> Diese Seite drucken <

  

Im Auftrag des Teufels

  

Getestet von Mario Lange und Christian Auth

Email: ca@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 17.07.1999
   
Deutscher Titel:
     
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch, Deutsch, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Türkisch, Holländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Portugiesisch, Hebräisch, Polnisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch, Isländisch, Kroatisch, Deutsch für Hörgeschädigte und Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Kapitel: 43 Kapitel
Laufzeit: 138 Min.
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: Warner Home Video
          
Inhalt:

Aufgrund der Vielzahl seiner gewonnenen Fälle erhält der junge Strafverteidiger Kevin Lomax ein äußerst lukratives Job-Angebot aus New York. Er tritt der noblen Anwaltskanzlei John Miltons bei und steigt dort zum Staranwalt auf. Den verstörenden Begegnungen seiner Frau Mary Ann mit deren reicher Nachbarin schenkt er wenig Beachtung. Als Mary aber auch noch behauptet, von Milton vergewaltigt worden zu sein, läßt Lomax sie in die Psychiatrie einweisen. Erst durch ihren Selbstmord deckt Kevin schließlich Miltons wahre Identität auf...

       
Besonderheiten:

Der interesssierte Filmfreund wird hier jede Menge Hintergrundinfos wie z.B Special Effects oder Biografien finden. Aber auch der originale Kinotrailer, 2 TV Spots und eine Audio Kommentarspur von Taylor Hackford finden sich auf der zweischichtigen DVD wieder. Zudem gibt es noch die üblichen 3 Sprachfassungen und unzählige Untertitel.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Warner präsentiert auch hier wieder nur das übliche Menü in schlichter Standbild Ausführung. In Sachen Übersichtlichkeit gibt es aber kein Grund zur Kritik und man findet sich auf Anhieb zurecht.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Der Bildgenuß wird teilweise von leichten Hintergrundrauschen und etwas schwacher Kantenschärfe beeinträchtigt. Die Farben und der Kontrastumfang wirken aber überaus gut und geben kein Grund zur Kritik. In Sachen Artefakte ist ebenfalls nichts zu bemängeln, womit das Bild im großen und ganzen noch über dem Durchschnitt liegt.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Die Tontechniker nutzten hier die Mehrkanalton-Technik in vollen Zügen aus. Vor allem die Dynamik und die Surroundeffekte sind sehr gut gelungen und machen das Hörvergnügen zu einem wahren Genuß. Aber auch die Räumlichkeit ist sehr beeindruckend, ebenso wie die klar ortbaren Dialoge. Bei Dolby Surround Wiedergabe geht etwas Dynamik und Räume verloren, trotzdem immer noch ein ordentlicher Surroundsound.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Außer leichte Schwächen im Bild ist die DVD sehr gut gelungen, vor allem der Ton ist sehr beeindruckend und macht den Film wirklich zu einem teuflischen Erlebnis.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.