> Diese Seite drucken <

  

V wie Vendetta

V wie Vendetta

  

Getestet von Oliver Hummell

Email: oh@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 09.08.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 21.06.2007
   
Deutscher Titel:
Originaltitel: V for Vendetta
Land / Jahr: USA 2006
     
Bildformat: 2,40:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital Plus 5.1), Englisch (Dolby Digital Plus 5.1), Englisch (Dolby Digital TrueHD 5.1)
Untertitel: Englisch, Deutsch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Elite HD-DVD-Case (rot)
Kapitel: 33
Laufzeit: 133
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: HD-DVD 30 / Dual Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
          
Inhalt:

In einem fiktiven Großbritannien der Zukunft: "V" (Hugo Weaving) ein belesener und intellektueller, aber zugleich auch rachsüchtiger und brutaler Mensch hat sein Leben der Befreiung seiner Mitbürger verschrieben. Getrieben von persönlicher Vergeltungssucht will der maskierte Unbekannte mit gezielten Anschlägen die Führungsriege eines totalitären Regimes zur Strecke bringen, das sein Volk bedingungslos ausbeutet und tyrannisiert. Als Evey (Natalie Portman) Vs Geheimnis auf die Spur kommt, entdeckt sie auch die Wahrheit ihrer eigenen Vergangenheit – und entwickelt sich zu einer unerwarteten Verbündeten bei seinem Ziel, Freiheit und Gerechtigkeit für eine durch Grausamkeit und Korruption unterdrückte Gesellschaft zurückzugewinnen.

       
Fazit:

Über das typische Warner-Standardmenüdesign erreicht man eine ganze Reihe von Extras, besonders interessant ist dabei das In-Movie Experience. Außerdem gibt es diverse Featurettes und ein sehr witziges Rapvideo von Natalie Portman.

Eine leichte Enttäuschung ist hingegen das Bild von "V für Vendetta". Bei einem derart visuell aufwändigen und durchgestylten Film hätte man sich ein bisschen mehr Plastizität gewünscht. Sicher gibt es einige wirklich gute HD-Momente, aber über die volle Distanz ist das Bild doch recht weich und lässt gerade die Gesichter nicht so knackscharf wirken, wie man es sich gewünscht hätte. Auch der Kontrast ist relativ flach und die Farben blass. Dafür ist das Bild rauscharm und auch die Kompression arbeitet sehr unauffällig.

Nichts zu meckern gibt es im Tonbereich. Der Surroundmix ist teilweise schon brachial. Weder Subwoofer noch die Rear-Lautsprecher werden vernachlässigt und sorgen für eine sehr breite Klangkulisse.

Würde das Bild einen etwas höheren Schärfegrad aufweisen, so könnte man mit dieser HD-DVD vollkommen zufrieden sein.

       
 
Wertung:
  (gut)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.