Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

 
     

Samouraïs

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: Die Schrift auf dem Cover schimmert
Review Datum: 03.02.2003
Im Handel ab: 06.02.2003
   
Deutscher Titel: Samouraïs
Originaltitel: Samouraïs
Land / Jahr: F/JP 2002
   
Regie:  Giordano Gederlini
Darsteller:  Cyril Mourali , Maï Anh Lem , Yasuaki Kurata , Saïd Serrari , Dara-Indo Oum , Santi Sudaros , Yusuke Hirayama , Hidetoshi Nakahashi , Onochi Seietsu
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1, dts 5.1)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Kapitelübersicht
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 10
Laufzeit: 90 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Highlight Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Im alten Japan, dem Land der Samurais, herrschte einst ein Dämon namens Shoshin Kodeni... Im Japan der Gegenwart ist Shoshin Kodeni zum äusserst mächtigen Oberhaupt einer internationalen Firma aufgestiegen, die sich auf Videospiele spezialisiert hat. Polizeikommissar Morio Fujiwara hegt den Verdacht, dass das neueste Spiel "Dark Bushido" - als tödliche Superwaffe eingesetzt wird...
Während Fujiwara mit Nachforschungen über das neue Spiel beschäftigt ist, macht sich Kodeni in Europa uaf die Suche nach Morios einziger Tochter, Sie ist das letzte Opfer seines grausamen Fluchs. Als sie schliesslich von den Männern des Dämons aufgespürt wird, machen sich die zwei furchtlosen Jungs Marco und Nadir auf den Weg, um die hübsche junge Japanerin aus den teuflischen Klauen zu befreien. Eine Hetzjagd beginnt, dessen Ausgang über die virtuelle Kraft von "Dark Bushido"-dem tödlichen Spiel entscheidet...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die DVD bietet leider keine filmbezogene Extras, sondern nur fünf Trailer zu anderen Highlight Video-DVDs. Diese wären: The 51th State, Shark Attack III, Snowboarder am Abgrund, Scorcher und Jay & Silent Bob schlagen zurück.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menü bietet keine besonderen Merkmale, kann sich aber im durchschnittlichen Feld platzieren. Das Haupt- und Tonauswahlmenü präsentieren sich mit kleinen Animationen, die aber nicht sonderlich aufregend sind. Die passende Musik unterstützt das Design nochmals. Schade nur, dass das Menü nicht im anamorphen Format vorliegt. Zwar nur eine Kleinigkeit, aber auch ein Feature, das heute eigentlich nicht mehr fehlen sollte.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Normalerweise sollte man bei B-Movies ja keine sonderlich guten Bildtransfere erwarten, doch diese Highlight-DVD kann wirklich überzeugen.
Schon in den ersten Minuten präsentiert sich "Samouraïs" in einer kräftigen und frischen Farbpracht. Vor allem in der Anfangsszene hinterlassen die vielen grünen Bambusblätter einen sehr überzeugenden Eindruck. Doch auch die anderen Eigenschaften des Bildes können überzeugen. Das Schärfeniveau ist gut und nahezu durchgängig identisch, nur selten fällt das Niveau minimal ab bzw. verbessert sich die Schärfe sogar. Außerdem ist es schön, dass das Bild nur selten ein sehr feines und nicht im Gerinsten störendes Rauschen offenbart. Ein ebenfalls nahezu durchgängig guter Kontrast trägt zum Guten Gesamteindruck bei. Details sind auch in dunkleren Szenen noch zu entdecken.
Auch wenn es sich bei dieser Produktion um keinen Blockbuster handelt, so kann die Bildqualität überzeugen.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Beim Ton fiel die Qualität leider minimal ab. Gerade solch ein Film sollte genügend Stoff für ausreichend Effekte bieten, doch leider bieten die Tonspuren etwas zu wenig Dynamik.
Die Dialoge sind den ganzen Film über astrein zu verstehen und die Musik verteilt sich gut über die Stereofront. Gelegentlich geht die Musik auch über die Front hinaus und verteilt sich dann auch auf die Rear-Speaker, die ansonsten relativ selten genutzt werden. Die Kämpfe hätten ein Stück dynamischer klingen können und mehr die hinteren Lautsprecher einbeziehen können, so hört sich der Ton etwas zu lasch an, um wirklich überzeugen zu können.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

"Samouraïs" ist sicher kein Blockbuster oder eine ernstzunehmende Konkurrenz für bekannte Actionfilme, trotzdem war der Film recht unterhaltsam. Die Effekte heben sich von Billig-Filmen ab und wirken gut inszeniert. Die DVD ist technisch überraschend gut geworden, schade nur, dass Extras gänzlich fehlen und so DVD an Wert verliert. Für Actionfans könnte "Samouraïs" aber eine willkommene Abwechslung sein, schauspielerische Höhenflüge sollte man aber nicht erwarten.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de