Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  111 Leser online

 
     

Walk the Line - Extended Edition

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 14.10.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 21.11.2008
   
Deutscher Titel: Walk the Line
Originaltitel: Walk the Line
Land / Jahr: USA 2005
Genre: Biopic
   
Regie:  James Mangold
Darsteller:  Joaquin Phoenix , Reese Witherspoon , Ginnifer Goodwin , Robert Patrick , Dallas Roberts
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1 Master Audio), Französisch (DTS 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Französisch, Norwegisch, Schwedisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 40
Laufzeit: 152 Minuten
TV Norm: 1080p
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code B
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer und Blu-ray 25 / Single Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Seit frühester Jugend himmelt Johnny Cash die damals schon bekannte (Kinder-)Sängerin June Carter an. Gegen den Willen seines Vaters schlägt er selbst eine Musikerlaufbahn ein und kann schließlich mit von Herz kommender Countrymusik große Erfolge erzielen - ja, Johnny Cash tourt sogar mit seinem einstigen "Schwarm" gemeinsam durch die Lande.

Doch auch die Schattenseiten des Erfolges bleiben Johnny Cash nicht erspart - Drogen, Alkohol, Einsamkeit. Nur eine kann ihn aus dieser Misere retten...

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Auf der ersten Disc finden wir neben dem Audiokommentar noch das Schlagwortverzeichnis vor, welches inzwischen auf einigen Fox Blu-rays enthalten ist. Über den Sinngehalt des Features kann man sich streiten, wobei wir davon ausgehen, dass der Nutzen dieses Features eher gering sein dürfte.

Als erstes Feature auf der Bonus-Disc stoßen wir dann auf die Juke-Box, welche wahlweise mit Einleitung erweiterte Musik-Szenen zeigt. Danach folgen als nächste in der Reihe die entfallenen Szenen, welche sich auf zwei reduziert haben, da die meisten in den Extended Cut eingeflossen sind. "Sun Records und der Sound von Johhny Casah" schaut ein wenig hinter die Kulissen von Sun Records und zeigt, wie prägend der Sound von Johnny Cash war. Sein Vermächtnis wird allerdings erst in "Das Vermächtnis des Johnny Cash" beleuchtet. Dieses Feature ist etwas länger und wirft auch einen Blick auf das Leben von Cash, wie es nach "Walk the Line" weiterging, zusätzlich kommen noch einige andere Künstler zu Wort.

"Zu Cash werden / zu Carter werden" zeigt, wie sich die beiden Hauptdarsteller in ihre Rollen eingefunden haben. Als nächstes wird dann "Folsom: Cash und sein Comeback" beleuchtet, auch hier kommen wieder einige andere Künstler und Historiker zu Wort, aber auch Zeitzeugen. In "Ring of Fire" wird dann die Beziehung von Cash und Carter tiefer beleuchtet. Danach folgen noch ein Feature über "Johnny Cash und sein Glaube", ein Making Of zum Titel und der original Kinotrailer.

Leider ist hier nicht viel Neues mit an Bord. Immerhin brachte Fox ein paar Features in HD auf die Disc. Die Jukebox, die geschnittenen Szenen und der Trailer können in HD angesehen werden.

   
 
Wertung:  
     (gut - sehr gut)
     
Gestaltung:

Das Pop-Up-Menü der ersten Disc ist sehr nett gestaltet. So ist als Grundlage das Papier genommen worden, auf dem Mr. Cash zu texten pflegte und die Menüpunkte sind auch in "Handschrift" geschrieben. Die nicht animierte Kapitelvorschau wurde auch sehr nett eingepasst, so haben die Vorschaubilder den Look von alten Fotografien erhalten. Das Top-Menü besteht aus Pop-Up und einer Komposition aus Filmsequenzen, welche in einen netten Rahmen eingearbeitet wurden und somit nicht lieblos wirken.

Das Menü der Bonus-Disc präsentiert sich dann im exakt gleichen Gewand. Da immer nur ein Feature zurzeit angezeigt wird, stellt sich die Navigation manchmal ein wenig mühsam dar.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

Das Leben von Johnny Cash präsentiert sich in satten Farben, die einen guten Sinn für Realismus mitbringen und von einem satten Kontrast unterstützt werden. Der Transfer ist sehr sauber, nur marginal tauchen ein paar Defekte im Master auf. Das Filmgrain kommt sehr klar herüber und lässt das Bild trotzdem ruhig wirken, was auf einen anständigen Transfer zurückzuführen ist. In manchen Fällen wirkt das Filmgrain deutlich gröber. Dies lässt sich allerdings nicht auf die "Extended Scenes" zurückführen. Diese passen sich nahtlos ist die restlichen Szenen ein, ein Qualitätsabfall ist dort nicht zu verzeichnen.

Insgesamt gibt es am Bild nur sehr wenig auszusetzen. Einige Einstellungen könnten knackiger wirken, aber insgesamt betrachtet kann man FOX nur eine anständige Leistung attestieren. So wurde der Zweieinhalb-Stünder sinnvoller Weise fast ganz allein auf eine BD-50 gelagert, sodass die Kompression genug Platz zum arbeiten hat. So ist es kein Wunder, dass kompressionsbedingte Probleme nur so geringfügig auftreten, dass man sie eigentlich schon gar nicht mehr wahrnimmt.

Aber auch die Schärfe wird von ihr unterstützt. So finden sich immer wieder Einstellung, die dass HD-Erlebnis in Sachen Schärfe ganz dick unterstreichen, mal abgesehen von den Anfangs angeführten Einstellung, welche auch bereits auf dem Master eine leichte Unschärfe gehabt haben können. Andere Probleme wie Nachzieheffekte oder ähnliches tauchen ebenfalls nicht auf. So lässt sich auch die erweiterte Fassung in der HD-Welt gut genießen.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Wie so häufig bei FOX, gibt es nur im Original den HD-Ton. Der deutsche Ton liegt im normalen DTS vor, während das englische Original in DTS-HD Master Audio vorliegt. Dies tut aber dem Mix keinen Abriss, auch die deutsche Fassung kommt in gutem Gewand daher. Dieses unterscheidet sich allerdings nicht wirklich zum "alten" DTS-Track, welchen wir auf der Special Edition vorgefunden haben. So fügen sich auch hier die neuen Szenen nahtlos in die "alten" ein. Ein Qualitätsunterschied ist nicht wahrnehmbar.

So präsentiert sich der Ton wieder mit einem kräftigen Bass und, wenn mal vorhanden, einer präzisen Abmischung der bidirektionalen Effekte, wie man gleich am Anfang feststellen kann. Insgesamt ist der Soundtrack, was die Abmischung angeht, eher zurückhaltend. So wird der Rear-Bereich klar von der Musik dominiert, auch das Publikum finden wir dort vor. Zwar gibt es immer wieder auch andere Umgebungsgeräusche, diese treten jedoch nur selten in den Vordergrund. Der Extended Cut hätte für Fox ein Anlass sein können, den Soundtrack zur Perfektion zu treiben. Nun reicht es wieder nur für die "alte" Wertung, die immer noch nicht zu verachten ist, jedoch nur unter der Berücksichtigung der genretypischen "Mängel" zustande kommt.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

"Walk the Line" war auf DVD schon eine der sehr guten Veröffentlichungen. Auf Blu-ray zeigt der Extended Cut jetzt auch hier, wo Cash seinen Hammer hängen hat. Wer auf den Extended Cut scharf ist und nicht unbedingt auf die Century3 Edition auf DVD zugreifen möchte, kann bei der BD bedenkenlos zuschlagen. Von der technischen Seite gibt es keine Bedenken.

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Austin Powers

(RC 1 )
 

Blade II

(RC 1 )
 

Cellular

(RC 1 )
 

Dem Himmel so nah

(RC 2 )
 

Der Schmale Grat

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de