> Diese Seite drucken <

  

Ein Colt für alle Fälle - Season 1

  

Getestet von Kay Puppa

Email: kp@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 16.01.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 14.01.2008
   
Deutscher Titel: Ein Colt für alle Fälle
Originaltitel: The Fall Guy
Land / Jahr: USA 1981
     
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 mono), Englisch (Dolby Digital 2.0 mono)
Untertitel: Deutsch, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 12 je Episode
Laufzeit: 1074
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (6x)
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
          
Inhalt:

Colt Seavers fährt Autos zu Schrott, lässt sich anzünden und springt auch mal aus einem Flugzeug. Er ist Stuntman beim Film. Und weil das für den Lebensunter-halt nicht reicht, macht er nebenbei einen wirklich gefährlichen Job: Er ist Kopfgeldjäger.

Colt Seavers jagt Ganoven, die auf Kaution aus dem Knast rauskommen und bei der Gelegenheit gleich ganz ausbüchsen. Unterstützt wird er dabei von seiner sexy Assis-tentin Jody Banks und seinem tollpatschigen Cousin Howie
Munson.

       
Besonderheiten:

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Das Menü von diesem Klassiker stellt sich als einfaches 4:3 Stillframe Menü da, das aber sehr schön zur Serie passend designed wurde. Allerdings hätten kleine Animationen oder Hintergrundmusik einiges zur Atmosphäre beigetragen. Das Bonusmaterial ist aufgeteilt worden, so finden wir die 15 Minuten lange Featurette "Ein amerikanischer Klassiker" auf der ersten Disc vor, welches ein kleines Making of aus der Retroperspektive darstellt. Das Musik-Video zum Titelsong der Serie versteckt sich auf der letzten Disc.

Der Ton der Serie liegt in Dual-Mono vor, womit sie wie alle Serien dieser Zeit natürlich etwas altbacken ist, doch auf DVD klingt dieser Ton recht klar und für Mono relativ sauber. Dies kann allerdings nicht über die typische Dynamikarmut hinweg trösten. Beim Bild sieht es da ähnlich aus, dies hat über die Jahre etwas gelitten. So finden wir stark schwankende Qualität vor. Einige Szenen wirken fast optimal, bieten eine gute Schärfe, kräftige Farben und ein ruhiges Bild. In anderen Momenten fallen uns sehr starkes Rauschen und eine gewisse Unschärfe, teilweise auch leicht verwaschene Farben ins Auge. Es ist also schwer, von einem guten oder einem schlechten Bild zu sprechen.

Fest steht nur eins: Wer sich den Klassiker unter den TV-Serien ins Heimkino holt, sollte auf wechselnde Qualität beim Bild gefasst sein, die allerdings noch über den alten Bändern für die TV-Ausstrahlung angesiedelt zu sein scheint. Insgesamt ist es aber erfreulich, dass auch diese Serie es im zweiten Frühling der DVD-Zeit endlich auf dieses Medium geschafft hat.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.