> Diese Seite drucken <

  

Happy Feet

2 Disc Special Edition

  

Getestet von Oliver Hummell

Email: oh@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 27.04.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 30.03.2007
   
Deutscher Titel: Happy Feet
Originaltitel: Happy Feet
Land / Jahr: USA 2006
     
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1 EX), Englisch (Dolby Digital 5.1 EX), Portugiesisch(Dolby Digital 5.1 EX)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Clone mit Pappschuber
Kapitel: 28
Laufzeit: 104
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
          
Inhalt:

Kaiserpinguine sind zum Singen geboren. Außer Mumble – er ist zum Tanzen geboren... zum Stepptanzen. Dieses für Pinguine ungewöhnliche Verhalten führt schließlich dazu, dass Mumble seine Heimat verlassen muss und sich in die weite, kalte Welt hinauswagt. Begleitet wird der von seinen Freunden den Adelie-Pinguinen und dem allwissenden Felsenpinguin Lovelace. Mumble begibt sich auf eine abenteuerliche Reise und beweist schließlich, dass man wirklich etwas bewegen kann – wenn man nur sich selbst treu bleibt.

       
Besonderheiten:

Die Liste der Extras dieser "2 Disc Special Edition" liest sich relativ lang, ist aber nicht besonders gehaltvoll. Neben zusätzlichen Szenen gibt es eine Steptanzstunde, drei Musikvideos, Spanischunterricht, zwei wirklich sehr kurze Dokus über die Entstehung des Films, den Trailer und einen Looney Tunes-Cartoon. Das ist alles wenig spannend und auch für Kinder nicht unbedingt interessant.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Ein schön animiertes Hauptmenü bietet Warner seiner (sicher meist jungen) Käuferschaft, in dem sich der kleine Mumble vor einer Eisbergkulisse die Seele aus dem Leib tanzt. Die Untermenüs und sämtliche Menüs auf der zweiten DVD sind nicht animiert und wirken ein wenig einfallslos.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Wie bei einem digitalen Animationsfilm zu erwarten präsentiert sich das Bild sehr sauber und ohne Defekte. Die Farben sind knallbunt, Rauschen ist kaum auszumachen, auch die Kompression verhält sich sehr dezent. Die Bildschärfe ist allerdings etwas wechselhaft. Gerade zu Beginn des Films wirkt das Bild relativ weichgezeichnet, im Hintergrund sind selten Details erkennbar. Es gibt aber auch tolle Momente wie zum Beispiel der Flug über die Berge in Kapitel 12. Über die ganze Distanz gesehen ist das Bild allerdings nur mit "gut" zu bewerten, gerade weil andere Animationsfilme wie kürzlich "Cars" gezeigt haben, dass es noch eine ganze Ecke besser geht.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

"Happy Feet" lebt von seiner Musik und daher bestimmt sie auch die Tonmischung. Relativ unspektakulär ist diese geworden, wie häufig bei CGI-Animationsfilmen ist der Mehrkanalton sehr zahm abgemischt und lässt eine gewisse Dynamik vermissen. Als Entschuldigung könnte man anführen, dass der Film wenige Szenen bietet, in denen sich ein Surroundfeuerwerk auch lohnen würde.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Richtig überzeugen kann die DVD von "Happy Feet" nicht, zumal als "Special Edition" angekündigt. Das Bonusmaterial ist mager und auch Bild und Ton bleiben ein wenig hinter den Erwartungen zurück.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.