schwarz , Jürgen Tonkel , Detlev Redinger , Thomas Scheibe , Thomas Bauer , Konrad Adams , Peter Uwe Arndt
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: 6-seitig mit Episodeninfos
Verpackung: DigiPak
Kapitel: je 2
Laufzeit: 360 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (3x)
Anbieter: Highlight Video
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Dieter Krause, seines Zeichens urdeutscher spießiger Hausmeister hat es geschafft, er hat die zweite Staffel erreicht. Und genauso mies aufgelegt gegenüber seinem Umfeld wie in Staffel 1 geht er auch diesmal zu Werke und stolpert von einer Katastrophe in die nächste. Und diesmal muss er noch mehr verkraften als bisher. Carmen ist schwanger, Tommie masturbiert heimlich mit dem Staubsauger, Krauses Frau hat eine Affäre mit dem Präsidenten des Dackelclubs und dann wird Dackel Bodo auch noch im Chinalokal zur Delikatesse verarbeitet. Oder waren das alles nur Missverständnisse, Einbildungen und Tagträume? Wie auch immer, das war erst der Anfang. Dieter Krause erlebt in 15 haarsträubenden Folgen wieder die absonderlichsten Abenteuer.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extras der zweiten Staffel von Hausmeister Krause sind etwa genauso umfangreich wie bei Staffel 1. Auch in dieser Box ist der Umfang nicht überragend, aber der gute Wille der Macher ist zu erkennen. Wie gewohnt finden sich auf allen drei Discs kurze Filmografien der Hauptdarsteller in Form von Texttafeln sowie jeweils kurze schriftliche Inhaltsangaben der einzelnen Episoden. Zusätzlich bieten die einzelnen Scheiben folgende Extras:

Auf Disc 1 finden wir den Beitrag Bodo & Friends - Making Of (4:08), in dem ein paar Szenen mit der Hundedressur der Dackel gezeigt werden. Außerdem gibt es 5 Trailer weiterer Constantin Filme bzw. einen zur dritten Staffel, die demnächst auf DVD erscheint sowie den besonderen Filmtipp, diesmal der Trailer zum Film "Siegfried".
Disc 2 enthält einen Blick hinter die Kulissen in Form von B-Roll Aufnahmen der Dreharbeiten (9:18).
Disc 3 schließlich wartet noch mit einem kurzen Filmchen an Dackel Outtakes auf (2:40). Außerdem enthält das schicke Digipak auch diesmal wieder ein richtiges Booklet, das im Gegensatz zur "Hausordnung" von Staffel 1 diesmal als "Sitzungsprotokoll" des Dackelclubs betitelt ist und Informationen zu den Episoden enthält.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Die Menüs sind nett gemacht, größtenteils animiert und mit Musik unterlegt. Highlight ist das Hauptmenü, in dem uns Hausmeister Krause persönlich begrüßt und mit in die Wohnung nimmt...
Stopp, das kommt Ihnen bekannt vor? Uns auch. Und tatsächlich, man mag sich verwundert die Augen reiben, aber das komplette Menü ist identisch mit dem der ersten Staffel! Da hätte man doch wirklich wenigstens ein wenig Variation erwartet. Und leider muss man auch hier wieder den Raubkopiererspot über sich ergehen lassen, bevor man überhaupt ins Hauptmenü kommt. Schade, mit diesen Menüs wurde eine echte Chance vertan, jeder Staffel einen individuellen Charakter zu verleihen.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Das Bild bietet hat sich im Vergleich zu Staffel 1 nur marginal verändert. In einigen Punkten etwas besser, schneiden andere Kriterien sogar manchmal schlechter ab. Die Schärfe ist diesmal besser, allerdings wurde dies offensichtlich durch den verstärkten Einsatz digitaler Nachschärfung erreicht, die ab und an für Kantenflimmern sorgt. Dennoch wirken einige wenige Szenen irgendwie wie mit einem leichten Milchschleier überzogen, wobei dieser Effekt meist nur von kurzer Dauer ist. Die Farben sind wieder sehr schön, natürlich, kräftig, und nicht zu grell. Hauttöne sehen natürlich aus. Der Kontrast geht in Ordnung, nichts säuft ab, allerdings überstrahlen helle Flächen hin und wieder. Der Schwarzwert ist gut, noch etwas satter als bisher. Die Helligkeit ist ausgewogen.

Das Bildrauschen ist gering, leichte Nachzieheffekte die auf einen Rauschfilter hinweisen findet man aber immer mal. Die Kompression arbeitet etwas unauffälliger als bei der ersten Staffel, stehende Rauschmuster findet man gelegentlich, Artefakte, Dropouts oder Bildstörungen dagegen nicht.

Insgesamt zeigt die Entwicklung der Bildqualität leicht nach oben, allerdings ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Da den leichten Verbesserungen auf der einen Seite leichte Verschlechterungen bei anderen Kriterien gegenüber stehen, haben wir uns entschieden, die Bewertung analog zur ersten Staffel vorzunehmen.

     
Wertung:
   (ausreichend - befriedigend)
   
Tontest:

Der Ton hat sich im Vergleich zur ersten Staffel dem subjektiven Eindruck nach überhaupt nicht geändert, was allerdings nicht unbedingt schlecht ist. Es wird ordentliche 2.0 Stereo Qualität geboten. Das Geschehen beschränkt sich völlig auf die Frontlautsprecher. Effekte gibt es keine, Räumlichkeit kommt zu keiner Zeit wirklich auf. Die Musik, sofern vorhanden, ist auch mal auf den hinteren Lautsprechern zu hören, doch viel ändert das nicht am eher flachen Gesamteindruck.

Schön ist wiederum die sehr gute Sprachverständlichkeit. Die Tonspur klingt sauber, Rauschen ist nur in sehr geringem Maße vorhanden, die Höhen kommen klar rüber, Bassdruck ist mangels geeigneter Szenen nicht vorhanden. Mit der gebotenen Klangqualität kann man auch bei Staffel 2 gut leben.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Die zweite Staffel von Hausmeister Krause setzt den mit der ersten DVD Box eingeschlagenen Weg konsequent fort. Die Präsentation im schön gestalteten und wertigen Digipak zeigt Liebe zum Detail, besonders auf die Ideen für das Booklet darf man immer wieder gespannt sein. Die Extras sind nett, wenn auch nicht Begeisterung erweckend, die Technik kann im Großen und Ganzen gefallen und auch die inhaltliche Qualität der Serie gibt keinen Anlass für Unmut beim geneigten Käufer. Den zieht sich das Set lediglich durch die einfallslosen Menüs zu, denn diese einfach von der ersten Staffel eins zu eins zu kopieren zeugt nicht gerade von Einfallsreichtum. Sei es drum, Fans der Serie werden sicher auch mit diesem Set glücklich sein.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

In der zweiten Staffel von HAUSMEISTER KRAUSE fällt auf, dass die Witze noch mehr unter die Gürtellinie gehen, was nicht unbedingt als negativ zu werten ist. Dieter Krause alias Tom Gerhardt muss sich nun mehr mit Problemen in der eigenen Familie (inklusive Dackel Bodo) herumschlagen und terrorisiert weniger seine Mieter oder seinen Vorgesetzten. All dies tut dem Spass jedoch keinen Abbruch, denn[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 06/10 lesen>>

   


 

 

Bild und Ton haben sich im Vergleich zur ersten Staffel verbessert, daher reicht es zu drei Punkten beim Gesamtergebnis.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 3/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Diamanten-Cop

(RC 2 )
 

Der Kaiser und sein Attentäter

(RC 2 )
 

Eminem, sein wahres Gesicht

(RC 2 )
 

Ernst sein ist Alles

(RC 2 )
 

Final Call

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de