Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  122 Leser online

 
     

Schwer verliebt

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 27.06.2002
Im Handel ab: 29.08.2002
   
Deutscher Titel: Schwer verliebt
Originaltitel: Shallow Hal
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie:  Bobby Farrelly, Peter Farrelly
Darsteller:  Gwyneth Paltrow , Jack Black , Jason Alexander , Joe Viterelli , Rene Kirby
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch und Englisch Dolby Digital 5.1, Kommentar Dolby Digital 2.0 Surround
Untertitel: Deutsch, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 28
Laufzeit: 118 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Auf dem Sterbebett gibt Hals Vater seinem Sohn einen Rat mit auf den Weg: Hal soll nie mit dem normalen zufrieden sein. Hal beherzigt seinen Rat und ist fortan immer hinter den hübschesten Frauen her. Doch leider ist Hal selbst keine Schönheit, so dass seine Versuche leider ohne Erfolg bleiben. Eines Tages trifft Hal den Motivationstrainer Tony Robbins. Dieser hypnotisiert Hal und ab sofort findet Hal die häßlichsten Frauen einfach umwerfend. Erst als der "Zauber" wieder von ihm genommen wird, sieht Hal wie seine neue Freundin wirklich aussieht. Nun hat Hal die Qual der Wahl... soll er seinem Herz oder seinen Augen trauen?

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Wenn die Farrelly Brüder einen Film machen, dann ist auf DVD einfach der Audio-Kommentar Pflicht. Doch neben dem äußerst vergnüglichen Kommentar hat die Scheibe noch so einiges zu bieten. Ein gut 20 Minuten langes Special von Comedy Central. Dabei liegt der Schwerpunkt aber eindeutig auf der Promotion, so dass man hier keine tiefgehenden Infos erwarten darf. Ein HBO Special geht in die gleiche Richtung, dafür gibt es aber ein paar nette Interviews geführt von Brooke Burns. Die elf zusätzlichen Szenen haben nicht nur eine recht gute Qualität, sondern dürfen auch wahlweise mit einem Kommentar der Farrelly Brüder angeschaut werden. "Zwischen die Schichten sehen" ist ein Making Of, dass sich mit dem Make Up des Films befasst und zeigt, wie man aus Gwyneth Paltrow eine richtig schwere Frau macht. "Am äußersten Ende mit Shallow Hal" ist ein Making Of der "Wasserbomben"-Szene. Wer noch nicht genug Extras gesehen hat, für den gibt es dann auch noch ein Musikvideo namens "Wall In Your Heart" von Shelby Lynne.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Das Menü ist leider nicht animiert. Davon abgesehen passt der bunten und bonbonartige Stil hervorragend zum Film. Die Navigation funktioniert gut. Mehr gibt es leider in dieser Rubrik nicht zu berichten.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Frisch und knackig, so präsentieren sich die Farben in "Schwer verliebt". Insgesamt macht das Bild einen recht jungen Eindruck, der nur selten getrübt wird. Dezent fallen leichte Staubkörner auf, die aber eher unmerklich durchs Bild huschen. Der Bildstand könnte etwas ruhiger sein, denn manchmal ist das Bild nicht so ruhig, wie es sein könnte. Die Schärfe ist prima, auch der Kontrast kann gefallen, obgleich selbiger bisweilen etwas kräftig geraten ist. Ansonsten kann man die anamorphe Abtastung eigentlich nur loben.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

"Schwer verliebt" leidet mal wieder daran, dass das Genre einfach nicht viele Möglichkeiten hergibt, große Effekte aufzufahren. So darf die Mischung zwar durch einen guten Klang überzeugen, die hinteren Boxen kommen aber fast nie zur Geltung. Das Frontpanorama ist breit, aber auch hier dominieren die Stimmen, die nun eben einmal aus dem Center kommen. Insgesamt in Anbetracht des Genres eine solide und bodenständige Arbeit, die aber auch nicht mehr hergibt.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Nach "Dumm und Dümmer", "Verrückt nach Mary" und "Ich, Beide & Sie" ist dies nun der neueste Streifen der Farrelly Brüder. Dabei fällt auf, dass dieser Film einen viel zynischeren und manchmal auch recht bösen Unterton hat. Waren die Vorgänger eher Slapstick und reine Comedy, so bringt dieser Film nun auch einiges an Sozialkritik mit sich. Die Umsetzung der DVD ist gut geworden, so dass Fans der Farrellys und solche, die es werden wollen, ohne Bedenken zugreifen können.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Verliebt in Berlin: Folge 1 - 20

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de