> Diese Seite drucken <

  

Under Suspicion - Mörderisches Spiel

Limited Edition

  

Getestet von Christian Bartsch

Email: cb@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 30.01.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 14.01.2002
   
Deutscher Titel: Under Suspicion - Mörderisches Spiel
Originaltitel: Under Suspicion
Land / Jahr: USA 2000
     
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.0
Untertitel: Deutsch, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex und Menüstruktur
Verpackung: Amaray Box (mit doppeltem DVD Einleger)
Kapitel: 16
Laufzeit: 106
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer und DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Splendid Entertainment
          
Inhalt:

Henry B. Hearst ist reich und lebt mit seiner bildhübschen Frau in Puerto Rico. Als Gast einer Spendengala soll er die Anwesenden um Spenden bitten. Da ruft ihn Detective Victor Benezet an, um ihn um eine Aussage in einem Mordfall an einem jungen Mädchen zu bitten. Doch aus der kurzen Befragung wird ein langes Verhör, in dem sich Hearst immer mehr widerspricht. Immer mehr dringen die Polizisten in Hearsts intimes Privatleben vor. Ist Hearst der Mörder? Alle Hinweise deuten darauf hin, bis der Fall plötzlich eine Wendung nimmt...

       
Besonderheiten:

Die limited Edition, die für rund 30 Euro in den Kaufhäusern erhältlich ist, enthält zusätzlich die DVD des Films "Das Verhör", von dem "Under Suspicion" das Remake ist. Hierbei handelt es sich um einen französischen Film mit Lino Ventura, Michel Serrault und Romy Schneider. Obwohl dieser Film fernab von Hollywood entstanden ist, so schafft er es doch, dem Remake den Rang abzulaufen. Insgesamt wirkt die Urfassung geradliniger, stimmiger und schafft es, eine noch dichtere Atmosphäre aufzubauen. Der Film selber liegt in 1,66:1 nicht anamorph (was auch technisch unmöglich wäre) vor und ist mit dem deutschen Synchronton in mono ausgestattet. Zu diesem ganz besonderen Bonbon kommen noch die "üblichen" Extras auf der Haupt-DVD. Dazu zählen Ausschnitte aus Werbematerialien, wie z.B. die üblichen Interviews und das man sich eben ganz schrecklich lieb hat. Ja, und wer dann noch an Blumen und Bienen glaubt, der kann sich zusätzlich in den Texttafeln auslassen oder natürlich den Trailer schauen bzw. einen Blick hinter die Kulissen werfen. Insgesamt bekommt man für also gut 30 Euro ein schickes Doppelpack, andere Publisher bieten hier meist nur einen Film für diesen Preis.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Das Menü ist recht ansehnlich geworden. Nicht nur die Farbauswahl, auch die generelle Gestaltung ist gut gelungen und gibt ein sehr positives Gesamtbild ab. Die Kapitelauswahl ist animiert und ebenfalls gut zu bedienen. Ein schönes Menü, das den Bildern des Films mehr als gerecht wird.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

Obwohl "Under Suspicion" recht neu ist, so ist das Bild doch stark rauschanfällig. Davon abgesehen wurde das Bild absichtlich sehr stark farbkorrigiert und spielt ähnlich wie schon "Traffic" (übrigens auch von Splendid) mit den verschiedenen Farbtönen für verschiedene Situationen. Der Kontrast ist ebenfalls recht stark, aber auch hier darf man wohl von einem Stilmittel sprechen. Die Farben sind gemäß der Bearbeitung recht knallig, wirken jedoch nicht überzogen. "Das Verhör" macht einen älteren Eindruck, wirkt farblich etwas dejustiert und kann die Bearbeitung mit einem Rauschfilter nicht ganz verbergen. Für diese Art von "Zusatz" ist die gebotene Qualität aber immer noch überzeugend.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Das Dialogfilme nicht nur auf Dialoge beschränkt sein müssen, beweist "Under Suspicion" hervorragend. Die dynamischen Musikeinsätze tönen aus allen Boxen und tragen somit zu einem starken Gesamtbild bei. Auch die Szenen, in denen Hearst sich auf der Straße befindet, geben eine gute räumliche Tiefe wieder. Insgesamt also eine Abmischung, wie man sie sich bei einem Titel dieses Genres nur wünschen kann. "Das Verhör" liegt nur in mono vor, kann aber ebenfalls unter Berücksichtigung des Alters überzeugen.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Das Doppelpack aus "Under Suspicion" und "Das Verhör" gibt eine gute Figur ab und erlaubt es dem Zuschauer, selbst seinen Favoriten zu küren. Schön kann man so beide Titel vergleichen und vielleicht erkennt der ein oder andere ja, dass ein Remake nicht automatisch besser sein muss. "Under Suspicion" ist aber auch als eigenständiger Film ein sehenswertes Stückchen Hollywood und hebt sich angenehm von der breiten Masse ab. Der Preis ist für ein Doppelpack ebenfalls recht angenehm ausgefallen.

       
 
Wertung:
  (gut)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.