Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  126 Leser online

 
     

Shocking Shorts

Die 13 gefährlichsten Kurzfilme

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 25.07.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 02.07.2003
   
Deutscher Titel: Shocking Shorts
Originaltitel: Shocking Shorts
Land / Jahr: D 2003
Genre: Horror
   
Regie:  Natja Brunckhorst, Frank Griebe, Lancelot von Naso, Lutz Lemke, Stefan Holtz, Dirk Ahner, Thilo Gosejohann, Christian von Aster, Sebastian Winkels, Florian von Donnersmarck, Tanja Brzakovic, Annette Ernst, Oliver Seiter, Sebastian von Donnersmarck
Darsteller:  Franka Potente , Wotan Wilke Möhring , Ralf Bauer , Sotiria Loucopoulos , Markus Knüfken , Ulrich Bähnk , Michael Kausch , Frank Röth , Lisa Potthoff , Stefan Maaß , Jan-Hendrik Meyer , Christian Hübner , Dirk Felsenheimer , Norbert Decker , Pillipp Kewenig , Nina Kunzendorf , Peter Knaack , Jochen Nickel , Frank Giering , Dominique Pinon , Walter Sittler , Erika Marozsan ,
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Hintergrundinfos zu jedem einzelnen Film
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 13
Laufzeit: 170 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Concorde Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die DVD enthält 13 prämierte Kurzfilme des Action und Suspense Channels "13th Street". Darüber hinaus enthält die DVD 12 gruselige Horrorskope und "Horrorskop - die Sendung".

Folgende Kurzfilme sind enthalten:

01. La Mer
02. Fenstersturz
03. The Last Blow Job
04. Operation Bluebird
05. Der Pakt
06. Lunartic
07. Puzzle Punk
08. Oberstube
09. Dobermann
10. Hochzeitstag
11. Die Aufschneider

12. Der Pilot
13. Der Templer

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Es ist schwer zu sagen, was man bei einer Sammlung von 13 Kurzfilmen als "Extra" ansehen will. Wenn man jedoch die eigentlichen Filme zur Seite legt, bleiben immer noch eine handvoll nette Zugaben übrig.

Zu allen Kurzfilmen existieren Kommentare der Regisseure bzw. Darsteller.

Im Bereich "Behind The Scenes" finden sich Einblicke in die Entstehung von "Fenstersturz" und "The Last Blow Job". Dazu kommen Party-Impressionen der letzten "Shocking Shorts Award"-Verleihung und der 13th Street Image Trailer "Klebeband".

Wie schon erwähnt gibt es auch 12 Horrorskope, über deren Nutzwert man sich aber sicher auch streiten kann.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menü ist schlicht und schlank ausgefallen, macht aber gleichzeitig einen aufgeräumten und gefälligen Eindruck. Die Navigation gestaltet sich problemlos. Das Design passt sehr gut zum Coverdesign und wird von der Aufmachung her allen Titeln gerecht, obwohl diese ja an sich sehr unterschiedlich gestylt wurden.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Das Bild liegt leider nur als Vollbild vor. Diese Aussage muss man aber gleich wieder revidieren, denn einige Titel liegen auch in ihrem Originalformat, dann allerdings nur letterboxed, vor.

Der Grund hierfür dürfte sein, dass eben die verschiedenen Filme verschiedene Formate haben und man sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner geeinigt hat.

Das Bild wirkt gut, kann aber natürlich schon allein aufgrund der fehlenden anamorphen Abtastung nicht mit anderen Titel mithalten. Besonders Besitzer von 16:9 Fernseher dürften sich ärgern. Denn nur wenn man das Bild bei einigen Titeln aufzoomt, bekommt man ein wenig Kinofeeling geboten. Leider wurde das Menü wiederum nur für Vollbilddarstellung optimiert, so dass nach dem Zoomvorgang bestimmte Navigationspunkte nicht mehr sichtbar sind.

Die Bildqualität an sich ist befriedigend, nicht mehr, nicht weniger. Aufgrund der langen Laufzeit ist auch die Kompression nicht ohne Makel. Immer wieder fällt leichtes Blockrauschen auf.

Für eine Kurzfilmsammlung ist das Bild aber insgesamt gelungen, wenngleich man sich gewünscht hätte, Concorde hätte die Titel, die anamorph hätten abgelegt werden können, entsprechend umgesetzt.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Der Ton liegt eigentlich nur stereo vor, wenngleich so manche Stereospur auch eine Dolby ProLogic Surround Information mitbringt.

Durch die verschiedene Herkunft der einzelnen Titel klingen auch die Mischungen sehr verschieden, manche eher ein wenig dumpf, andere dafür zu spitz und wieder andere genau richtig. Immerhin - die Sprachverständlichkeit ist bei allen Titeln gegeben, mehr sollte man aber nicht erwarten. Aber ehrlich: welcher Käufer der "Shocking Shorts" erwartet Highend-Kino in technischer Perfektion?

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

13 schockierende Kurzfilme aus deutschen Landen... gerade Namen wie Franka Potente, Wotan Wilke Möhring oder auch Ralf Bauer machen klar, dass das Genre einiges zu bieten hat.

Concorde veröffentlich mit dieser Sammlung eine tolle Sammlung des Genres, die fernab der großen Filmproduktionen einige spannende und bisweilen auch schockierende Geschichten zu bieten hat.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Beim Bild hätte nachgebessert werden müssen. Aber auch der Ton ist nur Durchschnitt. Insgesamt scheitert die DVD knapp an drei Punkten.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 2/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

13 Geister

(RC B )
 

30 über Nacht

(RC 2 )
 

Apollo 13

(RC 1 )
 

Apollo 13

(RC 0 )
 

Apollo 13

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de