Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  109 Leser online

 
     

Felidae

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: die ersten 5.000 Exemplare sind mit dem Buch "Fran
Review Datum: 26.02.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 25.02.2002
   
Deutscher Titel: Felidae
Originaltitel: Felidae
Land / Jahr: D 1994
   
Regie:  Michael Schaack
Darsteller:  Mit den Stimmen von: Ulrich Tukur , Mario Adorf , Helge Schneider , Uwe Ochsenknecht , Klau Maria Brandauer
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1, Deutsch und Englisch Dolby Digital 2.0 stereo, Kommentar Dolby Digital 2.0 stereo
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 17
Laufzeit: 78 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: mediacs AG
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Francis ist ein Kater und zieht zusammen mit seinem menschlichen Mitbewohner in ein neues Haus. Doch nicht alles ist gut in der neuen Umgebung. Schon bald fällt Francis der komische Geruch auf - und von dort ist es nicht mehr weit, bis die erste Leiche auftaucht... In Francis Welt läuft einiges falsch. Ob die Sekte des Claudandus etwas damit zu tun hat?

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die mediacs AG will es wohl wissen. Als eigenständiger Anbieter von DVDs steht der ehemalige DVD-Produktionsbetrieb für MAWA nun selber im Rampenlicht. So motiviert hat man tief im Archiv gegraben und wundersame Sachen zu Tage gefördert. Da wäre zunächst der Kurzfilm "Das Pflaumenhuhn" von Hayo Freitag, der jedoch als verstecktes Extra bereits auf der DVD von "Käptn Blaubär" zu finden ist. Weiter mit dabei ist das komplette Buch "Felidae" als Hörbuch mit einer LAufzeit von 415 Minuten auf der DVD enthalten. Ebenfalls gibt es einen Audiokommentar mit Regisseur Michael Schaack und Co-Regisseur Veit Vollmer über die komplette Filmlänge. Ein Beitrag über die Trickompany ist genauso wie ein Making Of über die Albtraumsequenz "Wie man tote Katzen zum Leben erweckt". Eine Bildergalerie mit über 250 Zeichnungen ist ebenfalls mit dabei. Insgesamt hat mediacs hier sehr schönes Material zusammengetragen, alleine das Hörbuch wäre als separat erworbenes Produkt wohl wesentlich teurer. Die limitierte Erstauflage enthält dazu noch das Nachfolgewerk "Francis" in Buchform.

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Das Menü ist recht unspektakulär, schreckt also weder ab, noch fällt es sonderlich positiv auf. Etwas nervig ist die Tatsache, dass die Hintergrundgeräusche aus dem Film stammen und Teile von Gesprächen sind. Läuft dieser "Loop" etwas länger, so nervt diese ständige Wiederholung doch arg. Sehr schön ist, das alles animiert ist und auch die Kapitelauswahl animiert ist.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Das Bild macht für einen Trickfilm aus dem Jahre 1994 eine grandiose Figur. Die Schärfe ist recht gut, Farben und Kontrast spielen auf hohem Niveau. Lediglich die Schärfe offenbart manchmal einen Rauschfilter, der das Bild aber so vor größeren Rauscheffekten bewahrt. Für einen Zeichentrickfilm, der aus deutschen Landen kommt und bereits doch immerhin 8 Jahre auf dem Buckel hat, ist das Ergebnis wirklich schön. Leider ist die Kompression nicht ganz ohne Tadel, denn gerade einfarbige Flächen bieten sich natürlich für Artefakte an. Gelegentlich auftretende Verschmutzungen rufen einem das Alter des Films wieder ins Gedächtnis. Insgesamt ist das Ergebnis sicherlich erfreulich, aber in der Oberliga darf diese Scheibe nicht mitspielen.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Der Ton ist leider ebenfalls nicht ganz optimal, obwohl hier im Vergleich zum originalen Stereo-Mix eine sehr starke Nachbearbeitung stattgefunden hat. Die Dynamik ist gut gelungen, wenngleich selten aber doch hörbar leichte Verzerrungen in den Vordergrund treten. Davon abgesehen ist der Klang angenehm transparent und der 5.1-Mix hat vor der nur stereo abgemischten Variante eindeutig die Nase vorn. Sehr löblich, dass mediacs auch gleich die englische Fassung mit draufgepackt hat - sowas findet man nicht oft...

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

"Felidae" ist die 500. DVD-Produktion der mediacs AG und so hat man es sich nicht nehmen lassen, aus diesem Titel etwas ganz besonderes zu machen. Und dies ist den Jungs und Mädels des Potsdamer Anbieters auch wirklich gelungen. Der Umfang überzeugt auf ganzer Linie und unterstreicht durch die gebotene Qualität den Anspruch. Sehr selten ist auch, dass Extras in 16:9 präsentiert werden. Das Hörbuch ist eine gelungene Beigabe, "Francis" der Nachfolgeroman zum Film und dieser ist letztendlich in durchaus annehmbarer Qualität enthalten. Fans dürfen unbedingt zugreifen!

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Felidae

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de