Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  106 Leser online

 
     

Enigma - Remember The Future

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 26.05.2001
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 2001
   
Deutscher Titel: Enigma - Remember The Future
Originaltitel: Enigma - Remember The Future
Land / Jahr: D 2001
   
Regie:  diverse
Bildformat: 4:3
Tonformat: Englisch linear PCM stereo
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: mehrfach gefalteter Einleger mit Informationen zu den Musikstücken
Verpackung: Super Jewel Case
Kapitel: 11
Laufzeit: 47 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Virgin Schallplatten GmbH
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Musikvideos: 1. "Sadeness (Part I)", 2. "Mea Culpa", 3. "Principles Of Lust", 4. "The Rivers Of Belief", 5. "Return To Innocence", 6. "The Eyes Of Truth", 7. "Age Of Loneliness (Carly´s Song)", 8. "Beyond The Invisible", 9. "T.N.T. For The Brain", 10. "Gravity Of Love", 11. "Push The Limits"

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Neben den eigentlichen Videos bietet die Scheibe "Facts" und eine "Discography". Die Facts sind dabei ein sehr kurzer Abriss über das Werk von Michael Cretu, dem Macher von Enigma, vorgetragen von einer männlichen Off-Stimme. Alle Texte sind dabei in Englisch. Die Discographie beschränkt sich auf die vorgestellten Videos, die PiP, also Picture in Picture, gezeigt werden. Dazu verliest die Off-Stimme eine Art Gedicht, das zum jeweiligen Lied gehört. Insgesamt haben diese Infos eher künstlerischen Anspruch - eine Dokumentation à la Jam von Viva findet man leider nicht.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Sehr dezent und visuell sehr zurückhaltend, jedoch sehr gelungen kommen die Menüs dieser Produktion auf den Bildschirm. Die einzelnen Elemente bestehen aus Grafikteilen, die ineinander überblendet wurden. Unsgesamt wirkt das Design sehr ansprechend, auch die Vorschau der Videos in den Alben ist gelungen. Manchmal sind allerdings leere Bildteile auszumachen, die man noch passender hätte füllen können.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Einige Videos sind über 10 Jahre alt und auf Video produziert worden. Das bringt, gerade bei den Erstlingswerken, eine nur mäßge Bildqualität mit sich. Dies ist verständlich und darf nicht negativ bewertet werden. Warum allerdings auch die sehr neuen Produktionen eine nur gute Qualität haben und das Potential dieser DVD5 nicht ausgenutzt wurde, ist fraglich. Insgesamt hinterläßt die Scheibe jedoch, auch im Vergleich zu internationalen Produktionen wie die Collections von Madonna, einen zufriedenen Eindruck.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Der lineare Ton ist über jeden Zweifel erhaben. Fans von Enigma wissen, was sie von den wuchtigen Tiefbässen und den Zischlauten der typischen Enigma-Panflöte zu halten haben. Top!

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Endlich sind (fast) alle Enigma Videos auf DVD erhältlich. Schade nur, dass nicht alle Titel vertreten sind, zu denen es ein Video gibt.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Captain Future

(RC 2 )
 

Enigma - Das Geheimnis

(RC 2 )
 

Gegen jede Regel

(RC 2 )
 

Seal - One Night to Remember

(RC 2 )
 

Zurück in die Zukunft

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de