Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  110 Leser online

 
     

Harold & Kumar

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 26.05.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 28.04.2005
   
Deutscher Titel: Harold & Kumar
Originaltitel: Harold & Kumar
Land / Jahr: USA 2004
Genre: Komödie
   
Regie:  Danny Leiner
Darsteller:  John Cho , Kal Penn , Paula Garces , Neil Patrick Harris , David Krumholtz
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Sprecherinfos und Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 19
Laufzeit: 84 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Highlight Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Harold, ein von seinen Kollegen ausgenutzter Investmentbanker, und sein durchgeknallter Mitbewohner Kumar sitzen eines Freitagabends leicht bekifft vor dem Fernseher, als ein Werbespot für White Castle Hamburger ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Von da an gibt es nur noch einen Plan: Auf zum Burgergrill, was immer auch kommt! Harold und Kumar machen sich auf den Weg und geraten schon bald in die skurrilsten Situationen. Von durchfallgeplagten sexy Girls über rassistische Cops und bibeltreue Aussätzige bis hin zu einem beißwütigen Waschbären. Doch der Wille, den perfekten Burger zu genießen, lässt die beiden in weitere bizarre Abenteuer geraten und eine irrwitzige Odyssee nimmt ihren Lauf...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extras sind leider allesamt etwas oberflächlich und so bekommt man kaum Hintergrundinfos geboten, die von großem Interesse wären. Der zweiminütige Blick hinter die Kulissen zeigt nur ein paar Aufnahmen vom Dreh, doch die Deleted Scenes sind durchaus sehenswert. Es gibt sieben Stück von ihnen mit einer Laufzeit von rund zwölf Minuten.
Die Outtakes fallen mit circa zwei Minuten ebenfalls recht knapp aus, ebenso wie der kleine Einblick in die Arbeit der Synchronsprecher und die Interviews. Mehr als Geplänkel findet der Käufer also leider nicht vor.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Nach einem nötigenden Raubkopierspot gelangt man in ein zufrieden stellendes Menü, das leider nur im 4:3 Format gespeichert ist. Optisch bekommt man leider nichts Besonderes geboten, was man von Highlight aber meist gewohnt ist. Die Animationen beschränken sich auf simpel eingefügte Filmszenen und bis auf ein wenig Musik bekommt man nichts weiter geboten. Insgesamt eine durchschnittliche Vorstellung, doch immerhin ist ein bewegtes Kapitelmenü vorhanden.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Der Bildtransfer kann sich durchaus sehen lassen, auch wenn er nicht durchweg gute Ergebnisse zeigt. Das Schärfeverhalten ist aber überwiegend positiv und die allgemeine Schärfe gut. Nicht vollends zufrieden stellend ist die Detailauflösung, sodass das Bild oft etwas weich wirkt.

Der Transfer ist überwiegend rauscharm und nur sehr selten ist leichtes Rauschen zu erkennen. Die Farbgebung kann sich ebenfalls sehen lassen und so bekommt der Zuschauer kräftige, aber dennoch natürliche Farben zu sehen. Kontrasttechnisch gibt es auch nichts zu bemängeln, auch dank des guten Schwarzwerts. Die Kompression arbeitet unauffällig und lässt keine typischen Mängel erkennen.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Leider fällt "Harold & Kumar" in Sachen Ton recht unspektakulär aus, was sich vor allem in der deutlich spürbaren Frontlastigkeit bemerkbar macht. Die Dialoge sind stets gut zu verstehen, klingen aber zum Teil ziemlich dämlich, vor allem die Stimme von Harold, gesprochen von Oliver Pocher, passt überhaupt nicht zum Darsteller.

Ansonsten bekommt man nichts Besonderes geboten, selbst die Musik ist frontlastig abgemischt. Hin und wieder gibt es kleinere Effekte und Umgebungsgeräusche, doch wirklich hörbaren Raumklang gibt es eher nicht.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

"Harold & Kumar" ist der ideale Partyfilm, der es durchaus mit Genrekollegen wie "Ey Mann, wo is´ mein Auto" oder "Party Animals" aufnehmen kann. Dass solche Filme vor allem in einer Gruppe erst so richtig lustig sind, versteht sich von selbst.

Technisch bietet die DVD nur Durchschnittliches. Während die Extras leider enttäuschen, sind das Bild und der Ton zufrieden stellend. Wer auf überdrehte Komödien steht, wird mit der DVD dennoch seinen Spaß haben.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

HAROLD & KUMAR reiht sich ins Kult-Subgenre Kiffermovie ein und bietet neben einigen gelungenen Gags eine ganze Reihe müder Kalauer. Die beiden Darsteller, die man bereits aus AMERICAN PIE (Harold) und PARTY ANIMALS (Kumar) kennt, blödeln sich unter der Regie von Danny Leiner, der für die Komödie EY MANN, WO IST MEIN AUTO? verantwortlich zeichnet, durch einen Plot, welcher durch lose aneinander ge[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 06/10 lesen>>

   


 

 

Eine ordentliche DVD ohne Höhen, aber auch ohne Tiefen.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 3/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Harold und Maude

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de