> Diese Seite drucken <

  

Orca - der Killerwal

  

Getestet von Stefan Paulmayer

Email: sp@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 23.05.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 26.3.2002
   
Deutscher Titel: Orca - der Killerwal
Originaltitel: Orca
Land / Jahr: USA 1977
     
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Englisch, Spanisch Dolby Digital 2.0 Mono
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Holländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Türkisch, Dänisch, Finnisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Zettelchen mit Kapitelauswahl
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 20
Laufzeit: 88
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment
          
Inhalt:

Kaptain Nolan ist ein ganz harter Hund. Seit Jahren jagt er Wale und er kennt kein Erbarmen. Wale bringen gutes Geld und das zählt.
Doch er hat seine Rechnung ohne Orca gemacht. Als er dessen Weibchen erlegt, sinnt der Killerwal nach Rache – sei Ziel: Nolan und dessen Walfängercrew auslöschen - koste es, was es wolle.
Doch auch Nolan gibt sich nicht geschlagen. Am Ende heißt es Mensch vs. Wal – Nolan vs. Orca...

       
Besonderheiten:

Dieses Kapitel ist schnell abgeschlossen: ein Kinotrailer, der löblicherweise anamorph abgetastet worden ist, ist das einzige „Extras“ dieser DVD.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Wie immer bei Canal Plus-Titeln muss man zuerst die Sprache wählen, mit der man wünscht, die DVD abzuspielen.
Danach gelangt man in ein langweiliges 4:3 Menü, dessen größter Höhepunkt die Musikuntermalung ist. Hier hat sich Kinowelt sichtlich nur wenig Mühe gegeben, was wir zu „belohnen“ wissen...

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Für sein Alter von gut 25 Jahren macht der Film auf DVD eine wirklich gute Figur. So sehr neue Kinowelt-DVDs vom Bild her enttäuschen mögen (man erinnere sich nur an „Tiger & Dragon“ oder „Thirteen Days“), so sehr gefallen Kinowelt-DVDs, wenn der Titel aus dem Canal Plus-Paket kommt. Böse Zungen könnten nun behaupten, dass das daran liegt, dass bei diesen Titel nicht Kinowelt selbst, sondern Canal Plus für die Erstellung des Transfers zuständig ist...
„Orca“ beeindruckt vor allem mit der fast völligen Rauschfreiheit des Bildes, die für einen so alten Film sehr bemerkenswert ist. Denn meist erkennt man ältere Filme sehr gut am Bildrauschen...
Auch die Farben befinden sich auf sehr gutem Niveau - kräftig und zugleich natürlich, zu jedem Zeitpunkt aber genau richtig getroffen.
Die Bildschärfe ist fast sehr gut, nur bei schnelleren Bewegungen oder Kameraschwenks schleichen sich leichte Unschärfen ein, die vernachlässigbar sind.
Vom Kontrast her gibt es auch nur Gutes zu berichten – er ist ebenso perfekt wie die Kompression.
Bewertet man den Film im Verhältnis zu seinem Alter, so muss man wohl „Sehr Gut“ geben. Im Vergleich mit neuen TOP-Transfers ist er aber immer noch „Gut bis Sehr Gut“ – und sticht damit auch viele Kinowelt-DVDs neuerer Zeit aus...

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Mono bleibt Mono bleibt Mono – auch wenn man den Ton auf zwei Kanäle legt, kann der Monoton trotzdem nie wirklich zufrieden stellen. Er klingt eingeengt, wenig dynamisch – so wie Mono eben klingt.Übel nehmen sollte man Kinowelt den Monoton aber nicht, da der Film aus einer Zeit stammt als selbst Dolby Surround noch in den Kinderschuhen gesteckt ist.Das wichtigste Kriterium bei Mono, die Sprachverständlichkeit, ist jedoch gegeben. So nehmen wir, was wir kriegen können und sind fast froh, dass man den Ton nicht künstlich auf Surround, oder gar 5.1, „aufgeblasen“ hat. Andererseits sieht man immer wieder, dass gute Neumischungen durchaus ihren Reiz haben...Wie bei Mono üblich, sehen wir von einer Bewertung ab.

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Auch wenn der Film vom Grundthema her absurd ist – ein Wal rächt seine Familie in bester Rambo-Manier (überspitzt ausgedrückt) – hat er doch seine Reize und man kann sich des Öfteren ein Schmunzeln nicht unterdrücken.
Technisch ist die DVD auf jeden Fall eine Empfehlung. Das Bild ist für das Alter hervorragend und lässt keine Wünsche offen. Leider gibt es keine Extras, was doch recht schade ist. Bisher konnte Kinowelt doch bei jedem Canal Plus-Titel irgendwas herankarren – wieso hat das hier nicht geklappt?
Wie auch immer – wer den weißen Hai mag, der wird Orca lieben...

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.