> Diese Seite drucken <

  

Harry Potter und der Stein der Weisen

Doppel DVD Set

  

Getestet von Stefan Paulmayer

Email: sp@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 09.05.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 11.05.2002
   
Deutscher Titel: Harry Potter und der Stein der Weisen
Originaltitel: Harry Potter and the Philosopher´s Stone
Land / Jahr: UK/ USA 2001
     
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1 EX), Englisch (Dolby Digital 5.1 EX), Holländisch (Dolby Digital 5.1 EX)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Holländisch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: nein
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 35
Laufzeit: 146
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer und DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
          
Inhalt:

Dies ist die Geschichte des zehnjährigen Jungen Harry Potter, der bei seinem Cousin und dessen Eltern lebt und von diesen wie ein Aussätziger behandelt wird – denn sie wissen die Wahrheit: Harry Potter ist ein Zauberer, Sohn der berühmtesten beiden Zauberer, die ermordet worden sind, als Harry noch ein Baby war. Und nichts hassen diese Spießbürger mehr als Zauberer, die nicht in ihre gewohnte, traditionelle Weltsicht passen...
Doch mit dem Ende der Grundschule beginnt für Harry eine neue Zeit – er wird vom Direktor der Hogwarts Zauberschule, Albus Dumbledore und dessen Gehilfen Hagrid zurück ins Reich der Zauberer gebracht, um auf Hogwarts zu einem fähigen Zauberer ausgebildet zu werden.
In "Harry Potter und der Stein der Weisen" begleiten wir Harry Potter in seinem ersten Jahr auf Hogwarts und bei seinem ersten großen Abenteuer...

       
Besonderheiten:

Auf DVD 1 befinden sich neben dem Hauptfilm auch noch eine Übersicht über Cast & Crew sowie ein Kinotrailer und TV-Spot.

Die Bonus-DVD stellt eine Art Schnitzeljagd dar. Ziel ist es, den Stein der Weisen zu finden. Um aber an diesen zu gelangen, müssen zahlreiche Hürden überwunden werden – hat man ihn jedoch gefunden, wird man dafür mit 7 Deleted Scenes belohnt.

DIE WINKELGASSE
Dieser Bereich lässt sich nur durch die Lösung eines Rätsels erreichen. Zum Glück hat das System nach ein paar gescheiterten Versuchen erbarmen mit uns und lässt uns auch ohne erfolgreiche Lösung des Rätsel in die Winkelstraße eintreten.
Dieser Bereich ist übrigens ein wichtiger für die Erlangung des Stein der Weisen.
DIE KLASSENZIMMER
Um diese Sektion betreten zu können, muss man erst die Winkelgasse erfolgreich hinter sich bringen. Hat man dort den passenden Zauberstab ausgesucht, kann man hier die verschiedenen Gegenstände, die auf Hogwarts unterrichtet werden auf interaktive Weise "ausprobieren".
Eventuell verbirgt sich ja hier auch der Zugang zum Stein der Weisen ;-)
TOUR
Dies ist ein interaktiver Rundgang durch die Hogwarts Zauberschule.
DER SPRECHENDE HUT
Hier werden kurz die vier Hogwarts-Häuser Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin vorgestellt - allerdings nur mit wenig originellen Dreizeilern.
DIE LÄNDEREIEN VON HOGWARTS
Hier kann man den goldenen Schnatz fangen, einen 360° Blick in Hagrids Hütte werfen, die verschiedenen Geschmacksrichtungen von Harrys Bonbons kennen lernen und man bekommt eine Kurzerklärung des Spieles Quidditch.
DIE BIBLIOTHEK
Unter diesem Punkt findet man Bildergalerien, kurze Videoclips zu den Charakteren und eine Übersicht über die Hausgeister von Hogwarts.
ORIGINAL INTERVIEWS
Diese 16-minütige Dokumentation ist eines der wenigen brauchbaren Extras dieser DVD. Cast und Crew können hier ihr Sichtweisen zu Harry Potter kundtun. Die Interviews liegen im Format 1,81:1 Letterbox vor.
BESONDERE AUSZEICHNUNGEN
Dieser Bereich ist nur ein Hinweis auf den DVD-Rom Bereich.
DVD-ROM Features: Gleich zu Beginn überrascht der DVD-Rom mit einer innovativen Ideen – wer ein Mikrofon sein Eigen nennt, kann den DVD-Rom Bereich per Spracherkennung steuern und so durch die einzelnen Abschnitte navigieren. Geboten werden Bildschirmschoner, das Harry Potter Sammlerkartenspiel, eine Demo zum Harry Potter PC-Spiel, eine Demo zum Lego Harry Potter-Set und Internet-Links. Außerdem kann man eine 360°Führung durch Hogwarts und Hagrids Hütte unternehmen. Alles in allem stellt dieser DVD-Rom Bereich eine durchaus sinnvolle Bereicherung zum restlichen Bonusmaterial dar.

Fassen wir also zusammen – außer Interviews und 7 Deleted Scenes gibt es im Grunde keine Extras, die interessant wären. Die Tour durch Hogwarts mag für Kleinkinder interessant sein, ist für alle anderen aber wohl eher uninteressant.
Überhaupt sind die meisten Extras für Leute, die bereits die Bücher gelesen haben, recht uninteressant. Allerdings bieten sie durchaus die Möglichkeit für Harry Potter-Neulinge – wie meinen werten Kollegen Florian Kriegel – die Welt des Harry Potter zu erkunden.
Objektiv gesehen ist aber unser "Befriedigend" schon fast eine Überbewertung der Extras.

Wer nur einen Software-Player und keinen Standalone besitzt, für den brechen bei "Harry Potter" harte Zeiten an – denn die DVD verweigert auf PCs den Betrieb. Lediglich der Rom-Bereich lässt sich aufrufen, beim eigentlichen DVD-Inhalt streikt die DVD jedoch.

UPDATE: die Ursache hierfür scheint in der InterActual Software zu liegen, die den DVD-Rom Bereich betreibt. Schaltet man die Autorun-Funktion des Laufwerkes aus bzw. drückt man bis zum fertigen Einlesen der DVD die Shift-Taste und startet erst dann seinen Software-Player, dann läuft die DVD doch ohne Probleme.

UPDATE 2: wie sich aus Erfahrungsberichten diverser Leser in verschiedenen DVD-Foren zeigt, scheinen auch Standalone-Player von diesem Problem betroffen zu sein. Vor allem Player mit auf DVD-Rom Laufwerken basierendem Laufwerk weigern sich, DVD 2 wiederzugeben. Näheres dazu, könnt ihr in unseren News nachlesen.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Eine stimmige Einleitung führt uns in das animierte Hauptmenü, das dann den Zugang zu den (leider nicht mehr animierten) Untermenüs ermöglicht.
Und hier liegt dann auch die Schwachstelle dieses Menüs – die Untermenüs sehen nämlich reichlich billig aus, was den Gesamteindruck über das Menü sicher nicht positiv beeinflusst.

Das Menü der Bonus-DVD ist schon aufgrund der vielen interaktiven Elemente fast durchgehend animiert, sodass sich trotzdem allen ein "Befriedigend bis Gut" ausgeht.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Nach dem fast katastrophalen Bild bei "A.I. – Künstliche Intelligenz" geht die gesamte DVD-Fangemeinde mit hohen Erwartungen an Warners nächsten Blockbuster "Harry Potter und der Stein der Weisen".
Im Großen und Ganzen kann das Bild dieses brandneuen Filmes dann auch gefallen, ein echter "Sehr Gut"-Kandidat oder gar Anwärter auf unseren Bild-Award ist "Harry Potter" aber nicht.
So ist zum Beispiel die Bildschärfe nicht auf dem bestmöglichen Niveau, sodass das Bild die ganze Zeit über eine gewisse "Weichheit" aufweist. Auch feine Details haben in anderen Transfer schon besser ausgesehen. Nichtsdestotrotz kann die Schärfe aber dennoch als gut bezeichnet werden.
Sehr schön fällt auch die natürliche Farbwiedergabe auf, die dem Film den passenden Look gibt.
Was den Kontrast betrifft, so ist zu sagen, dass auch dieser nicht uneingeschränkt zufrieden stellen kann. Das Bild wirkt des Öfteren zu hell und große, sehr helle Flächen neigen zur Überstrahlung. Erfreulich ist jedoch, dass der Kontrast auch bei den dunklen Szenen eine halbwegs gute Figur macht und noch Details erkennen lässt. Insgesamt ist aber für den Kontrast nur die Teilnote "Befriedigend bis Gut" drin.
Das Rauschverhalten kann – mit Einschränkungen – ebenfalls gefallen. Zwar ist bei Nachtszenen leichtes Hintergrundrauschen erkennbar, letztendlich präsentiert sich jedoch ein relativ rauscharmes Bild, wenngleich man dem Transfer eben keine völlige Rauschfreiheit attestieren kann.
Die Lauflänge von 146 Minuten macht sich ebenfalls bemerkbar – in Form von gelegentlichen Treppchenmustern, die allerdings nur bei genauem Hinsehen als störend auffallen. Mit einer Bitrate von 6,55 Mbit/ sek für Bild und Ton ist im Grunde auch genug "Reserve" für ein gutes Bild gegeben.
Zum Schluss seien noch die leichten Nachzieheffekte erwähnt, die zusammen mit der weichen Bildschärfe auf den Einsatz eines Rauschfilters hindeuten.
Die aufgelisteten Mängel klingen übrigens "auf dem Papier" schlimmer als sie letztendlich sind. Insgesamt hat Warner hier ein gutes Bild zustande gebracht, mit dem man durchaus zufrieden sein kann.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Auch beim Ton kann "Harry Potter und der Stein der Weisen" nicht in der Referenzliga mitspielen – dennoch bekommt man einen wirklich netten Soundtrack geboten.
Die Surroundkanäle werden für meinen Geschmack jedoch zu wenig extensiv genutzt und des Öfteren wirkt der Ton doch eher auf den Frontbereich konzentriert. Andererseits gibt es wieder Szenen – als Beispiel sei hier das Quidditch-Match genannt – , in denen es, salopp ausgedrückt, "richtig zur Sache geht".
Auch kann der Dolby Digital 5.1 EX Track mit einigen gut platzierten Surroundeffekten gefallen, die es jedoch nur an ausgewählten Stellen gibt. Ansonsten dienen die hinteren Kanäle eher der Ausbreitung der Filmmusik im Raum als Umgebungsgeräuschen.
So reicht es dann leider nicht zur Höchstnote – denn an einigen Stellen, bei denen die Backspeaker schweigen, denkt man sich einfach, dass hier die Platzierung von Umgebungsgeräuschen angebracht gewesen wäre. Klar, zuviel des Guten ist auch nicht ideal – hier aber gibt es eindeutig zu wenig Aktivität auf den Surroundkanälen.
Technisch sind die verschiedenen Sprachfassungen weitgehend identisch – so hat die englische Tonspur keine Vorteile gegenüber der deutschen oder holländischen Synchronfassung.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Eingefleischte Harry Potter-Fans werden sicherlich die eine oder andere Veränderung im Vergleich zum Buch feststellen und den Film deswegen verteufeln.
Nichtsdestotrotz stellt der Film eine solide Verfilmung des Buches von Joanne K. Rowling dar.
Eines stimmt auch – Harry Potter ist nicht nur für Kinder interessant. Auch Erwachsene mit Phantasie, die sich nicht schämen, im nächst gelegenen DVD-Fachmarkt diese DVD zu erwerben, werden ihren Spaß haben.
Technisch stellt die DVD jedenfalls mehr als zufrieden, wenngleich die Extras wohl eher in die Rubrik "Was die Welt nicht braucht" einzuordnen sind. Andererseits werden Kinder sicherlich ihren Spaß an der Erforschung der Bonus-DVD mit all ihren kleinen Rätseln haben – auch wenn der Vater fluchend überlegt, wie er die DVD am besten vernichten könnte, da ihn die Rätsel einfach nur zur Weißglut treiben, weil er eigentlich nur die Deleted Scenes sehen will ohne vorher stundenlang herumsuchen zu müssen.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.