Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  117 Leser online

 
     

Spion wider Willen

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 17.01.2003
Verleihfenster: separate Leih-Fassung
Im Handel ab: 7.11.2002
   
Deutscher Titel: Spion wider Willen
Originaltitel: Te wu mi cheng
Land / Jahr: Hongkong 2001
   
Regie:  Teddy Chen
Darsteller:  Jackie Chan , Eric Tsang , Vivian Hsu
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch DTS 5.1
Deutsch, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Zettel mit Kapitelübersicht und Werbung für andere Titel
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 15
Laufzeit: 84 (laut Cover 90) Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Highlight Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Das langweilige Leben des Sportartikelverkäufers Jackie gerät aus den Fugen als er eines Tages von einem Privatdetektiv informiert wird, das er der Sohn eines reichen Geschäftsmannes sei.
Dieser liegt im Sterbebett und möchte seinen Sohn ein letztes Mal sehen - zu diesem Zweck reist Jackie nach Korea.
Doch bald findet er sich als Spielball in einem wilden Katz- und Maus-Spiel wieder...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Bonusmäßig steht "Spion wider Willen" nackt da. Wieder gibt es den "Besonderen Filmtipp", diesmal zu "Jay and Silent Bob". Unter "Trailershow" findet man anschließend fünf Trailer zu weiteren Highlight-Produktionen. Ein Trailer über den Internet-Auftritt der Firma Highlight rundet die inferiore Ausstattung noch ab.
Zum Hauptfilm gibt es nicht einmal einen Trailer (es ist also zum eigentlichen Film keine Zusatzausstattung vorhanden), aus diesem Grund wird doch glatt ein Pünktchen abgezogen...

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Zwar nicht so billig wie vorangegangene Menüs, aber dennoch nicht unbedingt gestalterisch wertvoll, präsentiert sich das Menü dieser DVD. Um ehrlich zu sein, das Menü wirkt trotz aller Verbesserungen immer noch so, als hätte man es in einem billigen PC-Programm entworfen. Im Hintergrund des Hauptmenüs läuft ein kleiner Film, darüber sind in einfallslosen Standard-Lettern die einzelnen Menüpunkte gelegt.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Die Bildqualität macht einen - vor allem für Highlight-Verhältnisse - guten Eindruck. Anscheinend hatte man hier Zugriff auf das US-Master von Miramax. Indiz dafür ist auch, dass als zweite Sprache Englisch vorliegt, obwohl der Film auf Chinesisch gefilmt worden ist.
Vor allem die natürliche, zugleich aber auch kräftige und lebhafte Farbwiedergabe fällt positiv auf.
Was die Bildschärfe betrifft, ist zu sagen, dass sie generell ganz gut ausgefallen ist. Jedoch fallen bei Kameraschwenks Unschärfen auf und stellenweise wirkt das Bild überschärft, was anhand leichter Doppelkonturen zu beobachten ist.
Kontrastmäßig ist das Gebotene zufriedenstellend. Mehr aber auch nicht, da das Bild hin und wieder etwas "milchig" erscheint.
Ebenfalls negativ treten noch gelegentliche Treppchenmuster auf.
Insgesamt ist das Ergebnis aber auf der grünen Seite...

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Auch der Soundtrack ist von guter Qualität.
Wenn auch nicht unbedingt sehr dynamisch, kann der 5.1-Ton in den entscheidenden Szenen durchaus gefallen. Wenn nötig, meldet sich der Ton aus allen Lautsprechern und baut Räumlichkeit auf.
Ein wenig spärlich mutet der Einsatz des Basskanals an, was dazu führt, dass der Ton teilweise "drucklos" wirkt.
Nichtsdestotrotz sind wir mit dem Ergebnis zufrieden.
Ein Unterschied zwischen dem deutschen Dolby- und DTS-Track besteht nicht, zumindest kann man ihn nicht hören....

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Bis auf die fehlende Extraausstattung hat Highlight eine ansprechende DVD zu Wege gebracht. Bild und Ton gehen in Ordnung, setzen aber zu keinen Höhenflügen an.
Erwähenswert ist noch, dass die deutsche Fassung auf der etwa 20-Minuten geschnittenen US-Version beruht und zudem noch durch die Synchronisation inhaltlich verändert worden ist...

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Austin Powers 2

(RC 2 )
 

James Bond - Der Spion der mich liebte

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de