> Diese Seite drucken <

  

Mad Max 3 - Jenseits der Donnerkuppel

  

Getestet von Christian Auth

Email: ca@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 21.06.1999
   
Deutscher Titel:
     
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch Dolby Digital 5.1, Deutsch und Spanisch Dolby Surround
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Türkisch, Holländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Portugiesisch, Hebräisch, Polnisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch, Isländisch, Kroatisch, Englisch für Hörgeschädigte, Deutsch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Kapitel: 30 Kapitel
Laufzeit: 102 Min.
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 1
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Warner Home Video
          
Inhalt:

Mad Max gerät als Wüstenwanderprediger in eine Oase, die sich als Ort der Gesetzlosen herausstellt. Er entkommt in das Dorf der Kinder, die ihn als Messias willkommen heißen und rettet sie vor den Gesetzlosen.

       
Besonderheiten:

Endlich mal wieder ein Warner Titel der neben den üblichen 3 Sprachfassungen und unzähligen Untertitel auch einen Trailer und einige Filmhintergründe liefert. Auch einige Filmtips finden sich im Menü wieder, allerdings nicht in Form von Trailern, sondern nur Coverabbildungen.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Einfaches Menüdesign mit ordentlicher Gliederung und sehr einfacher Handhabung. Schade das Warner nicht mit bewet-Menü am Hut hat. Den ein animiertes Menü währe hier um Welten besser gekommen.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

In dunklen und flächigen Szenen macht sich ein sichtbarer körniger Rauschschleier bemerkbar, der zusammen mit einem nicht ganz konstanten Kontrastumfang etwas den Bildgenuß stören. Schärfe und Farben konnten aber altersbediengt überzeugen, auch wenn in einigen Szenen etwas Kantenschärfe fehlt.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Der englische Dolby Digital Mix erhebt sich gegenüber der deutschen und spanischen Dolby Surround Spur mit etwas mehr Dynamik und einer weiteren Räumlichkleit. Surroundeffekte bieten beide Tonverfahren nur wenige. Die Dialoge sind trotz des hohen Alters noch gut verständlich und tönen mit guter Ortbarkeit aus der frontalen Mitte.

   
 
Wertung:
  (ausreichend)
       
Gesamtwertung:

Im großen und ganzen, wie es die einzelnen Wertungen bereits Aussagen eine ausreichende Leistung von Warner. Das Bild und der Ton sind altersbediengt akzeptabel und die Ausstattung ist gegenüber vielen anderen Produktionen des gleichen Hauses wirklich gut, allerdings immer noch nicht befriedigend.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.