Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  101 Leser online

 
     

Hautnah

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 13.07.2005
Verleihfenster: 07.06.2005
Im Handel ab: 05.07.2005
   
Deutscher Titel: Hautnah
Originaltitel: Closer
Land / Jahr: USA 2004
Genre: Drama
   
Regie:  Mike Nichols
Darsteller:  Natalie Portman , Jude Law , Julia Roberts , Clive Owen , Nick Hobbs , Colin Stinton
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 27
Laufzeit: 100 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Sony Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Zwei Männer, zwei Frauen, zwei Paare, deren Beziehungen durch zufällige Begegnungen vollkommen durcheinander geraten. Der Schriftsteller Dan verliebt sich auf den ersten Blick in die Stripperin Alice. Doch kurz darauf fängt er eine Affäre mit der geschiedenen Fotografin Anna an, die wiederum den selbstbewussten Arzt Larry heiratet. Nun beginnt zwischen Dan und Larry ein verzweifelter Kampf um beide Frauen. Doch dabei geht es weniger darum, die große Liebe zu gewinnen, als um den Triumph des einen über den anderen - ohne Kompromisse und ohne Rücksicht auf verletzte Gefühle und gebrochene Herzen.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extraausstattung dieser DVD ist wirklich eine Katastrophe. Wieso Sony Pictures Home Entertainment dieser Veröffentlichung nur ein Musikvideo und einige Trailer spendiert hat, ist uns ein großes Rätsel. Gerade weil es sich bei diesem Film nicht um irgendeinen B- oder C-Schund handelt, ist das umso bedauerlicher. Wir können nur hoffen, dass irgendwann noch mal eine besser ausgestattete DVD erscheint. In den USA ist dieser Film sofort als "Superbit"-Ausgabe erschienen und hat die gleichen Extras zu bieten.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menü erstrahlt im 16:9-Format, hat aber ansonsten recht wenig zu bieten. Animationen gibt es nur im Hauptmenü zu sehen und diese bestehen ausschließlich aus Filmszenen, über denen ein Weißverlauf liegt. Alle restlichen Menüs müssen mit Standbildern auskommen, die sich obendrein auch einmal wiederholen und bewegte Übergänge gibt es erst gar nicht. Im Hauptmenü spielt im Hintergrund seichte Musik, doch auch hier haben die Untermenüs gar nichts zu bieten.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Leider hat auch diese von Sony Pictures vertriebene DVD kein sehr ansprechendes Bild zu bieten, so wie es eigentlich auch zu erwarten war. Vor kurzem testeten wir "Hitch" und bescheinigten auch dort - wieder einmal - ein nur durchschnittliches Ergebnis.

Zwar stellt die Datenrate bei dieser Veröffentlichung überhaupt kein Problem dar, dennoch ist der Transfer nicht tadellos, sodass sich leichte Enttäuschung breit macht. Trotz einer hohen Bitrate sind hin und wieder kleine Blöckchen zu erkennen. Schärfetechnisch bekommt der Zuschauer Mittelmäßiges zu sehen, was sich vor allem bei der Detailzeichnung bemerkbar macht.

Der Kontrast leistet noch zufrieden stellende Arbeit, erscheint aber insgesamt etwas zu steil zu sein, wobei er aber auch unter dem nicht idealen Schwarzwert leidet. Die Farben könnten zum Teil verändert worden sein, denn sie wirken nicht immer natürlich und neutral. Ein weniger auf Stilmittel, sondern mehr auf schlechte Lagerung bzw. unachtsames Mastering zurückzuführender Mangel sind kleine Defekte, sie sich durch dezente Kratzer bemerkbar machen.

Leider bekleckert man sich hier erneut nicht mit Ruhm, doch wenn man als Käufer schon keine Extras geboten bekommt, wäre es schön, wenn wenigstens die technische Seite astrein wäre und das kann man von einem der größten Filmverleihe eigentlich erwarten. Zwar ist das Ergebnis nicht schlecht, doch erhofft hatten wir uns etwas mehr.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Beim Ton bekommt der Zuschauer leider wenig geboten, denn als waschechtes Drama hat der Film überwiegend Dialoge zu bieten und konzentriert sich weniger auf Effekthascherei. So war es auch zu erwarten, dass überwiegend die Front zum Einsatz kommen würde und genau das ist auch der Fall.

Die Surround-Lautsprecher werden meist nur zur Unterstützung der Musik genutzt und ganz selten lassen sich dezente Umgebungsgeräusche wahrnehmen. Klanglich können die 5.1-Tracks befriedigen, doch gerade im Höhenbereich hätte etwas Feinabstimmung gut getan.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

"Hautnah" ist ein wirklich gelungener Film mit einem tollen Cast, der die Theatervorlage nicht besser hätte spielen können. Immerhin reichte es für zwei Golden Globes für beide Nebendarsteller, doch leider weiß Sony Pictures dies offensichtlich nicht zu würdigen, denn ansonsten hätte man sicherlich filmrelevante Extras spendiert, die hier leider gänzlich fehlen.

Die technische Umsetzung ist Sony-typisch durchwachsen. Das Bild ist zwar nicht schlecht, doch von dieser Art Produktion könnte man eigentlich sogar Referenzniveau erwarten. Wer auf das Drumherum verzichten kann, wird mit "Hautnah" dennoch gut bedient sein.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Die DVD zeigt leichte Schwächen bei Bild und dem englischen Ton.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 3/5 lesen>>

 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de