Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  111 Leser online

 
     

The Robbie Williams Show

  

Getestet von Fabian Neve

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 14.05.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 31.03.2003
   
Deutscher Titel: The Robbie Williams Show
Originaltitel: The Robbie Williams Show
Land / Jahr: GB 2002
Genre: Konzert
   
Regie:  Hamish Hamilton
Darsteller:  Robbie Williams
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (linear PCM 2.0 stereo)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Booklet mit Fotos
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 17
Laufzeit: 90 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 0
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: EMI
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Nach seinem Ausriss in die Swing-Landschaft kehrt Mr. Robert Peter Williams zur Pop-Musik zurück. "The Robbie Williams Show" wurde im Herbst 2002 im TV ausgestrahlt und enthält neben bereits bekannten Songs wie "Rock DJ", "Angels" oder Stücke aus "Swing when you´re winning" vor allem neue Titel aus seinem neuesten Streich "Escapology".

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

What A Performance: Kann auch ein Robbie Williams vor Auftritten nervös sein? Ja er kann, wie diese kurze Dokumentation zeigt. (23 Min.)
Bonus Tracks: 4 Songs, welche aus dem Programm geschnitten wurden, werden uns hier geboten. Darunter: "How Peculiar", "Feel" (Live), "Nan´s Song" und "Revolution" (20 Min.)
Gallery: Fotogalerie mit Bildern aus dem Konzert sowie Backstage-Material
Lights Game: 12 Scheinwerfer leuchten nacheinander, dessen Ablauf der Spieler nachvollziehen muss. Senso lässt hier sicher grüßen.

Die Bonus-Tracks sind nett, die Backstage-Doku interessant... wo sonst sieht man Robbie an SlimFast-Dosen nuckeln? Aber einige Videoclips mit noch mehr Hintergrundmaterial hätte die DVD noch verkraften können...

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Dank des einfachen Menüs kann das Bonusmaterial schnell gefunden werden. Entweder hielt sich die Fantasie der Designer oder das Budget für die DVD-Produktion in Grenzen, jedenfalls hätte man sich für ein Menu bestimmt mehr einfallen lassen können als nur einen bewegten Hintergrund. Ja okay, da läuft noch 20 Sekunden Pop-Musik von Mr. Williams in der Endlosschleife... die weiteren Menu-Punkte sind dann aber überhaupt nicht mehr animiert. Mehr wäre hier mehr gewesen. Oder so ähnlich...

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Die DVD bietet ein sehr gutes Bild - Künststück, scheint die Show doch praktisch für das Fernsehen und eine DVD-Auswertung produziert worden zu sein.

So präsentiert sich das ausgesprochen scharfe und farbsatte Bild im anamorphen Breitbild-Format 1,85:1. Der Kontrast allerdings könnte etwas niedriger sein. Helle Flächen blenden einen oft, hier wäre weniger mehr gewesen. Besonders angenehm sieht das Bild dadurch bisweilen nicht aus.

Nichts auszusetzen gibt es an der Kompression, weder störende Nachzieheffekte, noch Artefakte oder Rauschen trüben den Sehgenuss.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Die Tonspur dieser DVD mag nur bedingt zu gefallen. Der Dolby Digital-Track in 5.1 überzeugt zwar durch sauberen Sound und hörbar getrennten Kanälen (Track 13). Doch leider singt Robbie nur aus den Frontboxen, der Center bleibt über die ganze Show stumm. Das Publikum bleibt nur dezent im Hintergrund, wodurch der Zuschauer leider nicht besonders ins Geschehen hineingezogen wird. Durch den Einsatz guter DSP-Programme am Verstärker lässt sich jedoch noch ein bisschen mehr Atmosphäre aus dem Soundtrack herauskitzeln.

Der Subwoofer kommt während des Programms genug zum Einsatz und sorgt für den nötigen Bass - nicht zu aufdringlich, sondern genau richtig.

Der Dolby-Digital-Track ist auf Surround-Systemen klar der PCM-Stereospur vorzuziehen. Zwar hört sich diese auch nicht schlecht an, ist aber halt einfach nur stereo und daher unspektakulär.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Für Robbie Williams-Fans ist diese Scheibe ganz klar ein Muss. Technisch kann die DVD locker überzeugen, so dass "The Robbie Williams Show" auch anderen Liebhabern der Pop-Musik empfohlen werden kann.

Sehr lobenswert auch, dass "The Robbie Williams Show" wie auch schon "Live at the Albert" im anamorphen Breitbild-Format aufgezeichnet und auf DVD gepresst wurde.

Kurzum: eine immer noch gelungene DVD, die zeigt, wie eine schöne Musik-DVD aussehen kann.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Madonna

(RC 2 )
 

Quiz Show

(RC 2 )
 

Riverdance

(RC 2 )
 

Riverdance - Die Show

(RC 2 )
 

Robbie Williams - Live at the Albert

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de