Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  113 Leser online

 
     

13 Geister

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 29.11.2007
   
Deutscher Titel: 13 Geister
Originaltitel: Thir13en Ghosts
Land / Jahr: USA 2001
Genre: Horror
   
Regie:  Steve Beck
Darsteller:  Tony Shalhoub , Embeth Davidtz , Matthew Lillard , Shannon Elizabeth , F. Murray Abraham
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (linear PCM 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (linear PCM 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Seastone Case (blau)
Kapitel: 16
Laufzeit: 91 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-4 AVC
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code B
Disk Typ: Blu-ray 25 / Single Layer
Anbieter: Sony Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der verwitwete Familienvater Arthur Kriticos und seine beiden Kinder Kathy und Bobby können ihr Glück kaum fassen: Ihr exzentrischer Onkel hat ihnen ein riesiges Haus vererbt, ein Glanzstück moderner Architektur aus Glas und Stahl. Doch kaum eingezogen, müssen sie feststellen, dass das Haus ein gefährliches Eigenleben führt: Wände bewegen sich wie von Geisterhand, halten Insassen darin gefangen; mächtige und rachsüchtige Kreaturen treiben ihr Unwesen, töten jeden, der sich ihnen in den Weg stellt. Als sie mit Hilfe eines Hellsehers versuchen, dem Spuk ein Ende zu machen, wird schnell klar, dass das Haus ein einziges labyrinthisches Rätsel ist, von dessen Lösung Leben oder Tod abhängt.

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Die Sonderausstattung umfasst einen Audiokommentar der Filmemacher, ein paar kurze Featurettes über Geister und ein knapp zwanzigminütiges Making Of. In HD liegt keines der Extras vor.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Die "13 Geister" haben zwar ein animiertes Hauptmenü spendiert bekommen, dieses sieht allerdings relativ schlicht aus und besteht im Prinzip nur aus einer Aneinanderreihung von Filmszenen, "umrahmt" von den Pop-Up-Menüs.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Sony zeigt wieder einmal, dass man auch Katalogtitel mit einem wirklich guten High-Definition-Bild versehen kann. Denn die Schärfe und Detaildarstellung ist konstant auf einem wirklich tollen Niveau und bietet jede Menge "Wow"-Momente. Dass es trotzdem nur für ein "gut" im Bildtest gereicht hat, liegt vor allem am Kontrast und an dem nur mäßigen Schwarzwert. Gerade bei einem Horrorfilm, der viel mit Licht und Schatten spielt, hätte man sich ein satteres Schwarz gewünscht. Dafür ist das Bild sehr sauber und nahezu rauschfrei - auch die Kompression arbeitet wie es sein soll: völlig unauffällig.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Der Tonmix von "13 Geister" klingt teilweise so, dass man das Gefühl hat, sich in einem Themenpark zu befinden und gerade den Eingang Richtung Geisterbahn zu passieren. Entsprechend plakativ sind die Soundeffekte, sorgen aber dafür dass immer ein schönes Gefühl der Räumlichkeit und viel Atmosphäre aufkommen. Einige Bassattacken sorgen ihr übrigens, dass die Freude an der Abmischung nicht so schnell vergeht.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

"13 Geister" ist eine grundsolide Katalogveröffentlichung, mit guter Technik und einer Hand voll Extras. Nicht mehr und nicht weniger.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

30 über Nacht

(RC 2 )
 

Apollo 13

(RC 1 )
 

Apollo 13

(RC 0 )
 

Apollo 13

(RC 2 )
 

Apollo 13 - Anniversary Edition

(RC 1 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de