> Diese Seite drucken <

  

Get Carter

Die Wahrheit tut weh

  

Getestet von Florian Kriegel

Email: fk@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 05.02.2002
Im Handel ab: 24.01.2002
   
Deutscher Titel: Get Carter - Die Wahrheit tut weh
Originaltitel: Get Carter
Land / Jahr: USA 2000
     
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1) Englisch (Dolby Digital 5.1) Italienisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Holländisch, Schwedisch, Finnisch, Isländisch, Dänisch, Norwegisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: nein
Verpackung: Snapper Box
Kapitel: 28
Laufzeit: 99
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
          
Inhalt:

Nachdem Jack Carters Bruder Richie bei einem Autounfall ums Leben kommt, beweist Jack auf einmal Familiensinn und kümmert sich um seine Nichte und deren Mutter. Als sich herausstellt, dass es sich bei dem Tod seines Bruders um einen Mord handelt, hat Jack Carter nur noch Rache im Sinn. Als unbarmherziger Schuldeneintreiber und Killer ist Carter plötzlich wieder ganz der Alte.

       
Besonderheiten:

Eine gelungene Extraausstattung bekommt man leider überhaupt nicht geboten. Ein Audiokommentar des Regisseurs, rund 8 Minuten nicht verwendeter Szenen, ein Original-Trailer und wenige Infos über die Besetzung, stellen die komplette Ausstattung dar. Ob es nun daran liegt, dass der Film nicht sehr erfolgreich in den Kinos war, sei mal dahingestellt. Ein kleines Making-Of hätte der DVD jedenfalls nicht schlecht getan.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Das gesamte Menü der „Get Carter“-DVD wurde anamorph abgetastet. Leider hat man sich nicht die Mühe gemacht und das Menü animiert oder besonders hübsch designed. Zusätzlich wurde es noch mit Musik unterlegt. Mehr als ein „befriedigend“ ist leider nicht drin.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Zum Glück wird man bei der Qualität des Bildes keineswegs enttäuscht. Das Bild kann fast vollkommen überzeugen. Die Farben sind knackig, der Kontrast ist durchweg ohne Mängel. Erfreulicherweise ist ein kein Rauschen zu erkennen, der einzige Wehrmutstropfen ist die Schärfe, die an einigen wenigen Stellen noch feiner hätte sein können. Ansonsten ist der Bildtransfer sehr gut gelungen, was wir mit entsprechender Bewertung honorieren.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

„Get Carter“ ist eine gesunde Mischung aus Thriller und Action. Dementsprechend verhält sich auch die Klangkulisse, die bei aufkommender Action immer wieder Dynamik und Raumfülle beweist. Andererseits ist der Film auch dialoglastig, aber auch dort wird man von der Klangqualität nicht enttäuscht. Gespräche sind immer sehr gut zu verstehen; insgesamt eine fast sehr gute Vorstellung.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Tja, wieso ist der Film gefloppt ? Zu wenig Action oder zu flache Handlung ? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, denn ich fand „Get Carter“ als Actionthriller unterhaltsam. Stallone-Fans sollten angesichts der sehr guten technischen Qualität der DVD zugreifen, alle anderen, sollten vielleicht erst mal einen Blick in den Film werfen. Die Extraausstattung hätte ein ganzes Stück umfangreicher ausfallen können, ansonsten ist die Scheibe „düster und cool“.

       
 
Wertung:
  (gut)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.