Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  123 Leser online

 
     

American Beauty

The Awards Edition

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 

 

DVD-Daten:

Review Datum: 29.10.2000
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 21.10.2000
   
Deutscher Titel: American Beauty
Originaltitel: American Beauty
Land / Jahr: USA 1999
   
Regie:  Sam Mendes
Darsteller:  Kevin Spacey , Annette Bening , Mena Suvari , Thora Birch , Allison Janney , Peter Gallagher , Wes Bentley
       
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch 5.1 Dolby Digital, Englisch 5.1 DTS
Untertitel: Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: 2 seitiger Einleger mit Kapitelindex und Grussworten des Regisseurs
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 28
Laufzeit: 122 Minuten
TV Norm: NTSC
FSK: keine FSK Freigabe, sondern USA: R
Regional Code: Code 1
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Dreamworks Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Lester Burnham ist der Loser der Familie. Während er nichts mehr auf die Kette bekommt, amüsiert sich seine Frau mit ihrem Lover. Eine Tages lernt Lester Angela, eine Freundin seiner Tochter, kennen – und verliebt sich.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Neben dem Hauptfilm in DD5.1 und DTS befindet sich auf der DVD auch ein Kommentar-Track mit Regisseur Sam Mendes und Drehbuchautor Alan Ball, eine Behind-The-Scenes-Featurette, eine Storyboard-Präsentation, Biopraphien von Besetzung und Stab, zwei Trailer und Produktions-Notizen. Im ROM Bereich befindet sich das (übliche und grässliche) PC-Friendly Interface, mit dem man Drehbuch und Filmfootage parallel betrachten darf.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Die Menüs präsentieren sich technisch einwandfrei und sind angenehm zu bedienen. Fast immer bewegt sich der Hintergrund und auch die Kapitelwahl ist vollanimiert. Leider wirkt das Design insgesamt etwas hausbacken. Im Vergleich zu unserem Favoriten „Diamantenfieber“ erreicht „American Beauty“ daher nur das obere Mittelfeld.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Die Widescreen-Abtastung im Format 2.35:1 liegt auf der DVD gottlob anamorph vor, Besitzer von großen Fernsehern und Beamern dürfen sich also freuen. Während die Farben prima aussehen, wirkt der Kontrast bisweilen etwas weich, auch die Schärfe gerät dabei mitunter ins Wanken. Dazu gesellt sich ein ständiges Rauschen im Bildhintergrund, was die Kompression negativ beeinflusst und so zu einer verstärkten und leicht sichtbaren Artefaktbildung führt. Sicherlich darf man damit immer noch zufrieden sein, wenngleich man von einer „Awards Edition“ sicherlich mehr erwartet hätte.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Fans des diskreten Tons werden entzückt sein: Neben dem obligatorischen 5.1 Mix in Dolby Digital liegt auch eine entsprechende Spur in DTS vor. Vorbei sind also hoffentlich die Zeiten, in denen man sich gleich zwei DVDs kaufen durfte, wobei eine DD5.1 und Extras und die andere die DTS Spur enthielt. Andererseits ist hier sicherlich auch der Grund für die nur durchschnittliche Bildqualität zu suchen. „American Beauty“ ist kein Action-Film, und das macht sich auch im Ton bemerkbar. Nur selten kommen die Surrounds zum Einsatz. Was man jedoch erwarten darf, ist ein angnehmes Ambiente und eine gute Durchsetzungskraft der Score.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Auch wenn die „Awards Edition“ die hohen Erwartungen nicht ganz erfüllt, so bekommt man hier einen Film der Superlative geboten. Die 5 Oscars (echte, keine Nominierungen!) sind vollauf gerechtfertigt. Wer diesen Film im Kino verpasst hat, sollte unbedingt zugreifen. Lediglich wer auf eine deutsche Tonspur besteht, sollte sich noch bis zum Release der deutschen Fassung gedulden.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

American Gangster

(RC 0 )
 

American Gangster

(RC 0 )
 

American Pie

(RC B )
 

American Pie

(RC 2 )
 

American Pie - Jetzt wird geheiratet

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 7
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de