Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  104 Leser online

 
     

Mord nach Plan

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 24.03.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 12.12.2002
   
Deutscher Titel: Mord nach Plan
Originaltitel: Murder By Numbers
Land / Jahr: USA 2002
   
Regie:  Barbet Schroeder
Darsteller:  Sandra Bullock , Ben Chaplin , Ryan Gosling , Michael Pitt , Agnes Bruckner , Chris Penn , R.D. Call , Tom Verica , Janni Brenn
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch, Griechisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 29
Laufzeit: 116 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Im kalifornischen Küstenstädtchen San Benito soll die erfahrene Indizienexpertin Cassie Mayweather den rätselhaften Tod einer jungen Frau aufklären. Zunächst sieht es so aus, als ob es sich um das Opfer einer sinnlosen Gewalttat handelt. Obwohl es kaum Indizien gibt, entwickelt Cassie intuitiv eine bizarre Theorie. Die junge Frau musste nur deswegen sterben, weil der Mörder es darauf angelgt hat, den perfekten Mord zu begehen. Cassies neuer Kollege Sam Kennedy drängt sie, weiterhin systematisch den Hinweisen vom akribisch untersuchten Tatort nachzugehen. Aber sie vertraut unbeirrt ihrem Gefühl und spürt tatsächlich zwei Verdächtige auf. Doch die haben ein wasserdichtes Alibi...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extras sind für diesen Film leider enttäuschend ausgefallen und zwar nicht nur auf die Masse bezogen, sondern auch auf den Inhalt.
Da wären ein Original-Kommentar von Regisseur Barbet Schroeder und Cutter Lee Percy und ein Trailer. Mehr gibt es auf dieser DVD leider nicht zu entdecken.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Das Warner-typische Menü ist leider wieder mal extrem langweilig ausgefallen. Fade Standbilder erwartet einen ohne jegliche Animationen oder sonstige Feinheiten. Im Hauptmenü spielt immerhin seichte Musik im Hintergrund, aber ansonsten ein sehr schwaches Menü. Immerhin wurde es anamorph codiert.

     
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
     
Bildtest:

Angesichts des noch recht jungen Alters von "Mord nach Plan" enttäuscht die Bildqualität leider.
Schon zu Beginn fällt merkwürdig starkes Rauschen/Kriseln auf, das aber nach der Einstiegssequent glücklicherweise wieder verschwindet. Danach präsentiert sich ein nur durchschnittliches Bild mit einer angenehmen, aber nur knapp guten Schärfe und einer etwas schwachen Detailschärfe, wodurch das Bild stellenweise etwas weich wirkt. Die Farben sind natürlich, hätten teilweise aber etwas satter und leuchtender sein können. Was den Kontrast angeht hat man solide, aber nicht übermäßig gute Arbeit geleistet.
Immer wieder ist auch unterschiedlich starkes Rauschen zu erkennen, was bei einer neuen Produktion in diesem Umfang nicht sein muss. Digitale Fehler sucht man meist vergebens, dafür erscheint das Bild gelegentlich etwas unruhig. Wer sich eine der wenigen, nahezu schon peinlichen Ausrutscher der Bildqualität näher ansehen möchte, sollte auf die Flussszene bei Minute 8:30 spulen. Dort fällt ein abwechseln gut/schlechtes Bild auf, das eine Art zittern aufweist. Solche Mängel sind sicherlich zu vermeiden und so gibt es leider nur ein...

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Tontechnisch hat "Mord nach Plan" wie viele Thriller recht wenig zu bieten.
Die Kulisse konzentriert sich klar auf die Front und versteht es nur sehr selten, sich über diese Stereofront hinaus zu bewegen. Dafür klingt die genannte Front sehr dynamisch und klar, was die sauberen und gut zu verstehenden Dialoge unterstützen.
Musikalische Untermalung ist auch überwiegend auf den vorderen Lautsprechern zu vernehmen, gelegentlich werden die rear-Speaker für Umgebungsgeräusche genutzt.
Insgesamt ein nicht ganz guter, dem Genre aber gerecht werdender Ton.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

"Mord nach Plan" wurde leider leicht schlampig auf DVD gebracht. Das teils enttäuschende Bild und die fast nicht vorhandenen Extras samt Warner-typischen Standbildmenüs sprechen für sich.
Diejenigen, die den Film unbedingt auf DVD haben möchten, sollten nach guten Angeboten schauen, ansonsten ist die DVD das Geld kaum wert.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Anacondas - Die Jagd nach der Blut-Orchidee

(RC 2 )
 

Arielle 2 - Die Meerjungfrau

(RC 2 )
 

Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten

(RC B )
 

Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil

(RC B )
 

Auf der Suche nach dem goldenen Kind

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de