Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  112 Leser online

 
     

Bang Boom Bang

Deluxe Widescreen Edition

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 20.09.2000
Verleihfenster: Nein
Im Handel ab: 19.09.2000
   
Deutscher Titel: Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding
Originaltitel: Bang Boom Bang
Land / Jahr: Deutschland 1999
   
Regie:  Peter Thorwarth
Darsteller:  Oliver Korittke , Markus Knüfken , Ralf Richter , Diether Krebs , Martin Semmelrogge , Heinrich Giskes , Christian Kahrmann , Alexandra Neldel , Sabine Kaack
       
Bildformat: 16:9 1,85:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Nein
Verpackung: Super Jewel Case
Kapitel: 29 Kapitel
Laufzeit: 104 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: BMG Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Keek, ein phlegmatischer Kiffer aus dem miefigen Ruhrpott-Kaff Unna, steckt tief in der Klemme. Denn er hat einen Großteil aus einem gemeinsamen Raubzug mit dem im Knast sitzenden Kalle bei Wetten verspielt. Als sein äußerst jähzorniger Kumpan plötzlich vor seiner Tür steht, muss sich Keek dringend was einfallen lassen, um die Kohle wieder zu beschaffen. Also lässt er sich mit einem leicht debilen Automechaniker auf einen Diebstahl bei dem halbseidenen Spediteur Kampmann ein. Doch damit geht es mit den Problemen erst richtig los.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die DVD ist randvoll mit Zusatzinfos. Da alle filmbedingt in deutsch vorliegen, kann man sich uneingeschränkt auf das sehen und hören konzentrieren und nicht wie bei vielen anderen DVDs nebenbei die Untertitel verfolgen. Zur Ausstattung gehören folgende Features:



- Audio Kommentar von Regisseur und Hauptdarsteller
- Ein Blick hinter die Kulissen
- Alternatives Filmende
- gelöschte, als auch geschnittene Szenen
- Special Effects Vergleiche
- Soundtrack Präsentation mit Musik Video
- Audio Features (Radiowerbung)
- Darstellerinfos mit Statements
- jede Menge Trailer und Teaser
- DVD-ROM Bereich



Gesamtlaufzeit 1,5 Stunden !!

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Das Menü ist sehr aufwendig gestaltet und mit tollem 5.1 Sound untermalt (Achtung: tolle SR-Effekte). Die Menüwechsel sind einfallsreich gestaltet worden und sind immer passend zum Film. Sehr gelungen, jedoch etwas gewöhnungsbedürftig ist die Kapitelwahl, die sich in einer Sony Handycam befindet !! Da auch die Übersicht sehr gut ist und man sich sehr gut zurecht findet, steht der Bestnote nichts im Wege.

     
 
Wertung:
  (sehr gut)
     
Bildtest:

Das Bild ist kontrastreich und sehr sauber. Der eingesetzte Rauschfilter ruft stellenweise einen leichten Mattscheibeneffekt hervor und lässt das Bild ab und an etwas unscharf wirken. Dafür bekommt man aber kein Rauschen zu sehen, was der Bildruhe sehr zugute kommt. Die Kompression ist auf dem ersten Blick ok, nur wer immer genau hinsieht wird schon mal einen leichten Ansatz von Artefakten vorfinden. Bei normalen Fernsehabstand fällt das aber nicht auf. Insgesamt kann man recht zufrieden sein.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Normalerweise sollte die DVD ein Warnsiegel tragen, denn die Dynamik ist ziemlich übertrieben. Nicht nur die "fetten" Sounds sind sehr bassgeladen, sondern auch Schläge o.ä.. Wer gerne laut hört, sollte vorsichtshalber den Bass etwas herunterschrauben. Die Räumlichkeit ist sehr gelungen und auch die Dialoge sind durchgehend gut zu verstehen. Surroundeffekte sind nur selten zu hören. Filmbedingt ist das aber auch nicht so relevant.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Insgesamt eine sehr gelungene DVD, die viel fürs Geld bietet. Weiter so BMG !

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Baby Boom

(RC 2 )
 

Kiss Kiss Bang Bang

(RC 0 )
 

Kiss Kiss Bang Bang

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de