Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  112 Leser online

 
     

Casino Royale

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 27.03.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 23.03.2007
   
Deutscher Titel: James Bond - Casino Royale
Originaltitel: Casino Royale
Land / Jahr: USA/GB 2006
Genre: Action
   
Regie:  Martin Campbell
Darsteller:  Daniel Craig , Eva Green , Mads Mikkelsen , Judi Dench , Jeffrey Wright , Giancarlo Giannini , Caterina Murino , Simon Abkarian , Isaach De Bankolé , Jesper Christensen , Ivana Milicevic , Tobias Menzies
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (PCM 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Ja
Verpackung: Seastone Case (blau)
Kapitel: 16
Laufzeit: 144 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-4 AVC
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Sony Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

"Casino Royale" stellt James Bond vor, bevor er seine Lizenz zum Töten erhielt. Doch dieser Bond ist keineswegs weniger gefährlich, und nach zwei professionellen Anschlägen innerhalb kurzer Zeit wird er in den "00"-Status befördert. "M", die Chefin des britischen Secret Service, schickt den soeben beförderten 007 auf seine erste Mission, die ihn nach Madagaskar, auf die Bahamas und schließlich nach Montenegro führt, wo er Le Chiffre gegenübersteht, einem rücksichtslosen Finanzier, der von seiner Kundschaft aus dem Terroristenmilieu bedroht wird und nun bei einem Pokerspiel im Casino Royale seine Kasse aufzufüllen versucht. "M" unterstellt Bond dem wachsamen Auge der Finanzbeamtin Vesper Lynd. Zunächst zweifelt Bond an Vespers Fähigkeiten, doch während die beiden gemeinsam diverse Gefahren meistern, wächst sein Interesse an ihr. Dann treffen Le Chiffres Gerissenheit und Grausamkeit die beiden Agenten auf eine Weise, die Bonds Erwartungen übersteigt, und er lernt seine wichtigste Lektion: Vertraue niemandem!

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Vergleicht man "Casino Royale" mit den 2006 erschienenen Special Editions der Bond Reihe, so sind die gebotenen Extras doch sehr überschaubar. Am interessantesten sind die beiden Dokumentationen "Daniel Craig wird Bond" und "James Bond: For Real" - erfreulicherweise liegen beide in High Definition vor. Erstere beschäftigt sich mit dem Casting und der Entstehung des Filmes allgemein, der Schwerpunkt der anderen Dokumentation liegt in den Stunts und Effekten.

In normaler DVD Qualität gibts dann noch ein recht umfangreiches Special über die Bond Girls, das Musikvideo "You Know My Name" von Chris Cornell und Trailer zu weiteren Blu-ray Discs. Wünschenswert wäre auf jeden Fall noch ein Regiekommentar gewesen, trotzdem sollte man froh sein allein eine Stunde Bonusmaterial in High Definition präsentiert zu bekommen.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Sony spendiert seinem ersten großen Blockbuster auf Blu-ray ein animiertes Hauptmenü, welches zwar relativ simpel gehalten ist, aber mit seinen körnigen Schwarz-Weiss-Sequenzen sehr stylish aussieht und noch nicht zuviel vom Film und dessen Look preisgibt. Die Untermenüs sind wie gewohnt Pop-Ups und nicht animiert, auch nicht die Kapitelauswahl. Das während des Films einblendbare Menü ist dagegen recht einfallslos geraten, überzeugt aber durch gute Bedienbarkeit.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Wer "Casino Royale" bereits im Kino gesehen hat, weiss um die Besonderheiten des Bildes. Die in schwarz-weiss gehaltene Eröffnungssequenz präsentiert sich mit heftig überstrahltem Kontrast und starkem Rauschen, dies ist aber von Seiten des Regisseurs Martin Campbell beabsichtigt. Mit dem Maintitle wird "Casino Royale" farbig und zeigt sich teilweise wie aus dem Ei gepellt. Das Bildmaster ist sehr sauber und frei von jeglichen Defekten, ohne dabei aber steril zu wirken. Mit sieht dem Film an dass er größtenteils analog gedreht wurde und das ist auch gut so. Der Kontrast ist hervorragend, ebenso die Schärfe. Details bilden sich besonders in Close-Ups perfekt ab. Ein paar kleinere Ausnahmen gibt es, die Aufnahmen mit Judi Dench sind z.B. alle sehr weich gehalten, was aber auch beabsichtigt sein dürfte. Da die Kompression überhaupt nicht auffällig ist kann man "Casino Royale" fast eine neue Bildreferenz nennen, denn lediglich stark digital erweiterte Filme wie "King Kong" können noch ein Quäntchen mehr Perfektion aufweisen.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Es kracht an allen Ecken und Enden - keine Frage, "Casino Royale" ist ein typischer Digital-Mix eines modernen Actionfilms. Nicht mehr und nicht weniger. Nicht mehr deshalb, weil die Tongewalt im Vordergrund steht und über Präzision in der räumlichen Wiedergabe siegt. Der Subwoofer hat jede Menge zu tun, ebenso die Rears - hin und wieder wünscht man sich allerdings etwas feinere, subtilere Effekte. Nichtsdestotrotz machen alle Tonspuren, sowohl PCM als auch Dolby Digital, großen Spaß. Die Sprachqualität geht größtenteils in Ordnung, ist aber sowohl in der deutschen Synchro als auch im Originalton nicht immer perfekt. Es ist schon ein Erlebnis Daniel Craig im Original sprechen zu hören, leider nuschelt er und die anderen Darsteller streckenweise etwas. Bei der deutschen Synchro beanstanden wir, wie schon in unserem DVD-Review, die etwas leisen Dialoge und unnatürlich klingenden Stimmen.

Als Anspieltipp für das Ausreizen der Digitalanlage (und der Nerven des Nachbars) sei die Verfolgungsjagd auf dem Flughafen von Miami zu empfehlen.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Ebenso überzeugend wie Daniel Craig als 007 gibt auch "Casino Royale" als erster Bond-Film in High Definition seinen Einstand. Nahezu perfekte Bild- und Tonqualität lassen echtes HD bzw. Kinofeeling ins Heimkino einziehen. Lediglich etwas mehr Bonusmaterial hätte man sich wünschen können.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Zum Film CASINO ROYALE wurde bereits alles gesagt, was es zu sagen gibt. Daniel Craig als neuer Bond läutet eine neue Ära der Filmreihe um den britischen Geheimagenten ein. Mit ungewohnter Härte und Rohheit verkörpert er einen modernen Bond, der menschliche Schwächen sowie Charakter zeigt. Nach dem Megaerfolg ist der nächste Film bereits in Planung und soll Ende 2008 das Licht der Leinwandwelt erb[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 09/10 lesen>>

   


 

 

Insgesamt eine absolut empfehlenswerte HD-Scheibe, die aber leider durch die eigenwillige Farbgebung nicht in die Liga des Referenzmaterials aufsteigen kann. Auch die Brachialdynamik lässt ein paar dunkle Wolken über dem Heimkino aufkommen. Ansonsten alles roger![...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 5/5 lesen>>

   


 

 

AREA DVD-Wertung: 88/100 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Battle Royale II

(RC 2 )
 

Casino

(RC 0 )
 

Casino

(RC 2 )
 

Casino - Special Edition

(RC 2 )
 

Casino Royale

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de