Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  97 Leser online

 
     

Dr. T & the Women

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 10.10.2001
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: Oktober 2001
   
Deutscher Titel: Dr. T & The Women
Originaltitel: Dr. T & The Women
Land / Jahr: USA 2000
   
Regie:  Robert Altman
Darsteller:  Richard Gere , Helen Hunt , Farrah Fawcett , Laura Dern , Shelley Long , Tara Reid , Kate Hudson , Liv Tyler
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Englisch DD 5.1
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 34
Laufzeit: 117 Minuten Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Splendid Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der reiche texanische Gynäkologe Dr. Trevis führt eigentlich ein perfektes Leben – er hat viel Geld, eine hübsche Frau, 2 Kinder und eine Schwägerin. Doch hinter der Fassade sieht es traurig aus – aufgrund einer seltenen Geisteskrankheit muss seine Frau in eine Nervenklinik eingeliefert werden, seine verlobte Tochter entpuppt sich als Lesbe, seine Schwägerin als Alkoholikerin.
Auch in seiner Praxis kommt Dr. T nicht zur Ruhe. Andauernd will irgendwer etwas von ihm – vor allem aber stellt ihm seine lüsterne Chefsekretärin nach.
In einem verzweifelten Fluchtversuch aus seiner mittlerweile irreal gewordenen Welt, fängt Dr. T eine Affäre mit dem neuen Assistant Golf Pro seines Golfklubs an....

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Geboten wird auf den ersten Blick einiges. Interviews mit den Hauptdarstellern, eine "Original Hintergrund-Dokumentation", ein "Making of", sowie ein Kinotrailer, Biografien und Filmografien. Von der Länge her ist das Material allerdings höchstens ausreichend. Besonders die Bezeichnungen "Hintergrund-Dokumenation" und "Making of" sind wohl nur als Witz gemeint.
Außerdem wird noch ordentlich die Werbetrommel gerührt – mit 12 Trailern zu anderen Filmen aus dem Warner/ Splendid Angebot...

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Das Hauptmenü und die Kapitelanwahl liegen animiert vor, die restlichen Untermenüs sind Standard-Menüs. Besonders toll animiert wurde überdies auch nicht. Auch die sonstige Gestaltung ist nicht besonders aufregend. Wenigstens anamorph abgetastet hat man das Menü...

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Für den Anbieter "Splendid" bietet sich ein wirklich sehr gutes Bild dar. War man früher von Splendid eher nicht anamorphe 4:3 Bilder in zum Teil miserabler Qualität gewohnt, so wird man hier vom guten Hild förmlich "erschlagen". Die Farben sind prächtig, die Schärfe ist gut, auch die Kompression ist überwiegend gut gelungen.
Hin und wieder macht sich leichtes Hintergrundrauschen bemerkbar und bei Kameraschwenks sind Nachzieheffekte feststellbar.
Insgesamt aber ein durchaus gutes Bild, das man so nicht erwartet hätte.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

"Dr. T & The Women" ist sicherlich einer jener Filme, die vom Sujet her keinen ausgefallenen Surround-Ton ermöglichen. Trotzdem schafft es der Tonmischer, dem Film eine angemessene Tonkulisse zu spendieren. Surroundeffekte gibt es dort, wo sie unbedingt nötig sind, sprich vor allem die natürlichen Hintergrundgeräusche bestimmen das Geschehen auf den Rückkanälen.
Hätte ich nicht den Vergleich mit der englischen Spur gemacht, so hätte ich wahrscheinlich die Höchstnote beziehungsweise "Gut bis Sehr gut" als Note vergeben. Der englische Track klingt aber um einiges besser als der deutsche. Die Kulisse ist viel weiträumiger, es findet eine bessere Ausnützung der Rückkanäle statt – deshalb wird die deutsche Spur nur mit "Gut" bewertet.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Technisch gesehen überrascht die DVD durch die gute Qualität, das Bonusmaterial ist leider nicht dazu angetan, die Gesamtnote auf diesem Niveau zu halten.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Dr. Dolittle

(RC 2 )
 

Echte Frauen haben Kurven

(RC 2 )
 

James Bond jagt Dr. No

(RC 0 )
 

Was Frauen wollen

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de