> Diese Seite drucken <

  

Ballfieber

Fever Pitch

  

Getestet von Stefan Paulmayer

Email: sp@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 12.05.2003
Im Handel ab: 27.05.2002
   
Deutscher Titel: Ballfieber - Fever Pitch
Originaltitel: Fever Pitch
Land / Jahr: USA 1997
     
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Zettelchen mit Kapitelauswahl
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 16
Laufzeit: 99
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Splendid Entertainment
          
Inhalt:

Pauls ganze Leidenschaft gehört dem Fußball. Bis zu dem Tag, an dem er seine große Liebe Sarah kennenlernt. Trotz vieler Gegensätze verlieben sie sich ineinander und werden ein Paar. Während sich für Paul, dessen Leidenschaft natürlich weiterhin "seinem" Club gehört, dadurch nichts ändert, kämpft Sarah – die Fußball für hirnloses Herumgerenne hält – darum, wenigstens den zweiten Platz in Pauls Leben halten zu können. Letztendlich droht die stürmische und wechselhafte Beziehung im Abseits zu enden ... bis Sarah beim großen Entscheidungsspiel selbst vom Fußballfieber ergriffen wird ...

       
Besonderheiten:

Als einziges "Extra" steht ein Trailer zur Verfügung. Weitere, auf "Ballfieber" bezogene Extras, sind nicht vorhanden. Jedoch werden Werbetrailer zu weiteren Titeln aus dem Splendid/ Warner-Programm geboten.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Einerseits ist es ja witzig, das Menü mit an den Film angelegten Themen zu gestalten, aber irgendwie wirkt die Gestaltung in diesem Fall doch ein wenig dilettantisch. Durch die Verwendung von wenig attraktiven "Clip Arts" wirkt das Menü unprofessionell und wenig ansprechend. Außerdem fehlt die anamorphe Codierung bzw. die Auslegung des Menü für 16:9 im Allgemeinen.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Grandios – "Ballfieber" dürfte wahrscheinlich Splendids bisher bestes Bild bieten. Rauschfreiheit und messerscharfe Klarheit sowie recht natürliche Farben kennzeichnen diesen Transfer. Das Schärfeverhalten dieser DVD ist schlicht und einfach perfekt. Es fällt wirklich schwer, hier etwas Negatives zu finden. Hier könnte eigentlich nur angeführt werden, dass bei Gesichtern die Kanten etwas doppelkonturig daherkommen.
Der Kontrast ist ebenfalls recht ordentlich gelungen, wenngleich er stellenweise vielleicht etwas zu hell wirkt – was jedoch nicht sonderlich schwer wiegt. Insgesamt gefällt das Bild in jedem Fall und bei großzügiger Auslegung unserer Wertungskriterien geht sich sogar ein "Gut bis Sehr Gut" aus.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Mager, mager – lediglich ein deutscher Dolby Digital 5.1 wird hier offeriert, der obendrein noch nicht einmal besonders gut klingt. Der Ton ist eindeutig zu centerorientiert und bietet nur wenig räumliche Ausbreitung. Für unseren Geschmack wurde der Center zu leise abgemischt und es hätte dem Soundtrack durchaus nicht geschadet, wenn man mehr Umgebungsgeräusche auf die hinteren Kanäle gelenkt hätte.
Außerdem fällt hin und wieder ein störendes Rauschen im Ton auf, das vor allem bei leisen Dialogsequenzen wahrnehmbar ist.
Wenigstens ist die Sprachverständlichkeit ausgezeichnet – aber für eine gute Note ist das zu wenig...

   
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Bildtechnisch haben wir es mit einer vortrefflichen Scheibe zu tun, was den Ton und die Extras angeht, so wird man jedoch herbe enttäuscht sein.
Wie auch immer - aufgrund der wirklich sehr schönen Bildqualität kann man zu dieser DVD greifen. Zumal es für deutsche Käufer sowieso keine Alternative gibt...

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.