Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  100 Leser online

 
     

Eine schrecklich nette Familie - 1. Staffel

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 06.05.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 27.04.2004
   
Deutscher Titel: Eine schrecklich nette Familie
Originaltitel: Married... with Children
Land / Jahr: USA 1987
Genre: Serie
   
Regie:  Linda Day, Arlando Smith
Darsteller:  Ed O´Neill , Katey Sagal , Christina Applegate , David Faustino , David Garrison , Amanda Bearse
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 mono), Englisch (Dolby Digital 2.0 stereo), Französisch (Dolby Digital 2.0 mono)
Untertitel: Deutsch, Französisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 4
Laufzeit: 302 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Columbia Tristar Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Unter einem idyllischen Familienleben stellt man sich gemeinhin etwas anderes vor! Machen Sie sich bereit für die chaotischen Bundys, die sich in "Eine schreckliche nette Familie", der ersten Staffel mit 13 haarsträubenden Folgen, als die beliebteste, funktionsgestörte Familie Amerikas präsentieren. Die sämtliche Tabus brechende Erfolgsserie galt immer wieder als zu gewagt für den heimischen Bildschirm und belebte mit ihrem eigenwilligen Witz die idyllische amerikanische TV-Familie der Achtziger, in der Vater durchaus nicht immer alles besser weiß!

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Das einzige Special Feature stellt ein - zugegebenermaßen recht gutes - 43-minütiges TV-Special aus dem Jahr 2003 dar. Der Titel lautet "Reunion Special", was bedeutet, dass sich die Darsteller der Serie sechs Jahre nach dem Ende der Serie noch einmal getroffen, Ausschnitte aus der Serie gemeinsam angesehen und anschließend kommentiert haben. Zwischendurch gibt es immer wieder auch separte Interviews mit Cast & Crew. Der Mix ist insgesamt sehr gut gelungen, witzig und liefert einige nette Anekdoten zur Serie.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Wer statische Standbildmenüs ohne Animation und Musikuntermalung mit langweiligem Design und müder Optik liebt, der wird hier bestens bedient. Das Hauptmenü bietet Auswahlmöglichkeiten für das Episodenauswahlmenü, die Sprach- und Untertitelanwahl sowie den Start des Special Features. Im Hintergrund grinsen uns in gewohnt dämlicher Art die Bundys an - die Auswahlbuttons wurden drumherum verstreut angebracht.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Die erste Staffel dieser Serie stammt aus dem Jahr 1987 und dementsprechend sieht auch die Bildqualität aus. Das fängt schon bei der Bildschärfe an, die diese Bezeichnung eigentlich gar nicht verdient hat. Denn scharf ist an diesem Transfer nichts. Das Bild wirkt durchgehend weichgezeichnet und äußerst detailarm. Ja, man kann sogar so weit gehen und sagen, dass das Bild schlichtweg unscharf ist.

Auch die Farbwiedergabe gibt keinen Anlass zur Freude. Gesichter wirken nicht natürlich und fleischfarben, sondern tendieren stets ins pinke. Nur selten wirkt die Farbwiedergabe so, dass es wirklich keinen Grund zur Kritik gibt. Darüber hinaus erscheinen die Farben auch relativ blass und ausgewaschen. Neben der Schärfe stellt die Farbwiedergabe daher auch den wesentlichen Mangel dieser DVD dar.

Dafür hält sich das Bildrauschen relativ zurück. Ganz weg ist es allerdings nicht, denn im Hintergrund lässt sich durchaus ein Restrauschen feststellen. Der Kontrast liefert durchweg befriedigende Werte ab, kann im Endeffekt den verheerenden Gesamteindruck aber nicht mehr umkippen.

Schade, dass hier kein größerer Aufwand in eine etwaige Restauration gesetzt worden ist. Dass dies wohl möglich gewesen wäre, zeigen die Ausschnitte aus der Serie im Rahmen der Bonus-Featurette, die in Hinblick auf die Bildqualität im Vergleich zur DVD-Bildqualität geradezu göttlich wirken.

     
Wertung:
   (mangelhaft - ausreichend)
   
Tontest:

Der deutsche Ton liegt aufgrund des Alters natürlich nur in Mono vor. Daher gibt es - wie bei uns üblich - am Ende auch keine Bewertung. Gesagt sei allerdings, dass der Ton des Öfteren sehr hohl und selbst für Mono nicht besonders ansprechend klingt. Insgesamt hat man bereits wesentlich bessere Mono-Spuren gehört.

Der englische Stereo-Ton klingt da schon besser, ist aber natürlich auch keine Referenz im Vergleich zu anderen Stereo-Spuren. Dennoch stellt der englische Ton den wesentlichen Vorteil dar - kann man doch nun zum ersten Mal in Deutschland die schrecklich nette Familie auch im Original genießen.

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Gut elf Jahre lang war "Eine schrecklich nette Familie" eine der beliebtesten und bekanntesten US-Fernsehserien. Die Geschichten rund um die leicht proletenhafte Bundy-Familie waren witzig, überdreht und im Grunde etwas völlig neues im Fernsehen. 17 Jahre nach dem Start und sieben Jahre nach dem Ende der letzten Staffel erscheint die Kult-Serie nun endlich auch auf DVD.

Wie schon "Dawson´s Creek" wird auch diese Serie von Columbia Tristar Home Entertainment vertrieben, was zur Folge hat, dass auch die Bundys nur eine recht unterdurchschnittliche DVD spendiert bekommen. Dabei geht es nicht so sehr um Bild und Ton, an die man wegen des Alters keine großen Ansprüche stellen darf. Wenngleich es dennoch auffallend ist, dass die Bildqualität der Ausschnitte im Bonusmaterial wesentlich besser ist als bei der eigentlichen DVD-Präsentation. Vielmehr ist es die lieblose Gesamtpräsentation, die negativ auffällt. Ein so primitives Menü findet man nämlich selten. Und auch die Bonusausstattung könnte umfangreicher sein. Dass nämlich ein von der DVD völlig unabhängiges TV-Special als einziges Bonusmaterial herangezogen worden ist, zeigt den minimalen Aufwand, den Columbia in die Produktion dieser DVD gesteckt hat nur ein weiteres Mal. Ob hier der Straßenpreis von knapp 28 bis hin zu 39 Euro - je nach Geschäft - gerechtfertigt erscheint, muss jeder für sich selbst klären.

Leider hat Columbia nur das internationale Master verwendet, weshalb die deutschen Opening-Credits leider fehlen. Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass dieser Test nur auf DVD 2 des 2-DVD-Sets beruht. Allerdings reichen bereits drei Episoden völlig aus, um die technische Nicht-Qualität dieser DVD festzustellen...

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Das Fest

(RC 2 )
 

Der 1. Ritter

(RC 2 )
 

Die Abenteuer der Familie Stachelbeere

(RC 2 )
 

Die Familie Stone - Verloben Verboten

(RC 2 )
 

Es bleibt in der Familie

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de