> Diese Seite drucken <

  

Chihiros Reise ins Zauberland

  

Getestet von Florian Kriegel

Email: fk@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 06.11.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 03.11.2003
   
Deutscher Titel: Chihiros Reise ins Zauberland
Originaltitel: Sen to Chihiro no kamikakushi (Spirited Away)
Land / Jahr: Japan 2001
     
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Japanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 16
Laufzeit: 119
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Universum Film Home Entertainment
          
Inhalt:

Die zehn Jahre alte Chihiro ist gar nicht begeistert, mit ihren Eltern von Tokio in einen kleinen Vorort umzuziehen und dabei alle Freunde hinter sich zu lassen. Auf dem Weg zu ihrem neuen Zuhause verirrt sich die Familie und stößt dabei auf einen geheimnisvollen Tunnel. Von Neugierde gepackt, wagen sich die drei durch den dunklen Gang. Sie wissen nicht, dass sich auf der anderen Seite des Tunnels die Zauberwelt Aburaya befindet - eine Welt, die noch nie zuvor ein Mensch gesehen hat. Sie kommen in eine verlassene Stadt und finden ein leeres Restaurant, wo Chihiros Eltern sich gierig auf das Essen stürzen - und in Schweine verwandelt werden.
Chihiro hat schreckliche Angst. Plötzlich erscheint ein geheimnisvoller Junge namens Haku, der ihr erklärt, dass es nur eine Möglichkeit gibt, ihre verzauberten Eltern zu retten: Sie muss in den Dienst der bösen Hexe Yubaba treten, die nicht nur die Zauberwelt von Aburaya beherrscht, sondern auch die Herrin über ein riesiges Badehaus ist, in dem sich erschöpfte Götter und Geister erholen und reinigen. Chihiro stellt sich dieser Herausforderung und macht sich auf eine Reise, auf der sie ungeahnten Mut, eine bisher nicht gekannte Willenskraft und Ausdauer beweisen muss.

       
Besonderheiten:

Hat man den Button "Bonusmaterial" gedrückt, so wird man sofort von den nur drei Menüpunkten enttäuscht. Leider bietet diese DVD-Veröffentlichung nämlich kaum Extras, die das Interesse des Zuschauers wecken könnten.
Neben einem französischen Kinotrailer gibt es noch ein Making Of, das nicht nur sehr kurz ist, sondern sich auch nur mit der Synchronisation des Films beschäftigt. Mit ca. sechs Minuten ist dieses Feature auch alles andere als ausführlich geworden und so enttäuscht die DVD hinsichtlich der Extras doch sehr.
Angeblich soll nächstes Jahr eine erheblich besser ausgestattete Version erscheinen, Termine oder genauere Fakten gibt es aber leider noch nicht.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Universum Film Home Entertainment hat für den Oscar-prämierten Animé-Film ein nettes, aber kein außergewöhnlich schönes Menü angefertigt. Zwar wurden einige Animationen eingebaut, allerdings wirken diese nicht besonders spektakulär und ausgefallen. Leider hat man es auch bei dieser DVD wieder versäumt, das Menü anamorph zu codieren. Dies wird nahezu bei allen DVD größerer Labels schon einige Monate praktiziert.
Die passende Musik wertet das Menü noch ein wenig auf, aber mehr als guten Durchschnitt bekommt man nicht zu sehen.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Startet man die DVD in einem DVD-Player am Computer, so fällt der dicke schwarze Rahmen um das Bild auf. Am PC eher störend, verschwindet dieser Rahmen nahezu komplett am TV, durch den Overscan. Dennoch bleibt ein kleiner schwarzer Rand oben und unten am TV-Gerät zu erkennen.

"Chihiros Reise ins Zauberland" bekam einen ordentlichen Transfer spendiert, allerdings begeistert der Film vom Optischen weniger als z.B. Disney- oder Pixar-Filme. So wirkt der Film farblich deutlich verhaltener als seine "Konkurrenten" und sieht blasser aus. Ein weiterer Unterschied sind die etwas abgehackteren Bewegungsabläufe. Der Kontrast der DVD ist gut, hätte aber ruhig noch etwas intensiver sein können, ebenso wie die Schärfe, die das Animé zwar recht fein wiedergibt, Details und Konturen aber eine Spur zu weich aussehen lässt.

Die Kompression erlaubt sich zum Glück keine sichtbaren Ausrutscher, so dass in dieser Hinsicht einem entspannten Sehgenuss nichts im Wege steht. Die eher zurückhaltende Farbgebung und die, sagen wir mal "ungewohnten" Animationen, lassen den Film optisch "anders" aussehen, als vergleichbare Werke, dennoch schlägt sich die DVD wacker und erzielt dadurch ein gutes Ergebnis.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

"Spirited Away" ist akustisch natürlich nicht mit effektvollen Actionfilmen zu vergleichen und so wird in dieser Hinsicht auch eher seichte Kost geboten. Wer einen aufregenden und lauten Kinoabend plant, sollte deshalb eher zu anderen Filmen greifen.

Dennoch bietet der zwei Stunden lange Film ein angenehmes Klangbild, das vor allem durch seine sehr räumlich abgemischte Musik gefallen kann. Sie bildet das Hauptelement bei dem 5.1-Mehrkanalton. Selten werden auch Effekte und Umgebungsgeräusche über die gesamte Kulisse wiedergegeben, meistens konzentriert sich das Geschehen aber auf die vorderen Kanäle.

Die Front wartet mit einer guten Dynamik auf und wirkt in ihrem Auftreten auch sehr weit, wodurch stets eine gute Stereofront geschaffen wird. Der Subwoofer bekommt zwar einige Male auch etwas zu tun, hält sich insgesamt aber eher zurück und schaltet sich ansonsten mit seichter Bassunterstützung ein.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Endlich gibt es "Chihiros Reise ins Zauberland" auch bei uns auf DVD. Zeichnerisch dürfte sich dieser Film für die Meisten als ungewöhnlich herausstellen, denn das größere Publikum wird noch keine oder bislang nur wenig Erfahrungen mit japanischen Animés gemacht haben. Dennoch wurde dieses Werk natürlich nicht ohne Grund mit diversen Preisen ausgezeichnet.

Technisch weiß die DVD zu gefallen, auch wenn der Film optisch weniger aufregend wirkt, als vergleichbare Trickfilme. Dennoch überzeugt die DVD in beiden technischen Kategorien. Leider sind die Extras aber extrem knapp ausgefallen, wodurch die Endnote natürlich schlechter ausfällt. Wer auf Bonusmaterial verzichten kann, sollte sich diese DVD näher anschauen, alle anderen sollten auf ein besser ausgestattetes Set warten.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.