> Diese Seite drucken <

  

October Sky

  

Getestet von Christian Auth

Email: ca@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Anmerkung: UK Import-DVD
Review Datum: 11.07.2000
   
Deutscher Titel:
Originaltitel: October Sky
Land / Jahr: USA 1999
     
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch und Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Englisch, Holländisch, Deutsch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch, Griechisch, Hebräisch, Polnisch und Tschechisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Ja (Chapterliste und Gewinnspiel)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 18 Kapitel
Laufzeit: 103 Min.
TV Norm: PAL
FSK: keine FSK Freigabe, sondern PG
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Universal / Columbia Tristar Home Video
          
Inhalt:

Im Oktober 1957 wurde der Satellit Sputnik von Rußland ins All geschickt und war damit auch für die amerikanische Bevölkerung erstmals am nächtlichen Sternenhimmel mit bloßem Auge auszumachen. Dieses historische Ereignis ist für den Protagonisten (der talentierte Newcomer Jake Gyllenhaal) des inspirierenden und überraschend gelungenen Coming-Of-Age-Dramas "October Sky" das Schlüsselereignis, das ihn veranlaßt, sich für Raketenbau zu interessieren. Die Story basiert auf der Autobiographie "Rocket Boys" des NASA-Ingenieurs Homer Hickam, der sich darin an seine Jugend in der kleinen Kohlebaustadt Coalwood in West Virginia erinnert.

       
Besonderheiten:

Die DVD bietet eine grundsolide Ausstattung. Angefangen von einem Making of (deutsch untertitelt), ausführlichen Produktionsnotizen (englisch) und Biografien bis hin zum originalen Kinotrailer (deutsch untertitelt) und Weblinks bekommt man alles wissenswerte geboten. Gut, der eine oder andere würde sich noch geschnittene Szenen oder Outtakes wünschen, aber insgesamt kann man hier wirklich zufrieden sein. Besonders wir deutschen, profitieren von der deutschen Sprachfassung, die uns das warten auf die deutsche DVD erspart.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menüdesign ist nur ziemlich schlicht ausgefallen. Die Übersicht und die Bedienung sind zwar sehr gut ausgefallen, etwas mehr Optik wäre aber wünschenswert gewesen.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Das anamorph abgetastete Bild ist kurz gesagt sehr gut, die Farben wirken sehr natürlich, die Schärfe ist in allen Szenen sehr detailliert und auch der Kontrast gibt kein Grund zur Klage. Selbst Bildrauschen ist nur in minimalen Zügen auszumachen und stört das Artefakt- und Dropoutfreie Bild in keinster Weise. Klasse.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Die Mehrkanaltonabmischung ist wie bereits das Bild sehr gelungen. Bei den häufigen Raketenstarts und die damit verbundenen ersten Fehlversuche oder Querschläger wurden tontechnisch sehr gut wiedergegeben. Sogar die Surroundkanäle wurden dabei sehr effektiv in das Geschehen eingebunden und so schoss schon mal eine Rakete direktional durchs heimische Wohnzimmer. Auch die Dynamik kam nicht zu kurz, häufig sausten dicke Lokomotiven, mit realitätsnaher Bassunterstützung durch die Provinz und ließen das Heimkino beben. Das gleiche gilt für die tolle Klangkulisse und den fein positionierten Umgebungsgeräuschen, man hatte sich immer in die Handlung einbezogen gefüllt. Die Dialoge überzeugen ebenfalls und tönten durchgehend sauber und verständlich aus der Mittenbox. Um es nun kurz zu machen, ein wirklich harmonisches Klangbild, welche alle Vorzüge des Mehrkanalverfahrens ausschöpft.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Eine DVD, die sich wirklich lohnt, den nicht nur der Film ist eine Empfehlung wert, sondern auch die beispielhafte Qualität.

       
 
Wertung:
  (gut)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.